Steeple-Newsletter

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und anmelden, schon informieren wir Sie aktuell darüber, wer und was gerade abgeht!

25.06.01: Beim Europacup (1. Liga) in Vaasa (Finnland) erzielte Speerwurf-Weltmeister Aki Parviainen mit 92,41 Metern eine neue Weltjahresbestleistung und führte damit sein Team zum Aufstieg in die Superliga. In guter Form präsentierte sich auch der schwedische Stabhochspringer Patrik Kristiansson, der mit 5,83 Metern einen neuen Landesrekord aufstellte. Die Schweden folgen den Finnen nach Annecy. Bei den Frauen steigerte Stabhakrobatin Monika Pyrek ihre eigene polnische Bestmarke auf 4,50 Meter, während im Speer die griechische Weltmeisterin Mirela Manjani-Tzelili (65,05 m) klar den Ton angab. Die Polinnen und Spanierinnen schafften hier den Aufstieg.

25.06.01: Der US-Verband hat nach den Trials in Eugene seine Mannschaft für Edmonton nominiert. Dieser Kader wird angeführt von den Titelverteidigern Maurice Greene, Marion Jones, Inger Miller und Stacy Dragila. Der gebürtige Marokkaner Khalid Khannouchi, Inhaber der Weltbestzeit im Marathon, wird im August seinen ersten großen Einsatz für die US-Mannschaft haben. Aus den restlichen Nominierungen ragen Namen wie Angelo Taylor, Lawrence Johnson, Nick Hysong, Allen Johnson, Terrence Trammell, John Godina, Adam Nelson, Regina Jacobs und Sandra Glover heraus. Einige Athleten haben die IAAF-Norm noch nicht erreicht und können diese nachreichen.

25.06.01: Bei dem tschechischen Kugelstoßer Miroslav Menc ergab auch die B-Probe einen positiven Dopingbefund. Damit droht ihm als Wiederholungstäter das Karriereende.

25.06.01: US-Stabhochspringer Jeff Hartwig hat es wieder nicht gepackt. Wie im Vorjahr lieferte er bei den US-Trials einen "Salto Nullo" ab und verpasste wiederum als Weltjahresbester die Qualifikation für den Saisonhöhepunkt. Regina Jacobs startete in Eugene gleich dreimal. Nach ihrem Sieg am Samstag über 1500 Meter folgten am letzten Tag die Rennen über 800 (2:00,43 min, Siegerin) und 5000 Meter (15:10,78 min, Zweite). Sie wurde über die beiden längeren Strecken für Edmonton nominiert. 

25.06.01: Die vom Weltverband IAAF geplanten Regeländerungen stehen auf immer wackligeren Füßen. Nun hat sich auch der US-Verband dagegen ausgesprochen. Vor allem, dass bereits ein Fehlstart in den Sprints zur Disqualifikation führen soll, missfällt den Verantwortlichen, die sich damit der Meinung ihrer Topsprinter anschließen. Der US-Verband will nach anderen Möglichkeiten suchen, um die Leichtathletik fan-freundlicher zu machen.

25.06.01: Als Doppelsiegerin über 100 und 200 Meter glänzte die jamaikanische Sprinter Aileen Bailey bei den jamaikanischen Meisterschaften. 11,14 und 22,86 Sekunden waren ihre Zeiten. Dem stand bei den Männer Christopher Williams in 10,07 bzw. 20,27 Sekunden kaum nach. Im Feld der starken 400-Meter-Läufer behauptete sich Michael McDonald mit einer Zeit von 44,89 Sekunden.

25.06.01: Paula Radcliffe will sich nach ihrer Niederlage beim Europacup in Bremen über 5000 Meter gegen die Russin Yelena Zadorozhnaya nun am kommenden Sonntag beim Länderkampf in Glasgow neu beweisen. Über 1500 Meter hat sie eine persönliche Bestzeit zum Ziel.

