30.07.01: Grund für die WM-Absage von US-Läufer Bob Kennedy (wir berichteten) ist ein Eisenmangel. Der Gewinner der Trials über 5000 Meter verzichtet auf einen WM-Start, nachdem Blutuntersuchungen die Gründe für seine durchwachsenden Ergebnisse in Europa (13:17 min in Oslo) zu Tage brachten. Er ist jedoch zuversichtlich, 2001 noch Rennen bestreiten zu können.

30.07.01: Mit Olympiasiegerin Denise Lewis und Vize-Weltmeister Dean Macey schickt der britische Verband bei der WM in Edmonton zwei Athleten in die Mehrkämpfe, die in diesem Jahr noch keinen kompletten Wettkampf bestritten haben. Beide kämpften mit Verletzungen und Lewis ist nach ihrem Triumph von Sydney auch sehr spät erst in das Training eingestiegen.

30.07.01: Das Stabhochsprung-Meeting in Much hat am kommenden Sonntag trotz der WM in Edmonton mit Christine Adams, Sabine Schulte, Tim Lobinger und U23-Europameister Lars Börgeling interessante Headliner aufzubieten.

30.07.01: Die Kenianer Henry Cherono und Esther Barmasei werden am 28. Oktober beim Frankfurt-Marathon die Titelverteidigung in Angriff nehmen. Der Lauf ist zugleich auch die Deutsche Marathon-Meisterschaft, bei der Carsten Eich den Sieg anpeilt. 

30.07.01: Einen interessanten Protest könnte es bei der Weltmeisterschaft in Edmonton durch den ukrainischen Hammerwerfer Alexander Krikun geben. Er kündigte an, barfuss in den Ring gehen zu wollen. Die Top-Athleten, zu denen auch Andrej Skvaruk, Vita Pavslyh, Yuri Belonog und Roman Wirastjuk zählen, monieren mangelnde Unterstützung für Training und Ausrüstung durch ihren Verband.

30.07.01: Das deutsche Frauen-Marathon-Team für die WM in Edmonton reduziert sich weiter. Nach Petra Wassiluk sagte nun auch Luminita Zaituc wegen Rückenproblemen ihre Teilnahme ab. Somit verbleibt ein DLV-Kader von 70 Aktiven.

30.07.01: Heute ist der erste große Anreisetag bei der Weltmeisterschaft in Edmonton. Die Teams werden in zwei Athletendörfern untergebracht. Der Komplex, in dem die deutsche Mannschaft unter anderem gemeinsam mit den USA, Australien, Großbritannien und Frankreich logiert, besteht überwiegend aus Hotels. Das DLV-Team reist zum größten Teil am 2. August aus dem Vorbereitungscamp in Calgary an.

30.07.01: Etwas Unruhe soll es vor der WM im eigenen Land in der kanadischen Mannschaft zwischen den Sprintstars und Cheftrainer Les Gramantik geben. Donovan Bailey folgte der Einladung zum Staffeltraining nicht. Bruny Surin übte in den Medien Kritik, nutzt aber einen Wettkampf in Calgary zu einer Generalprobe und stellt sich auch in den Dienst der Staffel-Vorbereitung.

29.07.01: Die Freiluft-Saison 2001 ist für Ulrike Urbansky, 400-Meter-Hürdenläuferin des TSV Bayer 04 Leverkusen, vorzeitig zu Ende. Die Olympia-Teilnehmerin des vergangenen Jahres hat seit Mai mit Pfeifferschen Drüsenfieber zu kämpfen und sagte deshalb jetzt alle weiteren Freiluft-Rennen ab. "Körperlich geht es Ulrike wieder besser", berichtet Trainer Gerd Osenberg. "Ihr altes Leistungsvermögen ist aber noch nicht wieder da", so der Coach weiter. Deshalb habe man gemeinsam entschieden, die Saison abzubrechen und im September mit der Vorbereitung auf die Hallenwettkämpfe zu beginnen. Dann mit dem Ziel, "wieder an die Weltklasse anzuknüpfen", fuhr Osenberg fort.

