Steeple-Newsletter

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und anmelden, schon informieren wir Sie aktuell darüber, wer und was gerade abgeht!

31.01.02: Der Mann ist hart im nehmen. Nur drei Wochen nach seinem dritten Rang in Casablanca absolvierte der Marokkaner Saidou Kamal seinen zweiten Marathon im neuen Jahr 2002. In Marrakesch löste er sich bei Kilometer 30 von den Wegbegleitern und siegte in 2:14:56 Stunden. Seine beiden Landsleute Chadli My Tahar (2:15:30 h) und Abdel Aitzouri (2:15:55 h) belegten die Ehrenplätze. Den Streckenrekord (2:08:15 h) des WM-Sechsten Abdelkader El Mouaziz, der diese Veranstaltung bereits drei Mal (1996, 1997 und 1999) gewonnen hat, verfehlte er allerdings deutlich. Die Rumänin Ionelia Vasile distanzierte mit 2:54:16 Stunden die Vorjahressiegerin Marina Ivanova Lucas, die nur 27 Sekunden zurück lag. Rund 5000 Teilnehmer aus 14 Ländern waren bei der 13. Auflage am Start.

31.01.02 : Der 32-jährige Franzose Stéphane Diagana ist kein Freund der Hallensaison. 1993 gab der Europarekordler über 400 Meter Hürden seinen letzten Auftritt unterm Dach. 1992 bei der Hallen-EM war er Sechster über 200 Meter. Doch jetzt erklärte der Ex-Weltmeister, dass er am 13. Februar beim Indoor-Meeting in Eaubonne im Department Val-d'Oise starten wird.

31.01.02: Die Hallen-Europameisterschaften in Wien haben einen höchst attraktiven Blickfang: Keine Geringere als Patricia Kaiser, Miss Austria des Jahres 2000, ist bei den Titelkämpfen im Dusika-Stadion (1. bis 3. März) Hostess. Die Linzerin sagte spontan ihre Hilfe bei der EM zu.Denn die 17-Jährige ist und bleibt trotz ihrer glänzenden Karriere als Model und Sängerin der Leichtathletik
eng verbunden. Patricia Kaiser ist ja als Vizemeisterin eine der besten österreichischen Speerwerferinnen. Die bildhübsche Sportlerin wird während der EM zunächst im Presseteam mitarbeiten und dort die Akkreditierungen den Medienvertretern aus ganz Europa aushändigen. Samstags (2. März) hat sie einen Auftritt in Linz und steht dann am Finaltag im VIP-Bereich als Hostess zur Verfügung. Ohnehin arbeiten viele Prominente im Presseteam mit. So etwa auch Theresia Kiesl, die Olympia-Dritte über 1500 Meter von 1996, die attraktive Rekord-Geherin Viera Toporek und die burgenländische Rekordläuferin Ruth Schneeberger. Geleitet wird das Pressezentrum von Roland Knöppel (früher ORF) und Renate Öhy, die seit Jahren beim Mehrkampf-Meeting in Götzis die Pressechefin ist.

31.01.02: Dieter Baumann ist zurück. Nach seiner Dopingsperre gab der Tübinger am vergangenen Sonntag beim Sparkassen-Indoor in Dortmund sein mit Spannung erwartetes Comeback. Als Zweiter hinter Olympiasieger Million Wolde legte er die 3000 Meter in 7:47,54 Minuten zurück. Nun soll wieder der Sport für den Olympiasieger von 1992 sprechen. Am Sonntag absolviert er beim Sparkassen-Cup in Stuttgart sein nächstes Rennen. Mehr dazu in unseren Berichten...

31.01.02: Olympiasiegerin Cathy Freeman, die derzeit an ihrem Comeback arbeitet, trainierte Anfang der Woche in Homebush mit dem australischen 400-Meter-Kader. Trainer Peter Fortune traut ihr nach ihrer über einjährigen Wettkampfpause bereits wieder zu, der nationalen Konkurrenz die Stirn zu bieten. Am 7. März steht beim Grand-Prix-Meeting in Melbourne ein erster Härtetest an. 

31.01.02: Der britische Hürdensprinter Colin Jackson, der am vergangenen Freitag in Karlsruhe glänzend in die Hallensaison startete, will die Farben von Wales bei den Commonwealth Games im Juli in Manchester vertreten.

31.01.02: Die spanische Weitspringerin Niurka Montalvo, 1999 Weltmeisterin in Sevilla, muss wegen einer Fußverletzung auf die Teilnahme an der Hallen-Europameisterschaft in Wien verzichten. Ihr Blick gilt nun ganz der Freiluft-EM in München.

30.01.02: Deutschlands Top-Sprinter Tim Goebel wird nach einem Muskelfaserriss, den er sich beim Meeting in Karlsruhe am vergangenen Freitag zuzog, voraussichtlich in der weiteren Hallensaison nicht mehr in Erscheinung treten können.

30.01.02: Mit Wirkung vom 1. Januar 2002 haben drei große Ratinger Sportvereine einen Kooperationsvertrag geschlossen, der über ihre bisherige Zusammenarbeit in der LG Ratingen und beim erfolgreichen Ratinger Silvesterlauf hinausgeht. ASC Ratingen-West, TuS Homberg und TV Hösel (zusammen ca. 4.500 Mitglieder) haben vereinbart, sich gegenseitig Mitgliedsrechte einzuräumen. Das bedeutet für die Mitglieder eines Vereins, dass sie ohne zusätzliche Beiträge die Sportangebote der beiden anderen Vereine mitnutzen können.