25.06.01: Am vierten und letzten Tag der US-Trials in Eugene hat Marion Jones am Sonntag zum sechsten Mal in Folge den Landesmeistertitel über 200 Meter gewonnen (22,52 Sekunden). Regina Jacobs, die am Vortag bereits über 1500 Meter siegte, setzte sich über 800 Meter in 2:00,43 Minuten gegen Hazel Clark (2:01,15) durch. Ein weiterer Doppelsieg gelang auch Seilala Sua: neben dem Diskuswerfen gewann sie das Kugelstoßen mit einer persönlichen Bestleistung von 17,97 Meter. Auch Allen Johnson stellte seine gute Form unter Beweis. Trotz Gegenwind lief er die 110 Meter Hürden in bemerkenswerten 13,22 Sekunden. Im Stabhochsprung holte sich Lawrence Johnson mit 5,85 Meter seinen Titel. Die Ergebnisse finden Sie hier.    

24.06.01: Den 100 Kilometer langen Ultramarathon im japanischen Saroma konnte der Lokalmatador Yasufumi Mikami in 6:38,50 Stunden für sich entscheiden. Bei den Frauen siegte Noriko Sakurai (8:00,41). 

24.06.01: Donovan Bailey hat die kanadischen Meisterschaften über 100 Meter in 10,24 Sekunden gewonnen. Der an einer Knöchelverletzung laborierende frühere Weltrekordler will in der kommenden Woche über seinen Start bei der WM entscheiden.       

24.06.01: Marion Jones sorgte mit einer neuen Weltjahresbestzeit für den Höhepunkt des dritten Tages der US-Trials in Eugene. Sie lief das Halbfinale locker in 22,23 Sekunden und kündigte für das Finale am Sonntag (Ortszeit) einen noch schnelleren Lauf an. Im Stabhochsprung reichten der Weltrekordlerin Stacy Dragila 4,62 Meter zum Sieg. Über die 100 Meter der Männer gewann Tim Montgomery in 9,95 Sekunden seinen ersten Landesmeistertitel, nachdem Maurice Greene, der im Vorlauf eine neue Weltjahresbestzeit hinlegte, auf seinen Start verzichtete. Olympiasieger Angelo Taylor machte über die 400 Meter Hürden das Rennen (48,53 Sekunden). Über die 1500 Meter hatte Andy Downin (3:37,63 Minuten) die Nase vorn, während sich der von den US-Medien hochgejubelte Teenager Alan Webb nur mit dem fünften Rang begnügen musste (3:38,50). Die Detailergebnisse finden Sie in unserer Ergebnisrubrik.      

24.06.01: Olympiasieger Noah Ngeny musste sich am letzten Tag der Kenia-Trials in 3:40,27 Minuten über 1500 Meter William Chirchir (3:40,15 min) und Laban Rotich (3:40,22 min) geschlagen geben. Damit schrammte er nur knapp am Aus vorbei. William Yampoi hat sich über 800 Meter mit einer Weltjahresbestleistung von 1:44,24 Minuten seine WM-Fahrkarte gesichert. Über 3000 Meter Hindernis blieb Wilson Boit Kipketer auf der Strecke. Hier gingen die Tickets zur WM an Bernard Barmasei (Sieger in 8:16,0 min), Reuben Koskei und Raymond Yator. Der Verband stellte darüber hinaus folgenden Kader für die Titelkämpfe zusammen: Ezra Sambu (400m), Wilfred Bungei, Nicholas Wachira (alle 800m). Richard Limo, Sammy Kipketer, John Kibowen (alle 5.000m). Charles Kamathi, John Korir und Paul Kosgei (alle 10.000m). Josphat Kiprono, Simon Biwott, Samson Julius Kandie (alle Marathon), Rose Cheruiyot (5.000m). Tegla Loroupe (10,000m) sowie. Florence Barsosio und Ruth Kutol (Marathon).

24.06.01: Zum Auftakt der jamaikanischen Meisterschaften in Kingston überzeugte Aileen Bailey als Siegerin über 100 Meter in 11,14 Sekunden vor Astia Walker die auf 11,28 Sekunden kam. Debbie-Ann Parris stellte ihre gute Verfassung als Schnellste über 400 Meter Hürden in 54,42 Sekunden unter Beweis. Deon Hemmings hatte klar das Nachsehen (55,25 sec). 