29.07.01: Tarik Bourrouag, 25-jähriger 800-Meter-Spezialist des TSV Bayer 04 Leverkusen, musste jetzt die Freiluft-Saison vorzeitig beenden. Eine Entzündung in der Ferse stoppte den Schützling von Paul-Heinz Wellmann, der furios in die Wettkämpfe unter freiem Himmel gestartet war und unter anderem für Deutschland beim Europacup lief. Doch dann traten die Beschwerden im Fuß auf. Schon im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft behinderten sie ihn. Trainingsausfall war die Folge und so musste sich Bourrouag vor vier Wochen in Stuttgart mit Platz zwei hinter dem jungen Pirnaer Renè Herms begnügen. Nachdem die Probleme bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht weniger wurden, entschloss sich Bourrouag nun auf Anraten seines Arztes die Saison zu beenden und sich vollkommen auszukurieren.

29.07.01: Bei den Midsummer Classic in Indianapolis, die mehrere Top-Athleten zu einem letzten WM-Test nutzten, überzeugten die Jamaikanerin Beverly McDonald (11,76 / 22,69 sec) und Mickey Grimes (USA; 10,35 / 20,66 sec) als Doppelsieger in den Sprints. Hazel Clark (USA) setzte sich über 800 Meter in 1:59,95 Minuten durch. Ihre Schwägerin Jearl Miles-Clark (USA) behauptete sich auf der Stadionrunde in 50,80 sec, während hier bei den Männern Derrick Brew (44,80 sec) dem Jamaikaner Michael McDonald (44,98 sec) eine Niederlage beibrachte. Routinier Charles Austin siegte im Hochsprung mit 2,23 Metern. Der beste Stabakrobat war Tim Mack mit 5,80 Metern vor dem für Edmonton nachnominierten Russ Buller (5,60 m). 

29.07.01: Der unter Dopingverdacht stehende jamaikanische Sprinter Patrick Jarrett muss sich mindestens noch bis September gedulden. Erst dann wird die am Freitag begonnene Anhörung in seinem Fall abgeschlossen.

29.07.01: Die deutsche Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler wagt keine WM-Prognose, versprach aber, in Edmonton wieder ihr Bestes zu geben und anzugreifen.

28.07.01: Der österreichische Speerwerfer Gregor Högler hat seine WM-Teilnahme wegen Ellbogenproblemen abgesagt. Dafür bestätigte der Landesverband die Nominierung von Sprinterin Karin Mayr, die den noch verlangten Leistungsnachweis erbringen konnte. Der ÖLV fährt mit nur sechs Athleten nach Edmonton. Die große (Gold-) Medaillenhoffnung ist 800-Meter-As Stephanie Graf.

28.07.01: Bei sommerlich heißen Temperaturen ging der erste Tag der Deutschen Junioren-Meisterschaften in Schweinfurt über die Bühne. Gegen die Uhr und die Bedingungen kämpfte Sabrina Mockenhaupt über 5000 Meter an: "Ich wollte noch einmal eine gute Zeit laufen." Am Ende siegte sie in 16:17,38 Minuten, während sich bei den Männern Michael May (14:31,81 min) gegen Alexander Lubina behauptete. Martina Strutz gewann den Stabhochsprung der Frauen mit 4,20 Metern. Olympia-Teilnehmer Markus Esser schleuderte seinen Hammer auf 75,69 Meter. Die 100-Meter-Sprints entschieden Oliver König (10,51 sec) und Korinna Fink (11,65 sec) für sich. Die besten Geher waren mit Jan Albrecht (45:08,34 min über zehn Kilometer) und Sabine Zimmer (23:59,06 min über fünf Kilometer) zwei hoffnungsvolle Athleten. René Herms geht nach seinen 1:49,76 Minuten im 800-Meter-Vorlauf als klarer Favorit in das morgige Finale. Bei den Frauen zeichnet sich ein spannendes Rennen ab, nachdem Monika Gradzki, Kerstin Werner und Dagmar de Haan in den Vorläufen bei Zeiten um 2:08 Minuten eng zusammen lagen. Die Top-Resultate finden Sie in den Ergebnissen...

28.07.01: Europameister Iwan Thomas hat vom Weltverband das grüne Licht bekommen, in der britischen Mannschaft den verletzten Daniel Caines als Einzelstarter über 400 Meter zu ersetzen. Er hatte die Norm erst nach dem eigentlichen Nominierungsschluss abgeliefert.

28.07.01: Mit einer vor allem bei den Frauen gewohnt starken Mannschaft fährt Russland zur Weltmeisterschaft in Edmonton. Als Titelverteidiger treten Ilja Markov (Gehen), Vjacheslav Voronin (Hoch) und die 4x400-Meter-Staffel der Frauen an. Beste Titelchancen genießen Tatjana Kotova (Weit), Tatjana Lebedeva (Drei) und Olga Kuzenkova (Hammer). Prominente Ausfälle im Team sind unter anderem Maxim Tarasov, Irina Privalova und Svetlana Masterkova.