30.01.02: Für die US-Sprintqueen Marion Jones rücken in diesem Jahr ohne großen internationalen Wettkampf die Zeiten wieder in den Vordergrund. Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin traut sich zu, die Weltrekorde von Florence Griffith-Joyner zu attackieren: "Ich denke, es ist möglich, dass ich diese Zeiten breche."

30.01.02: Das Springer-Meeting in Wuppertal und das Stabhochsprung-Meeting in Zweibrücken locken am kommenden Freitag namhafte Höhenjäger. Die Deutsche Stabhochsprung-Meisterin Annika Becker führt bei der Veranstaltung in Westdeutschland die Starterliste an, während ihre Konkurrentin Yvonne Buschbaum, die am Sonntag mit glänzenden 4,50 Metern in die Hallensaison startete, in der Zweibrückener Halle ihre Visitenkarte abgibt. Mehr dazu in unseren Berichten...

30.01.02: Steffi Nerius war im letzten Jahr trotz einiger Verletzungssorgen mit dem fünften Rang bei der WM in Edmonton Deutschlands Vorzeigespeerwerferin. Inzwischen hat sie sich einer Ellbogenoperation unterzogen und befindet sich im Aufbautraining. Welche Ziele sie für die EM in München hat und wie sie sich im Winter die Zeit vertreibt, verrät sie in unserem Interview...

29.01.02: Rund 60 Athleten soll das russische Team für die Hallen-EM in Wien umfassen. Am Donnerstag findet in Moskau mit dem dortigen Hallen-Meeting ein erster Härtetest statt. Am Start sind unter anderem Yuri Borzakovsky, der über 400 Meter gemeldet hat, und der WM-Dritte im Hochsprung, Yaroslav Rybakov

29.01.02: Die Britin Paula Radcliffe schreckt vor dem starken Feld, das sie bei ihrem Marathondebüt in London im April erwartet, nicht zurück. "Wenn ich die Beste sein will, muss ich auch gegen die Besten antreten." Zu ihren klangvollen Mitstreiterinnen gehören unter anderem die Äthiopierin  Derartu Tulu, Ludmilla Petrova, Svetlana Zakharova (beide Rußland) sowie die Kenianerinnen Joyce Chepchumba und Susan Chepkemei. 

29.01.02: Der US-Sprinter Jake Jensen erklärte nach einem positiven Dopingtest seinen Rücktritt. Seine Probe, die beim Grand-Prix-II-Meeting in Linz im vergangenen Sommer genommen wurde, wies ein anaboles Steroid nach. 

29.01.02: Über 2000 Aktive nahmen am vergangenen Wochenende an einem Crosslauf im kenianischen Eldorot teil. Unbeeindruckt davon setzte sich 5000-Meter-Weltmeister Richard Limo über zwölf Kilometer in 36:33,00 Minuten vor Philip Manyim (36:40,00 min) und Enock Mitei (36:46,00 min) durch. Bei den Frauen feierte Jepkorir Aiyabei über acht Kilometer mit einer Zeit von 27:39,86 Minuten einen klaren Erfolg. 

29.01.02: "In Sindelfingen wird es spannend", sagt Alina Astafei schon drei Wochen vor den Deutschen Hallen-Meisterschaften. Sie erwartet eine Neuauflage des letztjährigen Duells mit Elena Herzenberg, das die junge Ludwigshafenerin für sich entscheiden konnte und die damit in Dortmund die 32-jährige gebürtige Rumänin auf den zweiten Platz verwies. Am vergangenen Wochenende trafen die beiden Höhenjägerinnen erstmals in diesem Jahr in Arnstadt aufeinander und die routiniertere Astafei ging mit dem besseren Ergebnis aus dem Wettbewerb. Mehr dazu in unseren Berichten...

29.01.02: Mohammed Mourhit nahm seine Niederlage beim IAAF-Cross in Tourcoing gelassen zur Kenntnis. "Alles läuft nach Plan", meinte er, "ich stecke mitten in der Vorbereitung für die Cross-WM in Dublin." Im Norden Frankreichs waren ihm die beiden Kenianer David Makory und Shadrack Kosgei enteilt. Auf der 9700 Meter langen Strecke siegte Makory in 31:45 Minuten vor Kosgei (31:56 min) und Mourhit (31:59 min). Auch im vergangenen Jahr war der gebürtige Marokkaner, der mittlerweile für Belgien startet, "nur" Zweiter geworden. Wenig später hatte er seinen Titel bei der Cross-WM in Ostende erfolgreich verteidigt. "Das", kündigte er selbstbewusst an, "ist auch diesmal mein Ziel." Das Rennen der Frauen über 5550 Meter wurde eine sichere Beute der Amerikanerin Colleen De Reuck (20:14 min). Elvan Abeylegesse (20:48 min) aus der Türkei, die amtierende Junioren-Europameisterin im Gelände, sicherte sich den zweiten Platz vor der Belgierin Anja Smolders (20:50 min).

29.01.02: Mark Lewis-Francis, eine der großen Hoffnungen im Sprint, rührte kräftig die Werbetrommel in eigener Sache. "Meine Leistungen und mein dritter Platz bei der Hallen-WM in Lissabon haben die Leute überrascht und mich selber auch", erklärte der 19-jährige Brite, "deshalb konzentriere ich mich jetzt auf den Titelgewinn in Wien." Donovan Bailey, 1996 in Atlanta Olympiasieger über 100 Meter, sieht in ihm bereits den kommenden Weltmeister. Mark Lewis-Francis, der mit seiner 60-Meter-Bestzeit von 6,51 Sekunden so schnell ist wie kein anderer Junior, will sich bei den Indoor-Meetings in Stockholm (6. Februar), Gent (10. Februar), Birmingham (17. Februar) und Liévin (24. Februar) den letzten Schliff holen für seinen Auftritt Anfang März in Wien.

