Steeple-Newsletter

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und anmelden, schon informieren wir Sie aktuell darüber, wer und was gerade abgeht!

Am kommenden Wochenende LIVE-TICKER auf Steeple - Klicken Sie rein!!!
WÖRRSTADT (26. Mai ab 15 Uhr) und INGOLSTADT (27. Mai ab 17 Uhr)

20.05.01: Die ersten Fotos zeigen den jungen Athleten als Motorradfahrer in voller Kluft; einer der Links führt den geneigten Interessenten auf die Website seiner Lieblingsband The Offspring (Anmerkung der Steeple-Redaktion: ...und ein weiterer auf das Leichtathletik-Online-Magazin - vielen Dank dafür!). Das sind nur zwei von zahlreichen persönlichen Gesten, mit denen sich der deutsche Leichtathletik-Star Nils Schumann auf seiner eigenen Homepage im Internet präsentiert. Der meinungsfreudige Olympiasieger über 800 Meter gewährt darin nicht nur Einblicke in seine Saison- und Trainingsplanung, sondern auch Zutritt zu privateren Themen und Statements. Die von der Wige Media AG realisierte Website www.nilsschumann.de eröffnete nun kurz vor dem Start in die Sommersaison am 20. Mai - dem 23. Geburtstag des Sportlers des Jahres 2000.

20.05.01: Eine Woche nach seinem Saisonauftakt auf den Kurzstrecken bestätigte der Neu-Dortmunder Ingo Schultz nun in Bremen auch auf der Stadionrunde seine gute Verfassung. In 46,32 Sekunden erreichte er bei kühlen Temperaturen das Ziel. "Auf den letzten hundert Metern war es ziemlich hart. Für den ersten Lauf kann ich aber doch damit zufrieden sein", meinte Schultz nach dem ersten Rennen in diesem Jahr auf seiner Paradestrecke.

20.05.01: Karen Forkel und Jürgen Schult wurden am Rande der Werfertage in Halle verabschiedet. Mehr dazu in unseren Berichten...

20.05.01: Beim Hürden- und Hindernistag des SCC Berlin im Mommsenstadion bei fast sommerlichen Temperaturen zeigten die Sprinter des Veranstalters die besten Leistungen. Der für den SCC startende Kongolese Roger Angouono-Moke siegte über 100 Meter in 10,61 Sekunden und setzte sich auch über 200 Meter vor seinem Vereinskollegen Manuel Milde bei leichtem Gegenwind in 21,56 Sekunden durch. Über 400 Meter Hürden siegte im Saisonauftakt Andreas Wickert (TSV Rudow) mit 53,90 sec. Bei der Jugend offenbarte der Potsdamer Sascha Öhm über 100 Meter in 10,78 Sekunden eine gute Frühform vor Matthias Schröder von der Berliner LG Ost mit 10,96 Sekunden.

20.05.01: Der griechische Speerwerfer Kostas Gatsioudis erreichte in Kos eine Weltjahresbestweite von 88,50 Metern. Außerdem sprang Niki Xanthou auf 6,80 Meter.

20.05.01: Andrew Sambu (TAN) eilte beim 7. Prag-Marathon in 2:10:14 Stunden mit neuer persönlicher Bestleistung zum Sieg. Hinter ihm erreichten die Kenianer David Ngetich (2:10:19 h) und William Kiplagat (2:10:29 h) das Ziel. Bei den Frauen deklassierte die Italienerin Maura Viceconte mit einer neuen Streckenrekordzeit von 2:26:33 Stunden die Zweitplatzierte Jacqueline Jerotich (KEN; 2:32:01 h) um mehr als fünf Minuten. Viceconte wird unter Umständen zu Gunsten des New-York-Marathons auf die WM in Edmonton verzichten. Mehr vom Prag-Marathon in unseren Ergebnissen...

20.05.01: Die Kenianerin Lornah Kiplagat setzte sich bei einem Straßenlauf in Glasgow über zehn Kilometer in 31:53 Minuten vor ihrer Landsfrau Linah Cheruiyot (31:57 min) durch.