28.07.01: Das tschechische WM-Aufgebot führen die starken Zehnkämpfer Roman Sebrle, Tomas Dvorak und Jiri Ryba sowie Speerwurf-Olympiasieger Jan Zelezny an. Bei den ohnehin ersatzgeschwächten Frauen sagte 800-Meter-Läuferin Helena Fuchsova kurzfristig ihre Teilnahme ab. So ruhen die wenigen Hoffnungen auf Stabhochspringerin Pavla Hamackova und Speerwerferin Nikola Tomeckova.

28.07.01: Nach Stabhochspringer Lawrence Johnson, der für die restliche Saison ausfällt und im WM-Kader durch Russ Buller ersetzt wird, mussten die Verantwortlichen der US-WM-Mannschaft mit 5000-Meter-Läufer Bob Kennedy einen weiteren Athleten streichen. Er kämpft mit gesundheitlichen Problemen und machte dafür seine schlechte Form bei seinen Rennen in Europa verantwortlich.

27.07.01: 3000 Kilometer durch Nordeuropa! Über die Erlebnisse seines Skandiavienlaufs, den er mit einem Marathon krönte, berichtet Christian Sörensen auf "Steeple". Erfahren Sie mehr über diese großartige Leistung und tauchen Sie ein in die Welt des Extremsports...

27.07.01: Die irische Läuferin Sonia O'Sullivan, die im Dezember ihr zweites Kind erwartet, will im März 2002 bei der Cross-WM in Dublin wieder ernsthaft in das Geschehen eingreifen. Ihre Marathonambitionen möchte sie vorerst noch zurückstellen.

27.07.01: Die unter EPO-Dopingverdacht stehende Russin Olga Yegorova wird mit der russischen Mannschaft nach Edmonton reisen, um bei der IAAF vorstellig zu werden. Bislang wurde der Fall noch nicht offiziell vom Weltverband bestätigt. Die B-Probe steht offensichtlich noch aus. Ihre Konkurrentin Paula Radcliffe (GBR) zeigte sich nicht überrascht von der Nachricht und hofft, dass es bald gelingt, EPO-Gebrauch über mehrere Wochen nachzuweisen. 

27.07.01: Hallen-Weltmeister Lawrence Johnson sagte seine WM-Teilnahme wegen einer Verletzung ab. Er lief zuletzt seiner Form hinterher. Gerüchten zufolge soll der Stabhochspringer im US-Team durch Russ Buller ersetzt werden. Die australische Mannschaft muss auf Sprinter Patrick Johnson verzichten.

27.07.01: Bei der CAC Senior Championship in Guatemala unterstrich die Sprinterin Cydonie Mothersill (CAY) mit einer Zeit von 22,54 Sekunden über 200 Meter ihre WM-Ambitionen. Der Sunnyboy der letzten Olympischen Spiele, Kim Collins (STK), schnupperte auf den 100 Metern in 10,04 an die Zehn-Sekunden-Marke heran. Die jamaikanische 4x400-Meter-Männer-Staffel lief sich in 3:00,83 Minuten mehr als nur für Edmonton warm.

27.07.01: Der Weltverband IAAF konnte den EPO-Fall der Russin Olga Yegorova noch nicht bestätigen. Sobald die Details vom französischen Verband vorliegen, ist mit einer entsprechenden Bekanntmachung auch von offizieller Seite zu rechnen.  

26.07.01: Das kubanische WM-Aufgebot wird angeführt von den Olympiasiegern Ivan Pedroso und Anier Garcia sowie Weltrekordhalterin Osleidys Menendez und Weltmeisterin Daimi Pernia. Im Hochsprung vertritt Javier Sotomayor die Landesfarben. Eine hoffnungsvolle Athletin ist außerdem Hammerwerferin Yipsi Moreno.

26.07.01: Der Weg für Grit Breuer zu einem möglichen WM-Sieg in Edmonton über 400 Meter wird ein Stück leichter. Die Weltjahresbeste Katherine Merry (GBR) hat ihre Teilnahme an den Titelkämpfen wegen Achillessehnenproblemen abgesagt. 