29.01.02: Stephanie Graf hat bei der Hallen-EM in Wien eine Konkurrentin mehr im Kampf um die Goldmedaille über 800 Meter. Jolanda Ceplak verbesserte ihre im Vorjahr erzielte Hallenbestzeit von 1:59,81 als Siegerin in Boston um über zwei Sekunden auf 1:57,79 Minuten. Die Slowenin, die wie Graf von Manager Robert Wagner betreut wird, führt damit die aktuelle Weltjahresbestenliste an. Sie löst Maria Mutola (Mozambique) ab, die in der Vorwoche in Karlsruhe 1:58,97 gelaufen war. Steffi Graf steigt erst am 6. Februar in Stockholm in ihre Hallen-Saison ein. Ceplak verbesserte sich mit ihrer Zeit von 1:57,79 gleich auf den achten Platz der ewigen Weltbestenliste über 800 Meter. Diese Rangliste wird angeführt von Christine Wachtel (DDR), die am 13. Februar 1988 in Wien mit 1:56,40 Weltrekord gelaufen war. Stephanie Grafs Bestzeit steht seit dem Vorjahr bei 1:57,53. Neben Ceplak und Graf zählen die Russinnen sowie Ludmilla Formanova (Tschechien), Doppel-Weltmeisterin von 1999, zu den Favoritinnen über 800 Meter in Wien. 

29.01.02: Bereits neun Wochen vor dem eigentlichen Meldeschluss zum 17. Hansaplast Marathon Hamburg ist das Teilnehmerlimit von 18.000 Läuferinnen und Läufern überschritten. Aus diesem Grund nimmt der veranstaltende Hamburger Leichtathletik-Verband ab sofort keine Anmeldungen mehr für das am 21. April 2002 stattfindende Laufspektakel an - davon ausgenommen sind die Skater. Aber auch hier liegen bereits mehr als 1.500 Meldungen vor. "So schwer uns dieser Schritt fällt, so notwendig ist er, um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gewährleisten zu können", erläutert Race Director Wolfram Götz die auch für ihn neue Situation. Und er ergänzt, dass organisatorisch mit Blick auf den Start-/Zielbereich aber auch auf Teile der Strecke das letzte Jahr gezeigt hat, dass einfach nicht mehr zu bewältigen ist. 

29.01.02: Österreichs Hindernis-Spezialisten Martin Pröll und Günther Weidlinger haben endgültig auf einen Start bei der Hallen-EM in Wien (1. bis 3. März) verzichtet. Die beiden Oberösterreicher hatten ursprünglich einen 3000-Meter-Start bei den Titelkämpfen im Dusika-Stadion geplant, werfen aber in Folge von Verletzungen das Handtuch. Günther Weidlinger hatte nach seiner Achillessehnenoperation noch ganz minimale Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme gehegt, teilte aber mit, dass er sein Comeback nicht in der Halle, sondern erst im Crosslauf feiern werde. Er wolle drei Cross-Rennen im Frühjahr bestreiten, die Staatsmeisterschaften, die Militär-WM und die Studenten-WM. Danach konzentriert er sich auf die Bahnsaison, wo er bei der Freiluft-EM in München wieder ganz auf der Höhe sein wolle. Pröll hatte im Dezember sogar zugunsten der Hallen-Saison auf seine Teilnahme an der Crosslauf-EM verzichtet. Doch eine Beinhautentzündung habe ihn Ende des vergangenen Jahres aus dem Rennen geworfen, so Kurt Brunbauer, Chefredakteur der Österreichischen "Leichtathletik".

29.01.02: Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens will nach einem Bericht des Kölner Stadtanzeigers den Bau beziehungsweise den Umbau von zwei Leichtathletik-Stadien in NRW fördern. Sportminister Michael Vesper sagte dem Blatt: "In Westfalen wollen wir die Rote Erde in Dortmund umbauen, im Rheinland wird es Köln sein." Nun sei die Stadt an der Reihe. Sie müsse einen Standort für ein neues Leichathletikstadion benennen, so Vesper weiter. Das Müngersdorfer Stadion, bislang Heimat der Kölner Leichtathleten, wird derzeit in eine reine Fußball-Arena umgebaut. Nach Ansicht von Otto Pohlmann, Vize-Präsident des ASV Köln, käme als Standort eines neuen Stadions nur die sogenannte Westkampfbahn infrage. Sie befindet sich direkt zwischen Müngersdorfer Stadion und der Deutschen Sporthochschule. Pohlmann plädiere zudem für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den Leichtathletikhochburgen Köln und Leverkusen, berichtet der Stadtanzeiger.

28.01.02: Mit einer Kandidatur Sergej Bubkas für das ukrainische Parlament wird es vorerst nichts werden. Grund: Der ehemalige Weltklasse-Stabhochspringer hat gegen die Registrierungsbedingungen verstoßen, indem er drei unterschiedliche Wohnadressen angegeben hatte. 

28.01.02: Die Organisatoren des Hamburg-Marathon haben bereits neun Wochen vor dem Startschuss das Limit von 18 000 Teilnehmern erreicht. Mit am Start ist auch Dieter Baumann, der sich in einem Höhenlager in Kenia auf sein Marathondebüt vorbereiten will.   