20.05.01: Eine überraschende Niederlage musste die jamaikanische Hürdenläuferin Deon Hemmings beim Barbados International Track and Field Classic in Bridgetown hinnehmen. Sie gab sich in 56,11 Sekunden der 18jährigen Melanie Walker (55,62 sec) klar geschlagen und war danach bitter enttäuscht. Schnelle Sprintzeiten gab es bei den Frauen. Hier siegten Debbie-Ann Ferguson (BAH; 11,17 sec) und LaTasha Jenkins (USA; 22,46 sec) über 100 bzw. 200 Meter.

20.05.01: Luis Novo (POR) holte sich den Sieg beim Wien-Marathon. Er benötigte für die neu geführte Strecke 2:10:28 Stunden und verwies den Kenianer Abraham Limo (2:11:47 h) auf den zweiten Platz. Der Österreicher Michael Buchleitner, für den Carsten Eich (D) die Pace machte, erreichte in 2:12:57 Stunden die WM-Norm, verpasste aber einen neuen Landesrekord. Die schnellste Frau war Jana Salumäe aus Estland, die in exakt 2:30:00 Stunden überlegen gewann.

20.05.01: Weitspringerin Marren Higa Maggi (BRA) erreichte am ersten Tag der Südamerikanischen Meisterschaften in Manaus eine Weite von 6,69 Metern und führte damit die zahlreichen Erfolge Brasiliens an.

19.05.01: Bei den Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften im pfälzischen Kandel blieben die WM-Normen (28:00 min / 32:00 min) unangetastet. Die Titel gingen an Thomas Greger (28:41,16 min), der sich knapp gegen den engagierten Alexander Lubina (28:42,26 min) durchsetzte, und Luminita Zaituc (32:35,90 min). Damit werden vermutlich keine deutschen Athleten über diese Strecke bei der Weltmeisterschaft in Edmonton antreten. Zaituc brachte in Hamburg schon die Marathon-Norm in trockene Tücker. Sabrina Mockenhaupt (32:38,19 min) überzeugte in Kandel als Zweite vor Petra Wassiluk und Melanie Kraus. Mit dem stärkeren Finish setzte sich über 3x1000 Meter Tarik Bourrouag als Schlussläufer von Bayer 04 Leverkusen in der Endzeit von 7:14,86 Minuten unter anderem gegen der Formation von LAC Quelle Fürth München mit Nico Motchebon durch. Auch bei Frauen nahm Bayer 04 Leverkusen ohne Claudia Gesell und Ulrike Urbansky über 3x800 Meter in 6:26,99 Minuten den Titel ebenfalls mit nach Hause.

19.05.01: Die Leverkusenerin Christine Adams gewann das Stabhochsprung-Meeting in Saulheim mit übersprungenen 4,21 Metern höhengleich vor der deutschen Olympia-Finalistin Nicole Humbert.

19.05.01: Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek kam bei seinem Freiluftdebüt in Garbsen über eine Weite von 16,59 Metern nicht hinaus, kämpfte noch mit Problemen und war vor allem mit seinem Anlauf unzufrieden. Den Weitsprung der Frauen gewann die Münsterin Elena Persina, die eine Weite von 6,47 Metern erreichte.

19.05.01: Beim Nationalen Leichtathletik-Sportfest in Riederich stellte Tobias Unger (Salamander Kornwestheim) mit 10,46 Sekunden über 100 Meter eine neue deutsche Jahresbestleistung auf und blieb damit nur zwei Hundertstel über seiner persönlichen Bestzeit. Bei den Frauen gewann Stephanie Kempf (VfL Sindelfingen) in 11,68 Sekuden vor Tatjana Koob (LG Staufen, 11,73 sec) und Alice Reuss (DSHS Köln; 11,76 sec).

19.05.01: Neben Astrid Kumbernuss, die nur wenige Stunden nach ihrem Sieg in Doha mit 19,41 Metern wieder eine akzeptable Weite erreichte, überzeugte einen Tag später ihre zuletzt ebenfalls von Verletzungssorgen geplagte Vereinskollegin Franka Dietzsch bei den Werfertagen in Halle mit einer Weite von 64,21 Metern im Diskuswerfen, womit sie zugleich die WM-Norm übertraf. Kugelstoßer Oliver-Sven Buder unterlag mit 19,64 Metern dem Tschechen Petr Stehlik (20,39 m). Auch beim Hammerwurf der Frauen gab es keinen deutschen Sieg. Die Britin Lorraine Show siegte hier mit 67,43 Metern. Susanne Keil (65,40 m) und die Olympia-Dritte Kirsten Münchow (65,14 m) landeten auf den Plätzen drei und vier. Das Diskuswerfen der Männer entschied der Belgier Jo van Daele mit 64,24 Metern für sich. Bester Deutscher war Andreas Seelig (61,98 m) als Dritter. Hammerwurf-Weltmeister Karsten Kobs (D) wurde mit 76,51 Metern ebenso Dritter und konnte dem Tschechen Pavel Sedlaczek (78,21 m) an diesem Tag nicht das Wasser reichen. Die Resultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik...