26.07.01: Bei der 10. City-Nacht des SCC Berlin auf dem Kurfürstendamm am Sonnabend, dem 4. August 2001, erwartet der SCC in diesem Jahr über 6.000 Teilnehmer. Bisher liegen dem Veranstalter schon 4.180 Anmeldungen vor. Favorit im Hauptlauf über 10 Kilometern bei Männern ist Jirka Arndt, Olympia-Finalist in Sydney. Er gibt dort sein Comeback nach einer Verletzungspause.

26.07.01: Die russische Läuferin Olga Yegorova wurde beim Golden-League-Meeting in Paris positiv auf EPO getestet. Der Präsident des französischen Verbandes, Bernard Amsalem, soll sich erfreut darüber gezeigt haben, dass der erste EPO-Nachweis in der Leichtathletik in seinem Land gelungen ist. Ein weiterer internationaler Dopingfall, der des jamaikanischen Sprinters Patrick Jarrett, wird am morgigen Freitag in seiner Heimat verhandelt. Ihm droht eine zweijährige Sperre.

26.07.01: Der kanadische Sprinter Bruny Surin bereitet sich derzeit in Texas (USA) auf die Weltmeisterschaft vor. Vor allem technische Defizite will er dadurch ausgleichen. Der 34jährige wird in Edmonton an den Start gehen, die Zweifel nach seinem zweiten Platz bei den Francophone Games in Ottawa vor wenigen Tagen gehören der Vergangenheit an. Sein Ziel ist eine Zeit unter zehn Sekunden.

26.07.01: Die schwedische WM-Mannschaft wird angeführt von der mit Kajsa Bergqvist, Stefan Holm und Staffan Strand starken Hochsprung-Riege. Ein weiterer heißer Medaillenkandidat ist Christian Olsson im Dreisprung. Weitspringerin Erica Johansson fehlt verletzungsbedingt.

26.07.01: US-Läuferin LaTasha Colander-Richardson wird bei der WM in Edmonton fehlen. Sie wird über 400 Meter durch Demetria Washington ersetzt. Im Frauen-Marathon fällt im US-Team Christine Clark aus. Für sie startet Beth Whitney.

26.07.01: Der Förderverein Keine Macht den Drogen e.V. hat die Zusammenarbeit mit der unter Dopingverdacht stehenden deutschen Hochspringerin Amewu Mensah beendet. Die Aufnahmen, die sie zusammen mit Nils Schumann zeigen, kommen nicht mehr zum Einsatz.

26.07.01: Ob US-Superstar Marion Jones bei der WM in Edmonton für eine US-Staffel an den Start geht, ist noch nicht sicher. Die Sprinterin, die einen Doppelstart über 100 und 200 Meter absolvieren wird, fehlte beim Staffelcamp in Monte Carlo. Die Verantwortlichen wollen abwarten, in welcher Verfassung sie sich in Kanada präsentiert, ehe sie über mögliche Starts in der 4x100- und 4x400-Meter-Staffel entscheiden. Bisher ist Jones in den Staffelkadern des US-Teams noch nicht berücksichtigt.

26.07.01: Europameister Iwan Thomas hofft, nachdem er am gestrigen Mittwoch in Watford die Stadionrunde in 45,70 Sekunden zurücklegte, nun für den verletzten Daniel Caines noch in das WM-Starterfeld über 400 Meter zu rutschen. Der Brite wurde ursprünglich nur für die Staffel nominiert.

25.07.01: Der deutsche Olympiasieger Nils Schumann stellt sich in seinem Online-Tagebuch hinter seine unter Dopingverdacht stehende frühere Freundin Amewu Mensah: "Ich weiß, wie hart sie um ihren Sport kämpft und wie kritisch sie gegenüber dem Thema Doping immer war. Ich hoffe, dass die Öffentlichkeit nicht vorschnell ein Urteil fällt." Der Titelaspirant, der bereits eine erste Nervosität feststellt, ist vor wenigen Tagen im DLV-Camp in Calgary eingetroffen und bereitet sich dort auf die WM vor. "Mein Muskelfaserriss ist fast völlig verschwunden, nur jetzt schmerzt die Achillessehne und der Rücken", vertraut er optimistisch auf die Künste seines Therapeuten. Mehr unter www.nilsschumann.de...

25.07.01: Der britische Sprinter Darren Campbell, der vergeblich versuchte, sich noch für einen Einzel-Startplatz zu empfehlen, hat nun seine WM-Teilnahme mit der Staffel abgesagt. Nach einer Verletzung zu Saisonbeginn sei er zu früh wieder eingestiegen. Nun will er sich auf die Commonwealth Games im nächsten Jahr in Manchester vorbereiten.