28.01.02: Um potentiellen Dopingsündern auf die schliche zu kommen, sollen bei der Hallen-Europameisterschaft in Wien (1. bis 3. März) neben den üblichen Urintests erstmalig auch Blutkontrollen durchgeführt werden. Wie viele dieser Tests geplant sind wurde jedoch nicht bekannt. 

28.01.02: Olympiasieger Nils Schumann ist wieder fit und hat seine Teilnahme am Hallen-Meeting in Erfurt am Freitag zugesagt. Dort will er über die 1000 Meter an den Start gehen.  

28.01.02: Regina Jacobs (USA) konnte bei den Boston Indoor Games den Hallen-Weltrekord über zwei Meilen brechen. Die 38-jährige legte diese Strecke in 9:23,38 Minuten zurück. Über zwei US-Rekorde konnten sich die Veranstalter außerdem freuen. Tim Broe wurde über 3000 Meter in 7:39,23 Minuten Zweiter hinter dem Kenianer Leonard Mucheru (7:37,46 min). David Krummenacker gewann die 1000 Meter in der neuen Bestzeit von 2:17,85 Minuten. Die Slowenin Jolanda Ceplak brillierte über 800 Meter mit der Spitzenzeit von 1:57,79 Minuten. Chandra Sturrups 7,10 Sekunden über 60 Meter waren ebenso nicht zu verachten. Jeff Hartwig setzte sich im Stabhochsprung mit 5,70 Metern vor den höhengleichen Tye Harvey und Lawrence Johnson durch.

28.01.02: Für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in 14 Tagen im heimischen Hanau sind Hessens Nachwuchs-Leichtathleten gut gerüstet: Die leistungsstärksten unter ihnen setzten sich bei den Hessischen A-Jugendmeisterschaften deutlich durch – mit teils sehr guten Resultaten. Mehr dazu in unseren Berichten...

28.01.02: Die Frauen lieferten beim neuen Mehrkampfmeeting "Hallensia Indoor" ausgezeichnete Resultate ab. Dabei feierten die beiden Russinnen Tatjana Gordeewa und Jelena Prokhorova einen Doppelerfolg. Die Entscheidung über den Fünfkampf-Sieg fiel erst beim abschließenden 800 Meter-Lauf auf der Zielgerade. Mehr dazu in unseren Berichten...

28.01.02: John Yuda aus Tansania gewann den Crosslauf in San Sebastian. In 28:44 Minuten verwies er die beiden Kenianer Luke Kipkosgei (29:12) und Abraham Chebii (29:19) klar auf die Plätze. Bei den Frauen behauptete sich Portugiesin Carla Sacramento (18:20) im Finish gegen Rose Cheruiyot (KEN; 18:21 min) und Ayelech Worku (ETH; 18:23 min). Mehr dazu in unserer Ergebnisrubrik...

27.01.02: Trainerin Isabelle Baumann war von der Leistung ihres Ehegatten Dieter Baumann beim Sparkassen-Indoor in Dortmund sehr angetan, nachdem sie vor dem Rennen noch herausgestellt hatte, wie sehr der Tübinger vor dem Comeback beansprucht war: "Ich bin überrascht. Da sind noch Reserven bei ihm, die ich nicht erwartet hatte." Für Baumann selbst stand im Vordergrund, wieder im Leichtathletik-Geschehen zurück zu sein: "Ich wollte einfach wieder gegen andere laufen." Gast in der Helmut-Körnig-Halle war auch DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop: "Für mich ist entscheidend, dass er sportlich wieder den Anschluss findet."

27.01.02: Für das Highlight des Sparkassen-Indoor-Meetings in Dortmund sorgte wieder die russische Stabhochspringerin Svetlana Feofanova, die mit 4,66 Metern einen neuen Europarekord aufstellte. Bemerkenswert war auch der erfrischende Auftritt von den Jungen Mike Too und Wolfram Müller über 1500 Meter. Der Kenianer markierte einen Junioren-Weltrekord (3:37,64 min). Aus deutscher Sicht stand das Comeback von Dieter Baumann im Mittelpunkt. Er wurde freundlich empfangen und begeistert bei seinem Lauf gefeiert. Nur Olympiasieger Million Wolde war schneller als der Tübinger. Mehr dazu in unserem Berichte...

27.01.02: Die beiden Russinnen Tatjana Gordejeva (4525 Punkte) und Yelena Prokhorova (4514) landeten beim Mehrkampf-Meeting in Halle einen Doppelsieg vor der Neubrandenburgerin Sonja Kesselschläger, die mit 4460 Punkten die Norm für die Hallen-EM in Wien erreichte. Bei den Männern setzte sich Mike Maczey (5878) vor Stefan Drews (5869) und Matthias Spahn (5587) durch. Beim Kugelstoßen der Frauen setzte sich Nadine Beckel mit 17,86 Metern klar durch. Mehr dazu in unseren Ergebnissen...

27.01.02: Sprinterin Andrea Philipp (LG Olympia Dortmund) muss beim heutigen Sparkassen-Indoor-Meeting in Dortmund wegen Magen-Darm-Problemen passen. Am Freitag war sie in Karlsruhe in 7,29 Sekunden noch knapp an der Norm für die Hallen-EM vorbeigelaufen. Ihr Sprintkollege Tim Goebel hatte sich dort verletzt und fehlt in der Helmut-Körnig-Halle ebenfalls. Er bangt nun um seine Hallensaison.