24.06.01: Sina Schielke wurde am Rande des Europacups in Bremen als Botschafterin der Europameisterschaft 2002 in München vorgestellt. Damit will das Organisationskomitee auch bewusst eine Brücke zum deutschen Nachwuchs schlagen, was bei der Dortmunder Sprinterin, die mit der Staffel im Weserstadion überzeugte, selbst auch sehr gut ankam: "Ich finde es positiv, die Ehre zu haben, als Botschafterin zu agieren. Damit sieht das Publikum, dass der Nachwuchs da ist."

23.06.01: Die deutsche 1500-Meter-Meisterin Kathleen Friedrich gewann am gestrigen Freitag beim Abendsportfest in Troisdorf ihr erstes Rennen in der Freiluftsaison in 4:10,04 Minuten und reiste danach gleich nach Bremen zum Europacup weiter, wo sie am Sonntag den Platz der verletzten Irina Mikitenko einnimmt. Carsten Schütz siegte in Troisdorf über die 3000 Meter in 8:08,98 Minuten. Mehr zur Veranstaltung im Internet finden Sie hier... 

23.06.01: Maria Melova vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat die 4. Tettnanger Hochsprung-
Gala mit 1,92 Meter vor der Russin Julia Lyakhova, ebenfalls 1,92 Meter, und der Tschechin
Barbara Lalakova (1,89 Meter) gewonnen. Mehr dazu in unseren Ergebnissen...

23.06.01: So stellt man sich Leichtathletik vor. Im Stuttgarter Vorort Schmiden trafen sich die besten baden-württembergischen Stabhochspringer zur Werbung in eigener Sache. Eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften im Daimler-Stadion begeisterten sich rund 400 Zuschauer im Hof einer Turnhalle an den Leistungen der Springer. Der baden-württembergische Juniorenmeister Ralf Bender (Ettlinger SV) siegte am Ende mit 5.10 Meter vor Alexander Straub (LG Filstal), 5,00 m. Bei schwäbischem Trollinger und Weizenbier schickten die begeisterten Zuschauer serienweise die Welle an der Anlage entlang und gaben einen möglichen Vorgeschmack auf die Titelkämpfe. (ewa)

23.06.01: Zehnkämpfer Frank Busemann wird wahrscheinlich nicht an der Leichtathletik-WM in Edmonton teilnehmen. Der 26-Jährige, der vor einer Woche bei den Mehrkampf-Meisterschaften in Ratingen die WM-Norm schaffte, sich aber gleichzeitig einen Muskelriss am linken Ellbogen zuzog, sieht die Chancen auf einen WM-Start bei unter zehn Prozent. Bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart am nächsten Wochenende will Busemann aber dennoch im Weitsprung starten.   

23.06.01: Bei den hessischen Meisterschaften in Baunatal hat Stabhochspringerin Annika Becker mit 4,41 Metern die WM-Norm erfüllt. Im Hammerwerfen stellte Susanne Keil eine neue Saisonbestmarke auf: Sie übertraf mit einer Weite von 68,07 Meter die bisherige Bestmarke der Olympiadritten Kirsten Münchow.

23.06.01: Am zweiten Tag der US-Trials in Eugene ist es dem Weitsprung-Weltrekordler Mike Powell nicht gelungen, sich für die WM in Edmonton zu qualifizieren. Der 37-jährige Altstar musste sich hinter Savante Stringfellow (8,47 Meter), Miguel Pate (8,35) und Dwight Philipps (8,23) mit dem vierten Platz und einer Weite von 8,10 Meter zufrieden geben. Den Landesmeistertitel im Kugelstoßen holte sich mit 21,60 Meter souverän John Godina vor Adam Nelson (20,55). Zehnkamf-Meister wurde Kip Janvirin mit 8241Punkten. Die Endkampfresultate des zweiten Wettkampftages finden Sie hier.