25.07.01: Trotz Rückenproblemen, die sich Anfang Juli bei Marathon-Star Khalid Khannouchi einstellten, will der gebürtige Marokkaner am 3. August zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Edmonton seinen ersten großen Einsatz für die USA absolvieren. Der endgültige Kader des US-WM-Teams wurde Anfang der Woche bekannt gegeben. Die Sprintstars Marion Jones und Maurice Greene planen Doppelstarts über 100 und 200 Meter. Jones selbst wird voraussichtlich im Gegensatz zu den Olympischen Spielen in Sydney, wo sie insgesamt fünfmal startete, nur einen Staffelstart und somit insgesamt drei Bewerbe absolvieren.

25.07.01: Die australischen Hoffnungen für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Edmonton ruhen vor allem auf der Stabhochsprung-Fraktion mit Dmitri Markov, Viktor Chistiakov und Tatiana Grigorieva. Weitere chancenreiche Athleten im Aufgebot sind Nathan Deakes, Jane Seville und die unverwüstliche Kerry Saxby-Junna (alle Gehen) sowie Dreispringerin Andrew Murphy und Hammerwerferin Bronwyn Eagles.

25.07.01: Juan Carlos Higuero wurde im spanischen Aufgebot für die WM nicht berücksichtigt, obwohl ihm nach eigener Aussage vor den Landesmeisterschaften bereits sein Startplatz über 1500 Meter zugesichert war. Der Verband nominierte nun allerdings Andres Diaz, Jose Antonio Redolat und Reyes Estevez. Die traditionsreiche Marathon-Mannschaft, angeführt von Julio Rey, muss in diesem Jahr auf Martin Fiz und Abel Anton verzichten. Medaillenchancen sind mitunter auch Weitsprung-Titelverteidigerin Niurka Montalvo und Olympia-Medaillengewinnerin Maria Vasco (Gehen) einzuräumen.

25.07.01: Der belgische Vorzeigeläufer Mohammed Mourhit, Bronze-Medaillengewinner in Sevilla, bangt um seine WM-Teilnahme, nachdem er sich beim Golden-League-Meeting in Monaco eine Muskelverletzung zugezogen hat und deshalb momentan nicht trainieren kann.

25.07.01: Der nigerianische Verband hofft bei der WM in Edmonton auf Medaillen der Sprintstaffeln. Hier fehlen allerdings mit Deji Aliu und Francis Obikwelu zwei Leistungsträger. Sie wurden wegen ihrer Abstinenz von den Trials wie Hürdensprinterin Glory Alozie, die mittlerweile die spanische Staatsbürgerschaft angenommen hat, nicht berücksichtigt. Die frühere Weitsprung-Olympiasiegerin Chioma Ajunwa wird nach ihrem geglückten Comeback bei den Landesmeisterschaften wieder zu erleben sein. Insgesamt umfasst das ersatzgeschwächte Team nur elf Aktive. Mary Onyali und Falilat Ogunkoya sind weitere bekannte Namen.

25.07.01: Für den Mehrkampf-Nachwuchs-Länderkampf in Bedford am 4. und 5. August nahm der DLV folgende Nominierungen vor: U23 - Matthias Spahn, Christian Baur, Carsten Hodea, Stephan Maier, Kristina Porsche, Annelie Schrader, Anja Woytowska, Silke Bachmann. U20 - Dirk Heimer, Nicolai Peselmann, Robert Sznura, Georg Kruschinski, Jennifer Oeser, Ursula Neumair, Maren Schwerdtner, Susann Rehschuh.

25.07.01: Mit insgesamt 72 Athleten und einem rund 50köpfigen Begleitteam bricht der DLV-Tross in diesen Tagen zur Weltmeisterschaft nach Kanada, die am 3. August in Edmonton beginnt, auf. Kurzfristig mussten Petra Wassiluk, Anja Rücker und Sina Schielke ihre Teilnahme absagen, dafür rückten Nancy Kette und Katchi Habel in das Aufgebot. Die erste Gruppe mit rund 25 Athleten ist bereits im Vorbereitungslager in Calgary eingetroffen. Dort werden auch noch einmal Testwettkämpfe absolviert. Die ersten Eindrücke schildert 400-Meter-As Ingo Schultz auf Steeple. Mehr dazu in unseren Berichten...

25.07.01: Darren Campbell und Iwan Thomas haben es nicht geschafft, sich noch für Einzelstarts bei der WM in Edmonton zu empfehlen. So finden sich die beiden Europameister im Kader Großbritanniens nur in den Staffeln wider.