27.01.02: Mit zwei südafrikanischen Landesrekorden wartete das Meeting in Germiston auf. Jacques Freitag überquerte im Hochsprung 2,32 Meter und Driekie van Wyk erreichte im Kugelstoßen 17,88 Meter. Über 3000 Meter waren Deutschlands Top-Geher am Start. Hier setzte sich Andreas Erm (11:40,92 min) vor Andreas Höhne (11:50,83 min) und Dennis Trautmann (12:00,16 min) durch. Für weitere bemerkenswerte Leistungen sorgten der Kugelstoßer Petr Stehlik (20,95 m) und Stabhochspringerin Pavla Hamackova (4,30 m) aus der Tschechischen Republik. 

27.01.02: Das österreichische Team für die Hallen-EM im heimischen Wien nimmt Formen an. Es sind bereits jetzt kurz nach Beginn der Hallensaison zehn Athleten qualifiziert: Männer: Philipp Cermak (60m); Martin Lachkovics (200m); 400 m: Andreas Rechbauer (400m); Elmar Lichtenegger (60m H), Philipp Unfried (60m H), Leo Hudec (60m H); Andreas Vlasny (Kugel); Frauen: Karin Mayr (60m); Brigitte Mühlbacher (800m); Doris Auer (Stabhoch).

27.01.02: Der IAAF-Cross im japanischen Chiba war fest in australischer Hand. Auf dem anspruchsvollen Kurs von Showa-no-Mori über 12 Kilometer siegte Craig Mottram in 35:29 Minuten vor dem Japaner Tomohiro Seto, der sich nur um fünf Sekunden geschlagen geben musste. Mottram ist erst 21 Jahre alt, war früher ein ausgezeichneter Triathlet, gewann sogar als Junior den Landestitel und erreichte sein international wertvollstes Resultat bei der Cross-WM in Ostende 2001, wo er auf der Mittelstrecke über 4100 Meter hinter sieben Afrikanern den achten Platz belegte. Benita Willis, seine Landsfrau, gewann in Chiba die 8 Kilometer in 25:42 Minuten vor der Japanerin Kayoko Fukushi (25:47 min). Die 32-jährige Willis ist, ähnlich wie Mottram, eine Quereinsteigerin. Sie war in der Jugend Hockey-Nationalspielerin, wechselte dann die Sportart und war bei der Hallen-WM in Lissabon 2001 Sechste über 3000 Meter. Damals lief sie mit 8:42,75 Minuten einen neuen ozeanischen Rekord.

27.01.02: Nicolas Laurent, ein französischer Stabhochspringer vom Verein „ASPTT de Rouen“ ist am Donnerstagabend bei einem unglücklichen Sturz zu Tode gekommen. Beim Hallentraining war der Stab in zwei Teile zerbrochen. Der 26-jährige Franzose hatte das Aufsprungkissen verfehlt und war mit dem Kopf zuerst auf den Boden geknallt. Dabei, berichtete ASPTT-Pressewart Jean-Yves Hurtevent, habe er sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass jegliche Hilfe zu spät kam.

27.01.02: Lornah Kiplagat hat den Frauen-Marathon von Osaka gewonnen. Gut fünf Kilometer vor dem Ziel löste sich die 27-jährige Kenianerin von ihrer Begleiterin Harumi Hiroyama und siegte überlegen in 2:23:55 Stunden. Ihre Verfolgerin benötigte 2:34:34 Stunden. Auf Platz drei landete eine weitere Japanerin, Haruko Okamato (2:27:01 h). Dann folgten die Australierin Kerryn McCann (2:28:30 h) und die vierte Japanerin, Tomoe Abe (2:29:16 h). Fatuma Roba aus Äthiopien, 1996 noch Olympiasiegerin in Atlanta, bewegte sich lange Zeit in der Spitzengruppe, verlor aber bei km 30 den Kontakt und belegte weit abgeschlagen den siebten Rang in 2:29:31 Stunden.

26.01.02: DSB-Präsident Manfred von Richthofen hat die von Dieter Baumann erhobenen Vorwürfe, wonach Funktionäre des DLV ihm die Vertuschung seines Falls angeboten hätten, falls er seine Karriere beendet, in einem Interview mit der "Berliner Morgenpost" dementiert.  

26.01.02: Nach dem ersten Tag des Männersiebenkampfes beim Mehrkampfmeeting in Halle kämpft Mike Maczey um die 6000 Punkte-Marke. Er führt mit 3228 Zählern vor Matthias Spaan (3114) und Stefan Drews (3105). Morgen greifen auch die Fünfkämpferinnen in das Geschehen ein. Dort werden u.a. die Weltmeisterin Yelena Prokhorova und die Neubrandenburgerin Sonja Kesselschläger erwartet.  

26.01.02: Zu einem in diesem Jahr frühen Termin luden die Veranstalter von "Hochsprung mit Musik" nach Arnstadt. Ein interessantes Feld bekamen die Zuschauer in der prall gefüllten Jahn-Sporthalle zu sehen. "Die Frauen stehlen den Männern die Schau", stellte Meeting-Direktor Hubertus Triebel schon während des Wettkampfs fest. In der Tat glänzte die Russin Marina Kuptsova mit einem Satz über 2,00 Meter und stellte damit die 2,31 Meter ihres ebenfalls siegreichen Landsmanns Pjotr Brajko in den Schatten. Mehr dazu in unseren Berichten...