23.06.01: Susan Chepkemei besiegte bei den Kenia-Trials im Finale über 10.000 Meter in 33:23,3 Minuten Lauffloh Tegla Lorupe (33:28,4 min). Sie muss allerdings noch die IAAF-Norm nachliefern, um für eine WM-Nominierung überhaupt in Betracht zu kommen. Seine Chancen auf ein Ticket wahrte im 1500-Meter-Halbfinale weiter Leonard Mucheru (3:39,2 min) mit einem Sieg vor Olympiasieger Noah Ngeny

22.06.01: Irina Mikitenko sagte kurzfristig ihren Start in der deutschen Mannschaft beim Europacup in Bremen ab. Sie erlitt im Training eine Muskelverletzung. Für den ebenfalls verletzten Nils Schumann, der unter der Woche seinen Verzicht erklärte, rückte der Leverkusener Tarik Bourrouag in das Team.

22.06.01: Die aktuellen deutschen Bestenlisten finden Sie nun unter www.la-bestenlisten.de - Werfen Sie einen Blick rein!

22.06.01: Einige Absagen musste das britische Männerteam für den anstehenden Europacup in Bremen hinnehmen. So verzichten unter anderem Darren Campbell, Dwain Chambers, Colin Jackson, Dalton Grant, Jason Gardener und Daniel Caines auf diese Startmöglichkeit. Kapitän der Mannschaft ist mit dem routinierten 40jährigen Diskuswerfer Bob Weir ein Veteran. Die Youngsters sind Mark Lewis-Francis und Chris Tomlinson. Die Verantwortlichen geben sich optimistisch, dass die Mannschaft, die als Titelverteidiger antritt, eine gute Leistung abliefern wird. Bei den Frauen erwartet Katherine Merry nach ihrem Infekt zurück. Sie ist für die 200 Meter gemeldet. Der prominenteste kurzfristige Ausfall war hier Merrys Kollegin Donna Fraser.

22.06.01: Tom Pappas, der nach dem ersten Tag den Zehnkampf mit 4.472 Punkten bei den US-Trials in Eugene anführt, wird diesen nicht beenden. Wegen einer Schulteroperation Ende letzten Jahres konnte er keine Speerwürfe und keinen Stabhochsprung trainieren und wird wohl auf diese Bewerbe verzichten.

22.06.01: 1500-Meter-Olympiasieger Noah Ngeny begnügte sich am ersten Tag der Kenia-Trials in Nairobi im Vorlauf in 3:44,0 Minuten mit dem zweiten Platz hinter Leonard Mucheru (3:43,5 min). Auch in den anderen Bewerben kamen die Asse eine Runde weiter. Interessant wird es wie immer im Hindernislauf. Dort kämpfen mit Reuben Kosgei, Wilson Boit Kipketer, Bernard Barmasei, Mathew Birir und Paul Koech mehrere klangvolle Namen um die drei Startplätze. Wegen einer Verletzung fehlt Weltmeister Christopher Koskei, der nun im Hinblick auf Edmonton auf die Wild-Card-Regelung hofft. 

22.06.01: Hallen-Weltmeister Lawrence Johnson schielt auf die Weltrekorde von Sergej Bubka. Der US-Stabhochspringer arbeitet mit dem russischen Coach Roman Botcharnikov im Sprungbereich und John Smith im Sprint. Es sei nur eine Frage der Zeit und der Bedingungen, bis er ganz weit hinausfliegt, so Johnson. Bei den US-Trials steht für ihn gegen harte Konkurrenz um Olympiasieger Nick Hysong, der nach seinem Sieg von Sydney erst spät wieder mit dem Training anfing, zunächst die Qualifikation für die WM in Edmonton im Vordergrund.

22.06.01: Der russische Jungstar Yuri Borzakovsky wird am 30. Juni im Rom und am 6. Juli in Saint Denis zweimal in der Golden League starten. Dazwischen tritt er am 1. Juli noch in Glasgow an. Hingegen wird er auf die russischen Landesmeisterschaften verzichten, um stattdessen Mitte Juli bei der U23-EM in Amsterdam einen Test auf dem Weg zur WM in Edmonton zu absolvieren.