24.07.01: "Ich war sehr verblüfft über den Wirkstoff Oxandrolon", gestand DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop beim DLV-Pressegespräch in Darmstadt im Zusammenhang mit den positiven Dopingproben der deutschen Hochspringerin Amewu Mensah. Er verdeutlichte außerdem, dass bislang nur der "Verdacht eines Doping-Verstoßes" vorliegt. Die Athletin selbst, deren Startrecht seit dem 28. Juni ruht, gab bereits eine Stellungnahme ab. Die Olympia-Finalistin des letzten Jahres hat die Schiedsgerichtsvereinbarung mit dem DLV unterzeichnet. Demnach wird ihr Fall nach dem neuen Anti-Doping-Code verhandelt. DLV-Justiziarin Tanja Haug, die dem Disziplinarausschuss vorsitzen wird, begrüßte, dass Mensah selbst den Weg an die Öffentlichkeit gesucht hat.

24.07.01: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) peilt bei der Weltmeisterschaft in Edmonton fünf Medaillen an - dieselbe Medaillenanzahl wie bei den Olympischen Spielen in Sydney. Dies sagte Leistungssportchef und Generalsekretär Frank Hensel bei einer Pressekonferenz in Darmstadt. DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop will mit der deutschen Mannschaft unter die fünf führenden Nationen kommen. Bei der WM 1999 in Sevilla gewannen deutsche Athleten noch zwölf Mal Edelmetall und rangierten hinter den USA und Russland auf Platz drei. 

23.07.01: Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) will bei den Weltmeisterschaften in Edmonton erstmals EPO-Kontrollen durchführen. Bei 15-20 Prozent der geplanten 350 Dopingkontrollen soll mit Hilfe von Bluttests getestet werden, teilte der Weltverband mit.   

23.07.01: Der Däne Wilson Kipketer, Weltrekordler über 800 Meter, und der Olympiadritte Djabir Said-Guerni aus Algerien haben ihre Teilnahme an der WM in Edmonton verletzungsbedingt abgesagt. Damit sind die beiden schärfsten Rivalen von 800-Meter-Olympiasieger Nils Schumann nicht am Start. 

23.07.01: Neuer Dopingfall in der deutschen Leichtathletik: Die Hochspringerin Amewu Mensah hat heute ihren eigenen Dopingfall publik gemacht. In einer beim Pfingstsportfest in Rehlingen am 4. Juni genommenen Urinprobe wurde das anabole Steroid Oxandrolon festgestellt. Wie der DLV bestätigte, fiel auch die am vergangenen Freitag veranlasste B-Probe positiv aus. Mensah, die schon für die Initiative "Keine Macht den Drogen" geworben hatte, bestreitet die bewusste Einnahme des Doping-Mittels und will "offensiv mit der Sache umgehen". Dass ihre Nahrungsergänzungsmittel mit dem Anabolikum verunreinigt waren, glaubt die 23-Jährige zwar nicht, will diese Präparate aber vorsorglich untersuchen lassen. Der gebürtigen Ghanaerin droht eine zweijährige Wettkampfsperre.  

23.07.01: Zehn Wochen vor dem Start des Berlin-Marathons liegen den Veranstaltern vom SC Charlottenberg 34 548 Meldungen aus 76 Ländern vor - das ist Rekord. Die bisherige Bestmarke vom Vorjahr lag bei 34 090 Teilnehmern. 

23.07.01: Die Deutsche Irina Mikitenko meldete sich in London mit einem zweiten Platz über 5000 Meter zurück. Ein Ausrufezeichen setzte im Speerwurf der Brite Steve Backley mit einem Wurf jenseits der 90 Meter. Die einzige Weltjahresbestleistung des Grand-Prix-Meetings ging auf das Konto des Hürdenläufers Felix Sanchez (DOM). Mehr dazu in unseren Berichten und der Ergebnisrubrik...

22.07.01: In Nigeria schrillen bei den Verantwortlichen die Alarmglocken. Nach Hürdensprinterin Glory Alozie, die an diesem Wochenende in 12,93 Sekunden erstmals spanische Meisterin wurde, planen weitere Top-Athleten ihrem Land den Rücken zuzukehren. So wird der Sprinter Francis Obikwelu mit Portugal in Verbindung gebracht. Die Sportler kritisieren, dass sich der Verband nicht genug für sie einsetzen würde. Hingegen gab die frühere Weitsprung-Olympiasiegerin Chioma Ajunwa bei den Trials mit 6,65 Metern ein gelungenes Comeback.