26.01.02: Der deutsche Weltmeister Martin Buß wird in diesem Winter keine Hallenstarts mehr bestreiten. "Ich würde zwar am liebsten morgen springen, aber ich konnte durch die Verletzung nicht trainieren und so macht es keinen Sinn, etwas zu riskieren", erklärte er als Gast beim Hochsprung-Meeting in Arnstadt. Buß ließ sich in Thüringen mit dem Ergebnis untersuchen, dass der Muskelfaserriss bereits so gut wie ausgeheilt ist.

25.01.02: Tim Montgomery, Vize-Weltmeister über 100 Meter aus den USA, kommt top motiviert über den großen Teich. Er will beim Sparkassen-Indoor in Dortmund eine Zeit von 6,50 Sekunden attackieren. Ob es klappt, erfahren Sie am Sonntag ab 14.15 Uhr in unserem Live-Ticker...

25.01.02: Der Weltverband IAAF and IDTM (International Doping Tests und Management) wollen im Kampf gegen Doping ein E-Learning-Project im Internet starten. Geplant ist dies für den Sommer. Trainer und Athleten sollen so besser aufgeklärt und für sauberen Sport in die Pflicht genommen werden.

25.01.02: Die Irin Sonia O'Sullivan wird nur drei Monate nach ihrer Schwangerschaft im März bei den Cross-Weltmeisterschaften im heimischen Dublin wieder auf allerhöchstem Niveau vorne mitmischen. Sie wurde von ihrem Verband bereits für den Kader berücksichtigt.

25.01.02: Die 38-jährige US-Läuferin Regina Jacobs will am Sonntag bei den Boston Indoor Games, dem Auftakt der Golden Spike Tour in den USA, den Weltrekord über die Strecke von zwei Meilen (9:28, 15 min) attackieren. Als Fernziel nennt sie sogar noch die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2004 in Athen. 

25.01.02: Die russische Hürden-Olympiasiegerin Irina Privalova schmiedet nach der Geburt ihrer Tochter Maria im Dezember schon wieder Zukunftspläne. Sie hofft, in diesem Jahr den Sprung in die 4x400-Meter-Staffel der russischen Mannschaft beim Weltcup in Madrid zu schaffen. Für 2003 hat sie die 800 Meter im Auge. Dort will sie bei den Hallen-Weltmeisterschaften ganz vorne mitlaufen und das Erbe von Svetlana Masterkova antreten.

25.01.02:  Mehrere DLV-Athleten gestalteten ihren Auftakt in die Hallensaison beim LBBW-Meeting in Karlsruhe positiv und knackten dabei auch die Norm, die den Weg zur Hallen-EM in Wien ebnet. Tim Lobinger konnte mit 5,70 Metern über den Sieg im Stabhochsprung jubeln. Für eines der Highlights aus dem Kreis der internationalen Gäste sorgte mit einem neuen Meetingrekord von 1:58,97 Minuten die 800-Meter-Olympiasiegerin Maria Mutola.  In starker Verfassung präsentierten sich auch der Brite Colin Jackson über die 60 Meter Hürden in 7,48 Sekunden und der Spanier Antonio Garcia (7:38,58 min) auf den 3000 Metern. Wolfram Müller hielt als Zweiter über diese Strecke den äthiopischen Olympiasieger Million Wolde in Schach. Mehr dazu in unseren Berichten...

25.01.02: Lokalmatadorin Heike Drechsler sagte ihren Start in Karlsruhe wegen muskulärer Probleme nach einem letzten Test am Vormittag in der Halle ab: "Es sind nur achtzig Prozent möglich. Das Risiko auf eine Verletzung war zu groß, ich wollte nicht die Hallensaison auf das Spiel setzen." Sie hofft nun, in einer Woche in Erfurt in das Geschehen eingreifen zu können. Als weitere Stationen sind die Hallen-Meisterschaften in Sindelfingen und das Meeting in Chemnitz geplant. Die Hallen-EM in Wien spielt in den Planungen der Olympiasiegerin derzeit keine Rolle: "München ist das Riesenziel. Dort will ich mir meinen fünften EM-Titel holen." Für die Hallensaison 2003 schielt sie bereits auf neuerlichen Start in der Heimat, nachdem es in diesem Jahr nicht klappte: "Ich möchte schließlich aktiv meine Karriere auch hier beenden."

25.01.02: Der junge Kenianer Mike Too startet auch beim "Sparkassen Indoor-Meeting" in Dortmund, wo er unter anderem auf den deutschen Meister Wolfram Müller trifft. Für Too (Jahrgang 1983) ist die Helmut-Körnig-Halle ein erfolgreicher Ort, denn am vergangenen Sonntag gewann er bei einem Hallensportfest in Dortmund die 1500 Meter in 3:37,17 Minuten. Das war die schnellste Junioren-Zeit, die bislang unterm Dach gelaufen wurde. Die alte Höchstmarke hielt der Äthiopier Berhanu Alemu mit 3:38,75 Minuten, erzielt am 18. Februar 2001 in Birmingham. Offizielle Junioren-Weltrekorde in der Halle werden vom Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) bislang nicht geführt. Mike Too, der vom holländischen Manager Jos Hermens betreut wird, hofft am Sonntag auf eine weitere Steigerung.