22.06.01: Maurice Greene machte seine Ankündigung wahr und stellte bereits im Vorlauf bei den US-Trials in Eugene seine Extraklasse unter Beweis. Bei regulären Bedingungen siegte er über 100 Meter in der neuen Weltjahresbestzeit von 9,90 Sekunden vor Bernard Williams (9,96 sec). Der Olympiasieger wird bei den Meisterschaften keine weiteren Läufe mehr bestreiten. Die schnellste Frau in den Heats war Inger Miller in windunterstützten 11,09 Sekunden. Über 400 Meter blieb Calvin Harrison bereits im Vorlauf unter 45 Sekunden (44,97). Die ersten Endkampfresultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik...

22.06.01: "In Deutschland kann man das wahrscheinlich gar nicht verstehen, was mir zuletzt in den USA passiert ist", macht die deutsche Hürdensprinterin Kirsten Bolm neugierig auf die Hintergründe. Ihre Trainer an der Brigham Young University überraschten sie im Mai zum Ende einer unglücklich verlaufenen Collegesaison mit der Nachricht, dass sie bei der Mountain West Conference Championships für ihr Team im Siebenkampf an den Start gehen wird. Die Hintergründe finden Sie in unseren Berichten...

21.06.01: Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat folgende Athleten für den Mehrkampf-Europacup in Arles (30.6./1.7.) nominiert: Stephan Zeyen (Jena), Beatrice Mau-Repnak (Mellendorf), Jörg Gödicke (Berliner SC), Sonja Kesselschläger (Neubrandenburg), Stefan Drews (Wesel), Sabine Krieger (Ingolstadt), Marc Schumacher (LT DSHS Köln).

21.06.01: Der Olympia-Fünfte im Weitsprung, Kofi Amoah Prah, kam bei seinem Comeback nach kurzer Verletzungspause in Berlin auf eine Weite von 7,56 Meter. Es siegte Steffen Landgraf (7,68 m). Das Kugelstoßen ging mit 19,07 Metern an Andy Dittmar. 400-Meter-Läuferin Claudia Marx testete sich über 100 Meter, während Mike Fenner in 13,75 Sekunden die 110 Meter Hürden für sich entschied. Die kompletten Resultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik...

21.06.01: Zwei Tage nach seiner Achillessehnenoperation blickte Österreichs Hindernis-Rekordler Günther Weidlinger schon wieder optimistisch in die Zukunft. "Ich hoffe, dass ich in der nächsten Hallen-Saison wieder ganz fit bin. Ein Start bei der EM in Wien müsste doch eigentlich klappen", meinte der Olympia-Achte, als ihn Mitglieder des Organisations-Komitees der Hallen-EM im Krankenhaus, dem "Sozialmedizinischen Zentrum Ost" in Wien, besuchten. Auch Olympiaarzt Prof. Dr. Alfred Engel, der Weidlinger operiert hatte, glaubt, dass Österreichs EM-Hoffnung im Spätsommer wieder ernsthaft mit dem Training beginnen könne. Weidlinger hatte sich in Nürnberg in der drittletzten Runde bei einem Sturz nach dem Wassergraben verletzt. Es sei aber allein sein Fehler gewesen, kein anderer Läufer habe ihn behindert, stellte Weidlinger noch einmal fest.

21.06.01: Hammerwurf-Weltmeister Karsten Kobs wird beim Europacup in Bremen anstelle des verletzten Holger Klose die deutschen Farben vertreten. Fehlen wird auch Nils Schumann nach seinen Muskelproblemen.

21.06.01: Die Olympia-Vierte über 400 Meter, Donna Fraser, sagte ihren Start beim Europacup in Bremen ab. Ihren Platz im britischen Team nimmt Allison Curbishley ein.

21.06.01: Olympiasieger Maurice Greene wird bei den heute in Eugene beginnenden US-Trials nur im Vorlauf starten und dann die weitere Titeljagd seinen Kollegen überlassen. Der US-Verband verlangt einen Start auch von den wie Greene via Wildcard für die WM qualifizierten Athleten. Nach dem Vorlauf möchte sich Greene die Wettkämpfe von der Tribüne aus ansehen. Damit will Greene auch gegen die Entscheidung des US-Verbandes protestieren, der von den WM-Titelverteidigern einen Start bei den Trials als Nominierungsvoraussetzung erwartet.