19.05.01: Jesus Angel Garcia (SPA) siegte beim Geher-Europacup im slowakischen Dudince in 3:44:26 Stunden über 50 Kilometer vor dem russischen Duo Nikolaj Matjukhin (3:45:48 h) und Vladimir Potemin (3:46:12 h). Der Deutsche Denis Trautmann erreichte als Zehnter in 3:52:16 Stunden die WM-Norm

19.05.01: Für die WM-Qualifikation in Osnabrück-Gretesch am 10. Juni haben die deutschen Top-Sprinterinnen Melanie Paschke, Gabi Rockmeier, Andrea Philipp und Sina Schielke gemeldet. Mehr zur ebenfalls dort geplanten 100 x 100 Meter Staffel finden Sie in unseren Berichten...

19.05.01: Khalid Khannouchi, Inhaber der Marathon-Weltbestzeit, wird bei der Weltmeisterschaft in Edmonton für die USA an den Start gehen. Es ist der erste internationale Start des Ex-Marokkaners für die Staaten. David Morris, Josh Cox, Eddy Hellebuyck und Mike Dudley sind die weiteren US-Marathonläufer.

19.05.01: Die Dortmunder Sprinterin Andrea Philipp bleibt vom Pech verfolgt. Nach dem Ausfall der Hallensaison bescherte ihr nun ein Autounfall ein Schleudertrauma und ein einwöchiges Trainingsverbot.

19.05.01: Ein interessantes Straßenrennen findet am Sonntag im schottischen Glasgow statt. Dabei trifft die Irin Sonia O'Sullivan über zehn Kilometer auf eine von Joyce Chepchumba und Lornah Kiplagat angeführte starke kenianische Fraktion.

18.05.01: Der 40jährige Kenianer Abraham Limo bläst am Sonntag beim Wien-Marathon zur Attacke. Er kündigte eine Zeit unter 2:09 Stunden an. Im Vorjahr lief er in Amsterdam in 2:09:17 Stunden als Zweiter ein.

18.05.01: Astrid Kumbernuss ist wieder da! Die deutsche Kugelstoß-Weltmeisterin besiegte beim Grand-Prix-Meeting in Doha in einem engen Duell die Russin Svetlana Kriveljova mit 19,51 Metern um zwei Zentimeter. Bei der gut besetzten Veranstaltung kam es zu einigen weiteren guten Leistungen. Mehr dazu in unseren Berichten. Die Resultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik...

18.05.01: Die in den USA studierende Larissa Kleinmann plant zwei Tage nach ihrer Rückkehr aus den Staaten ihren ersten Hindernislauf auf deutschem Boden am 9. Juni in Mörfelden-Walldorf. Die 22jährige ist mit einer Bestzeit von 10:01,52 Minuten derzeit Zweite in der Weltjahresbestenliste über die 3000 Meter Hindernis

18.05.01: André Green verzichtet auf die anstehenden Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften in Kandel. Er konzentriert sich auf seinen Auftakt über 3000 Meter Hindernis in Hengelo (Niederlande) und möchte sich für sein Heimspiel beim Europacup in Bremen qualifizieren. Green wohnt und studiert dort.

18.05.01: Bei einem Meeting in Moskau überzeugte in Abwesenheit einiger russischer Stars Speerwerfer Sergej Makarov mit einer Weite von 88,42 Metern. Der Olympia-Dritte will im Kampf um das WM-Gold in diesem Jahr die 90 Meter attackieren. Der Hochsprung, den Jaroslav Rybakov mit 2,26 Metern gewann, litt unter den regnerischen Bedingungen, so dass Olympiasieger Sergej Kljugin vorzeitig ausstieg.