25.01.02: Das "Meeting Gaz de France" im französischen Liévin am 25. Februar, laut IAAF-Punktwertung das bestbesetzte Hallensportfest im vergangenen Jahr, bietet den Zuschauern auch bei der 15. Auflage heiße Duelle. Nur eine Woche nach dem Norwich Union Grand Prix" in Birmingham prallen André Bucher und Yuri Borzakovsky erneut aufeinander. Borzakovsky, der auf die EM in Wien verzichtet, meinte im Vorfeld: "Als amtierender Indoor-Champion stehe ich natürlich unter Druck. Doch ich hoffe, dass ich die Form habe wie in Lissabon, als ich Gold geholt habe." "So ein Rennen ist immer etwas Besonderes", machte Bucher Werbung für Birmingham und Liévin, "deshalb freue ich mich auch auf diesen Zweikampf." Noch ein Duell verspricht Ende Februar einige Brisanz: Stacy Dragila, die Weltrekordjägerin aus den USA, die die Bestmarke ähnlich wie der Russe Sergej Bubka zentimeterweise in die Höhe schraubt, rangelt wieder mit ihrer russischen Dauerrivalin Svetlana Feofanova um den Sieg. In Edmonton war es ganz knapp, denn bei Höhengleichheit von 4,75 Meter entschied nur ein einziger Fehlversuch weniger über die Goldmedaille. Dragila war an diesem Tag die Glücklichere.

25.01.02: Der IAAF-Cross von Tourcoing im Norden Frankreichs hat wieder eine erstklassige Besetzung. Mit dem Belgier Mohamed Mourhit haben die Organisatoren den zweimaligen Cross-Weltmeister verpflichtet. Mourhit ist der Top-Favorit bei der 17. Auflage dieser Traditionsveranstaltung am kommenden Sonntag (Beginn: 9.30 Uhr), doch die Kenianer David Makory, Julius Kiptoo und Laban Chege, der in Tübingen lebt und trainiert, werden ihn jagen. Auch bei den Frauen führt der Weg zum Sieg nur über die Kenianerinnen. Edith Mai werden auf der schnellen Strecke im Parc d'Yser die größten Chancen eingeräumt. Begleitet wird sie von ihren Landsfrauen Florence Barsosio, die im Vorjahr den Paris-Marathon gewonnen hat, und Margaret Kerubo.

25.01.02: Die Tageskasse beim Sparkassen-Indoor in Dortmund an der Helmut-Körnig-Halle öffnet am Sonntag um 10 Uhr. Es gibt noch cirka 300 Sitzplatz- und einige Stehplatzkarten. Mehr zum Meeting finden Sie auf unserer Sonderseite...

25.01.02: Erstmals in der 32-jährigen Geschichte der Hallen-Europameisterschaften werden bei den Titelkämpfen in Wien (1. bis 3. März) auch Blutkontrollen bei den Athleten durchgeführt. Die Anzahl der gezogenen Kontrollen wird von der EAA nicht bekanntgegeben. Sämtliche Doping-Analysen der Hallen-EM werden in dem seit Anfang dieses Jahres vom IOC akkreditierten Dopingkontroll-Labor in Seibersdorf bei Wien durchgeführt.

25.01.02: Im Februar wird die deutsche Leichtathletik im Internet neu definiert. Mathematisch könnte man es am besten so ausdrücken: steeple.de plus dlv-sport.de gleich leichtathletik.de. Das neue Internet-Portal, das die redaktionellen und inhaltlichen Stärken des bisherigen Leichtathletik-Online-Magazins mit den wegweisenden Interessen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, der mit diesem Projekt entscheidend und vor allem offensiv in die Zukunft investiert, zusammenführt, befindet sich gerade noch in der heißen Phase des Aufbautrainings und ist in Kürze "wettkampffähig". Mehr dazu in unseren Berichten...

25.01.02: Die Romer WM-Bewerbung für 2005 ist ins Schlingern geraten. Die italienische Regierung gab keine ausreichende finanzielle Rückendeckung, signalisierte allerdings, dass die Bewerbung noch nicht endgültig gescheitert sei. Dagegen hat die finnische Stadt Helsinki bekräftigt, in das Rennen mit den Konkurrenten, zu denen auch ein deutscher Bewerber (Berlin, Stuttgart oder München) zählen wird, zu gehen.

25.01.02: Die US-Stars Gail Devers, Allen Johnson, Terrence Trammell und der Kenianer Bernard Lagat werden am 1. Februar bei den Millrose Games in New York antreten und zu den Topstars zählen. 

25.01.02: Die Bayerische Freiluft- und Hallenstabhochsprungmeisterin des letzten Jahres, Iris Hill (LG Domspitzmilch Regensburg) übersprang am 19. Januar im australischen Ballarat die Höhe von exakt vier Meter. Dies hätte bei den am selben Wochenende in Fürth stattfindenden Landeshallenmeisterschaften zur erneuten Titelverteidigung gereicht.

25.01.02: Leichtathletik-Legende Willi Wülbeck, Weltmeister 1983 über 800 m und über viele Jahre Publikumsliebling bei jedem Meeting an Rhein und Ruhr, geht am Sonntag beim Dortmunder Sparkassen-Indoor in neuer Funktion an den Start. Der Oberhausener absolviert seien ersten Auftritt als prominenter "Botschafter" für die Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region um die Olympischen Spiele 2012. Doch nicht nur sportliche Höchstleistungen vergangener Tage sollen
olympische Begeisterung bei den Zuschauern in Dortmund wecken. Mit Hardy Laska präsentieren Willi Wülbeck und die Düsseldorfer Rhein-Ruhr 2012 GmbH eine der größten Leichtathletik-Hoffnungen der Region. Der zwölfjährige Mittelstrecker der TSC Eintracht Dortmund ist bester B-Schüler über 1.000 Meter im Kreis Dortmund und hat gerade erst seine persönliche Bestzeit um zwölf Sekunden auf 3:04,67 Minuten verbessert.