22.07.01: Bei den spanischen Landesmeisterschaften in Valencia erzielte Mario Pestano mit 67,92 Metern einen neuen Landesrekord im Diskuswerfen. Kugelstoßer Manuel Martinez zeigte sich mit 20,62 Metern ebenfalls in guter Verfassung. Damit hat er für die WM in Edmonton ähnlich gute Ambitionen wie Weitsprung-Weltmeisterin Niurka Montalvo (6,73 m).

22.07.01: Die deutschen Sprinterinnen sorgten in der Staffelbesetzung Nadine Hentschke, Christa Kaufmann, Kerstin Grötzinger und Katchi Habel mit einer Zeit von 44,16 Sekunden für einen weiteren Titel bei der Junioren-Europameisterschaft in Grosseto. Silber ging an die 4x400-Meter-Staffel der Frauen in 3:36,20 Minuten sowie Siebenkämpferin Maren Freisen, die mit ihren 5956 Punkten einen 6000er knapp verpasste. Über 2000 Meter Hindernis holte sich außerdem Antje Hoffmann die Bronzemedaille. Mehr dazu in unserer Nachwuchsrubrik und den Ergebnissen...

22.07.01: Zehnkämpfer Stefan Schmid überzeugte bei den Bayerischen Meisterschaften in Nürnberg mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen. Über 400 Meter bezwang er in 47,88 Sekunden um zwei Hundertstel Quelle-Läufer Sebastian Böhm und auf den 110 Meter Hürden schraubte er seinen Hausrekord auf bemerkenswerte 14,16 Sekunden. Auch der Nachwuchs wusste zu glänzen. So gingen zwei neue Schülerbestleistungen auf die Konten von Holger Betzold (M15), der die 300 Meter in 35,70 Sekunden zurücklegte, und Sandra Schaffarzik (W14), die ihren Speer auf 46,32 Meter schleuderte.

22.07.01: Die deutschen Zehnkämpfer diktierten den Vergleichskampf mit den USA in Bernhausen. Die ersten sechs Plätze gingen an die deutsche Truppe, die von Mike Maczey (8139 Punkte) und Jörg Goedicke (8036) angeführt wurde. Damit war auch das Gesamtergebnis von 39.605 : 36.991 Punkten eine glasklare Angelegenheit für das deutsche Zehnkampf-Team, bei dem noch David Mewes (7820), Stefan Drews (7806) und Florian Schönbeck (7804) in die Teamwertung kamen. Bester US-Boy war David Lemen (7542). Mehr dazu in den Ergebnissen...

22.07.01: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) wird für die WM in Edmonton Junioren-Europameisterin Katchi Habel und die Erfurterin Nancy Kette als Ersatz für die Ausfälle Sina Schielke und Anja Rücker nachnominieren.

22.07.01: Der Leipziger Kugelstoßer Rene Sack gewann einen Kugelstoß-Wettbewerb in Nürtingen mit einer Weite von 19,30 Metern. 

22.07.01: Den kanadischen Sprinter Bruny Surin brachte sein zweiter Platz bei den Games of the Francophonie in Ottawa zum Nachdenken. In 10,18 Sekunden unterlag er über 100 Meter Stephan Buckland (10,13 sec). "Bei der WM nur im Finale zu sein, interessiert mich nicht", will er mit seinem Trainer darüber sprechen, ob es überhaupt Sinn macht, ohne echte Medaillenchance in Edmonton an den Start zu gehen. Der polnische Olympiasieger Szymon Ziolkowski erzielte bei der Veranstaltung im Hammerwerfer 79,89 Meter, seine junge Landsfrau Monika Pyrek überquerte im Stabhochsprung 4,30 Meter.

22.07.01: Die deutsche Siebenkampf-Hoffnung Maren Freisen lag nach dem gestrigen ersten Tag bei der Junioren-EM in Grosseto mit 3472 Punkten auf Rang zwei hinter der Schwedin Carolina Kluft (3542).

21.07.01: Die deutschen Zehnkämpfer liegen nach dem ersten Tag des Vergleichkampfes gegen die USA in Bernhausen gut im Rennen. Jörg Goedicke (4133 Punkte) und Mike Maczey (4101) rangieren hinter dem Führenden Stephen Moore (4214). In der Summe liegt das deutsche Team in Front.