21.06.01: Die deutsche Newcomerin Carolin Hingst gewann das Stabhochsprung-Meeting in Prag mit glänzenden 4,47 Metern vor Annika Becker (4,40 m). Bei den Männern setzte sich vor heimischem Publikum Stephan Janacek (5,60 m) durch.

21.06.01: Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern. Der Sindelfinger 400-Meter-Läufer Stephan Holz bricht nach der Trennung von seinem Trainer Martin Seeger die Saison ab und verzichtet auf einen Start bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart.

21.06.01: Der 18jährige Alan Webb ist einer der Jungstars der USA denen bei den anstehenden US-Trials in Eugene die Aufmerksamkeit gilt. Webb wird versuchen, sich über 1500 Meter sein Ticket zur Weltmeisterschaft in Edmonton zu sichern. Seine persönliche Bestleistung liegt bei 3:36,14 Minuten.

21.06.01: Beim 7. Mittsommernachtssportfest des SCC Berlin am heutigen Donnerstag im Mommsenstadion werden die deutschen Hürdensprinter unter Leitung von Bundestrainer Uwe Hakus einen wichtigen Formtest im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften in Stuttgart und die Erreichung der WM-Normen bestreiten. Mit Florian Schwarthoff vom OSC Berlin wird auch das Zugpferd der Hürdensprinter in Berlin am Start sein. Nach seinen 13,53 Sekunden in Nürnberg benötigt Schwarthoff noch einen weitere Steigerung, um sich sicher für die WM in Edmonton zu qualifizieren. Zu seiner Konkurrenz gehören neben dem Berliner Mike Fenner (bisher 13,80 sec), der jetzt für die TV Wattenscheid startet, auch Jerome Crews (MTG Mannheim), der Zweite der deutschen Bestenliste mit 13,58 Sekunden sowie die Berliner Oliver Händschke (LG Nike Berlin) und Filip Bickel vom Veranstalter SCC Berlin. Die Starterliste im Sprint wird von Ronny Ostwald von der LG Nike Berlin angeführt, der in diesem Jahr mit 10,53 Sekunden über 100 Meter und 21,12 Sekunden über 200 Meter seine Leistungsgrenzen noch nicht erreicht haben dürfte.

20.06.01: Der Meeting-Direktor des ISTAF, Stephane Franke, betonte gegenüber dem Leichtathletik-Online-Magazin hinsichtlich des Sportfests in Berlin: "Ich bin nicht bereit, sechsstellige Dollarsummen für einen einzigen Athleten auszugeben. Das kann ich gegenüber dem gesamten Feld von 175 Athleten nicht vertreten." Unabhängig davon wird es am 31. August natürlich reichlich Weltklasse in der Bundeshauptstadt, zu der auch Michael Johnson gehört, geben.

20.06.01: Am kommenden Samstag findet ab 16 Uhr im Manzenbergstadion Tettnang die vierte Hochsprunggala der Frauen statt. Das internationale Teilnehmerfeld wird von Yulia Lyakhova (RUS), Barbora Lalakova (CZE) und Maria Melova (SLK) angeführt, während auf deutscher Seite neben Miriam Bielert vor allem die junge Garde mit Melanie Skotnik, Katja Schötz, Kathryn Holinski und Sophia Sagonas zu nennen ist. Tettnang ist auch ein WLV-WM-Testwettkampf. Wir werden die Ergebnisse voraussichtlich bereits kurz nach Ende der Veranstaltung veröffentlichen. 

20.06.01: Olympiasiegerin Heike Drechsler, die gestern in Straßburg mit 6,74 Metern eine neue deutsche Jahresbestweite erzielte, wird beim Europacup in Bremen die deutschen Farben im Weitsprung vertreten und damit Inga Leiwesmeier ersetzen.