25.01.02: Weltmeister und Olympiasieger Maurice Greene (USA) hat sich eine Wadenverletzung zugegezogen, zu der sein Management keine genauen Angaben machen wollte. Trotzdem wird er seine nächsten PR-Termine wahrnehmen und hofft, bei den US-Hallenmeisterschaften im März an den Start gehen zu können.

24.01.02: Der italienische Nandrolonsünder Andrea Longo ist mit seinem Einspruch abgeblitzt. Damit bleibt der 800-Meter-Läufer wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt.

24.01.02: Der Schwede Staffan Strand behauptete sich bei der Hochsprung-Gala in Weinheim mit einer Höhe von 2,28 Metern höhengleich vor dem russischen WM-Dritten Jaroslav Rybakov und dem Tschechen Tomas Janku. Die beiden Deutschen Wolfgang Kreißig und Christian Rhoden mussten sich mit 2,15 Metern begnügen und hatten mit der Entscheidung nichts zu tun. Mehr dazu in unserer Ergebnisrubrik...

24.01.02: Mary Decker Slaney, Marcus O'Sullivan, Renaldo Nehemiah, Malvin G. Whitfield und Loren Murchison werden am 1. Februar, dann finden die Millrose Games in New York ihre Neuauflage, in die Millrose Games Hall of Fame aufgenommen.

24.01.02: Auf unserer Sonderseite zum Sparkassen-Indoor in Dortmund, von dem wir am kommenden Sonntag direkt via Live-Ticker berichten werden, finden Sie nun die Top-3-Starter jeder Disziplin. Zur Sparkassen-Indoor-Sonderseite...

24.01.02: Der Jamaikanische Leichtathletik-Verband (JAAA) hat mit dem Sportartikelhersteller Puma aus Herzogenaurach einen Vertrag mit sieben Jahre Laufzeit abgeschlossen. Das Unternehmen mit dem springenden Raubtier wird laut JAAA-Meldung für rund 3,5 Millionen Dollar offizieller Ausstatter des Nationalteams. Jahrelang hatte Puma auch die bekannteste Leichtathletin Jamaikas unterstützt: Merlene Ottey, die "Gazelle aus Kingston", die in ihrer langen Karriere unzählige Medaillen gesammelt hat, war eng mit der Firma aus Nordbayern liiert.

24.01.02: An der Südspitze von Gran Canaria hat Stephanie Graf ihr Trainingsdomizil vor der Hallen-Saison aufgeschlagen. Von der Terrasse ihres Zimmers im Riu Palace blickt sie über die weiten Dünen hinüber zum Leuchtturm von Maspalomas, von dort zieht sich der herrliche Sandstrand über etwa sechs Kilometer hinüber bis zum Badezentrum von Playa del Ingles. An diesem Strand absolviert die Vize-Weltmeisterin gemeinsam mit ihrer Mutter Rita die Dauerläufe. Rechts neben sich hat sie dann das in diesen Tagen vom heftigen Wind oft aufgewühlte Meer, links ragen die zum Teil meterhohen Dünen steil hinauf. Für die Schönheiten dieses gerade bei Briten und Deutschen so beliebten Badeparadieses hat Steffi Graf natürlich keinen Blick. Auch keinen Blick für die Palmen, unter denen sie anderes Mal läuft. Mehr dazu in unseren Berichten...

24.01.02: Der Aufgalopp an den letzten Wochenenden mit kleineren Hallen-Sportfesten und den Landesmeisterschaften ist zu Ende. Mit dem LBBW-Meeting in Karlsruhe, dem "Hochsprung mit Musik" in Arnstadt und dem Sparkassen-Indoor in Dortmund, von dem "Steeple" am Sonntag ab 14.15 Uhr via Live-Ticker top-aktuell berichtet, wird es auf deutschem Boden in diesem Jahr zum ersten Mal für die Leichtathleten so richtig ernst und interessante Duelle, auch mit internationalen Top-Athleten, erwarten die DLV-Athleten und natürlich auch ganz besonders die Zuschauer. Mehr dazu in unseren Berichten...

 

Archiv:
News 20. bis 23. Januar 2002
News 11. bis 19. Januar 2002

News 27. Dezember 2001 bis 10. Januar 2002

News 6. bis 26. Dezember 2001

News 25. November bis 5. Dezember 2001

News 14. bis 24. November 2001

News 29. Oktober bis 13. November 2001
News 13. bis 28. Oktober 2001

News 1. bis 12. Oktober 2001

News 14. bis 30. September 2001

News 1. bis 13. September 2001

News 23. bis 31. August 2001

News 13. bis 22. August 2001
News 31. Juli bis 12. August 2001
News 21. bis 30. Juli 2001

News 11. bis 20. Juli 2001

News 26. Juni bis 10. Juli 2001

News 20. bis 25. Juni 2001

News 10. bis 19. Juni 2001

News 1. bis 9. Juni 2001

News 21. Mai bis 31. Mai 2001

News 13. bis 20. Mai 2001

News 1. bis 12. Mai 2001

News 18. bis 30. April 2001

News 1. bis 17. April 2001

News 18. bis 31. März 2001

News 6. bis 17. März 2001

News 26. Februar bis 5. März 2001

News 17. bis 25. Februar 2001

News 7. bis 16. Februar 2001

News 28. Januar bis 6. Februar 2001

News 16. bis 27. Januar 2001

News 1. bis 15. Januar 2001

News-Archiv 2000


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de