21.07.01: Bei der Junioren-Europameisterschaft in Grosseto holten Christian Duma über 400 Meter Hürden (50,26 sec) und René Herms über 800 Meter (1:46,98 min) zwei weitere Titel für Deutschland. Kerstin Werner (2:03,99 min über 800 Meter), Katchi Habel (23,38 sec über 200 Meter), Henning Hackelbusch (50,76 sec über 400 Meter Hürden) und Sebastian Siebert (13,83 sec über 110 Meter Hürden) sorgten am dritten Tag der Titelkämpfe mit Silbermedaillen für zusätzliches Edelmetall im DLV-Team. Mehr dazu in den Ergebnissen...

21.07.01: Die deutschen Routiniers sorgten beim Abendsportfest "Weltklasse hinterm Deich" in Cuxhaven für die ersten Höhepunkte. So gewann Diskuswerfer Lars Riedel überlegen mit 65,14 Metern und Kugelstoß-As Oliver-Sven Buder (20,09 m) knackte zum zweiten Mal in diesem Jahr die zwanzig Meter. Bei den Frauen war es Heike Drechsler, die im Weitsprung mit 6,75 Metern einen deutlichen Sieg feierte. Dem stand der Magdeburger Speerwerfer Raymond Hecht (87,82 m) in nichts nach. Mehr dazu in unseren Berichten und der Ergebnisrubrik... 

21.07.01: U23-Europameisterin Sina Schielke muss auf die Weltmeisterschaft in Edmonton verzichten, nachdem eine Untersuchung einen Muskelfaserriss offenbarte, der sie voraussichtlich für den Rest der Saison außer Gefecht setzt. Sie war für die 100 Meter, 200 Meter und 4x100 Meter nominiert.

21.07.01: Die nigerianischen Sprinter Francis Obikwelu und Deji Aliu sagten ihren Start bei den Trials an diesem Wochenende ab und zogen einen Start bei der Golden League in Monaco vor. Sie müssen nun damit rechnen, für die WM in Edmonton nicht berücksichtigt zu werden.

21.07.01: Stabhochsprung-Weltmeister Maxim Tarasov kann seinen Titel in Edmonton nicht verteidigen. Er zog sich in Monaco eine Fußverletzung zu und musste gleich operiert werden. Die Saison ist damit beendet.

21.07.01: Tegla Loroupe kündigte an, nie mehr für ihr Land starten zu wollen, nachdem sie aus dem kenianischen WM-Aufgebot gestrichen wurde (wir berichteten). Sie bereitet sich nun auf einen Herbstmarathon vor und will dort mit einer guten Leistung überzeugen.

21.07.01: Die jamaikanische Hürdensprinterin Delloreen Ennis-London fällt für die Weltmeisterschaft aus. Sie hatte sich in Paris bereits das rechte Knie verletzt, erst bei einer späteren Untersuchung stellte sich heraus, dass eine Operation nötig ist.

21.07.01: Die polnische Mannschaft für die Weltmeisterschaft in Edmonton wird angeführt von den Olympiasiegern Robert Korzeniowski, Szymon Ziolkowski und Kamila Skolimowska. Medaillenhoffnungen hegt außerdem Stabhochspringerin Monika Pyrek.

21.07.01: Am gestrigen Freitag fand in Ulm ein "Lebenslauf" zu Gunsten der wohltätigen Aktion "Sternschnuppe" statt. Schirmherr war Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin, Leiter der Ulmer Kinderklinik. Lokalmatador und Olympia-Teilnehmer Ralf Leberer hat eine kurze Ansprache gehalten und den Startschuss zur Laufrunde der Mittelstufe gegeben.

 

Steeple-Newsletter

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und anmelden, schon informieren wir Sie aktuell darüber, wer und was gerade abgeht!

Archiv:
News 11. bis 20. Juli 2001
News 26. Juni bis 10. Juli 2001

News 20. bis 25. Juni 2001

News 10. bis 19. Juni 2001

News 1. bis 9. Juni 2001

News 21. Mai bis 31. Mai 2001

News 13. bis 20. Mai 2001

News 1. bis 12. Mai 2001

News 18. bis 30. April 2001

News 1. bis 17. April 2001

News 18. bis 31. März 2001

News 6. bis 17. März 2001

News 26. Februar bis 5. März 2001

News 17. bis 25. Februar 2001

News 7. bis 16. Februar 2001

News 28. Januar bis 6. Februar 2001

News 16. bis 27. Januar 2001

News 1. bis 15. Januar 2001

News-Archiv 2000


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de