20.06.01: Für die kenianischen und us-amerikanischen Athleten stehen die vorentscheidenden Wettkämpfe des Jahres an. In beiden Ländern geht es ab dem morgigen Donnerstag bei den Trials um die Ausscheidung für die Weltmeisterschaft in Edmonton. Die Kenianer wollen vor allem aus finanziellen Gründen nur ein kleines Team von rund 20 Athleten nach Kanada entsenden. 

20.06.01: Europameister Iwan Thomas ersetzt im britischen Europacup-Aufgebot für Bremen den verletzten 400-Meter-Läufer Daniel Caines. Thomas war bereits für die Staffel nominiert.

20.06.01: Andre Volkmann (Hannover 96) wurde vom Landesverband Niedersachsen wegen Fälschung seines Leistungsnachweises für zwei Monate gesperrt.

20.06.01: Ato Boldon (TRI) ist sich noch nicht sicher, ob er bei der WM in Edmonton als Doppelstarter über 100 und 200 Meter an den Start gehen wird und macht dies von seiner Verfassung abhängig. Zuletzt lief er vor allem über 200 Meter noch hinterher.

20.06.01: Dem tschechische Kugelstoßer Miroslav Menc sollen in einer Probe vom April Spuren von Norandrosteron nachgewiesen worden sein. Die B-Probe steht noch aus. Menc war bereits einmal wegen Dopings gesperrt.

20.06.01: Bei einem Meeting in Straßburg konnten die deutschen Asse überzeugen. Boris Henry gewann den Speerwurf mit 83,24 Metern. Yvonne Buschbaum setzte sich im Stabhochsprung mit 4,35 Metern durch. Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler präsentierte sich im Vergleich zum Sonntag in Nürnberg bereits in aufsteigender Form und erreichte eine deutsche Jahresbestweite von 6,74 Metern. In überragender Verfassung befindet sich allerdings Siebenkämpferin Eunice Barber. Die Französin flog auf 6,87 Meter. Ausgewählte Resultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik...

20.06.01: Für die herausragende Leistung bei einem Meeting in Tartu (Estland) sorgte die kubanische Speerwerferin Osleidys Menendez mit einer neuen Weltjahresbestweite von 68,40 Metern, was zugleich einen neuen Landesrekord darstellt. Zweite wurde die Russin Tatjana Schikolenko (66,09 m). Einen lettischen Rekord fixierte bei den Männern Erik Rags mit 86,01 Metern, er hatte aber das Nachsehen gegenüber dem Griechen Kostas Gatsioudis (89,24 m). Olympiasieger Virgilius Alekna (LIT) wurde im Diskuswerfen mit 69,34 Metern seiner Favoritenrolle gerecht. Im Weitsprung kamen die Lettin Valentina Gotovska (6,77 m) und der Ukrainer Olexej Lukasevich (8,17 m) zu guten Leistungen.

20.06.01: Weitsprung-Weltrekordhalter Mike Powell setzt sein Comeback nach fast vierjähriger Wettkampfpause ambei den morgen in Eugene beginnenden US-Trials fort. Er hofft, sich als einer der Top Drei für die Weltmeisterschaft in Edmonton qualifizieren zu können. Die Ankündigung seine Kontrahenten Savante Stringefellow, ihn in die Schranken zu weisen, nimmt der 37jährige, der nach seinem Rücktritt Probleme mit dem Lebenswandel hatte, locker.

 

Archiv:
News 10. bis 19. Juni 2001
News 1. bis 9. Juni 2001

News 21. Mai bis 31. Mai 2001

News 13. bis 20. Mai 2001

News 1. bis 12. Mai 2001

News 18. bis 30. April 2001

News 1. bis 17. April 2001

News 18. bis 31. März 2001

News 6. bis 17. März 2001

News 26. Februar bis 5. März 2001

News 17. bis 25. Februar 2001

News 7. bis 16. Februar 2001

News 28. Januar bis 6. Februar 2001

News 16. bis 27. Januar 2001

News 1. bis 15. Januar 2001

News-Archiv 2000


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de