18.05.01: 400-Meter-Hürden-Olympiasiegerin Irina Privalova hat sich in einer Trainingseinheit ernsthaft verletzt. Nachdem in Russland keine genaue Diagnose gestellt werden konnte, reiste sie zu Untersuchungen bei Spezialisten nach Deutschland.

18.05.01: Zu einer Neuauflage des Dreisprung-Duells Olympiasieger Jonathan Edwards (GBR) gegen den deutschen Weltmeister Charles Friedek kommt es am 17. Juni beim Meeting LIVE 01 in Nürnberg. Der routinierte Russe Denis Kapustin, der hoffnungsvolle Brite Onochie Achike sowie der Hallen-WM-Dritte Andrew Murphy (AUS) bilden die harte Konkurrenz.

18.05.01: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat die Streitigkeiten mit den gekündigten Trainern Winfried Vonstein und Wolfgang Bergmann durch entsprechende gütliche bzw. außergerichtliche Einigungen mit Abfindungszahlungen beigelegt.

18.05.01: Der australische Olympia-Zweite im Weitsprung, Jai Taurima, soll ein Angebot über 800.000 Dollar jährlich - finanziert durch staatliche und private Gelder - auf dem Tisch haben, wenn er für Neuseeland (sein Vater ist Neuseeländer) startet. 

18.05.01: Diskuswurf-Weltmeisterin Franka Dietzsch (D) startet bei den Werfertagen in Halle nach ihren Verletzungssorgen, die zwischenzeitlich sogar ihre Titelverteidigung in diesem Jahr in Frage stellten, am kommenden Wochenende in die Saison.

17.05.01: Die deutsche Kugelstoß-Weltmeisterin Astrid Kumbernuss startet morgen beim Grand-Prix-Meeting in Doha (Qatar) in die Freiluftsaison. Mit Noah Ngeny (KEN), Tereza Marinova (BUL), Kamila Skalimovska (POL), Reuben Kosgei (KEN) und Virgilius Alekna (LIT) sind fünf Olympiasieger von Sydney gemeldet. Im Stabhochsprung vertritt die Zweibrückenerin Nastja Ryshich (D) die deutschen Farben. Kumbernuss eilt nach ihrem Einsatz in Doha zurück nach Deutschland, um in Halle ihren nächsten Wettkampf zu bestreiten.

17.05.01: Das "Guiness-Buch der Rekorde" scheint zur Zeit einen besonderen Reiz auszuüben, zumindest bei den deutschen Leichtathleten. Stellten Tim Lobinger und Richard Spiegelburg am 1. Mai in Nürnberg einen "Biergarten-Weltrekord im Stabhochsprung" auf, so planen die Macher der WM-Qualifikation am 10. Juni in Osnabrück-Gretesch einen Rekordversuch mit einer 100 x 100 Meter-Staffel. Mehr dazu in unseren Berichten...

17.05.01: Die österreichischen Hallen-Meisterschaften 2002 finden am 16./17. Februar, also 14 Tage vor der Leichtathletik-Hallen-EM in Wien, im Dusika-Stadion statt. Dies ist der letzte organisatorische Test vor den europäischen Titelkämpfen und gleichzeitig auch die letzte Chance für die Athleten, sich für die Heim-EM zu qualifizieren. Eventuell werden diese nationalen Meisterschaften auch international ausgeschrieben und auf drei Tage ausgedehnt. Bis zu den nationalen Titelkämpfen soll der umfangreiche Umbau im Dusika-Stadion für die EM komplett abgeschlossen sein.

17.05.01: Südafrika hat 28 Athleten bereits für die Weltmeisterschaft in Edmonton nominiert. In diesem vorläufigen Kader befinden sich die Olympia-Medaillengewinner Frantz Kruger, Llewellyn Herbert und Hestrie Cloete. Die meisten Aktiven werden zur Vorbereitung zu den europäischen Meetings entsandt. 400-Meter-Hoffnung Hendrik Mokganyetsi befindet sich mit seinem Coach bereits in Europa. 

17.05.01: In Pocatello (USA) gibt es nun einen Dragila Way. Diese Straße auf dem Campus der Idaho State University ist nach der Stabhochsprung-Olympiasiegerin Stacy Dragila benannt. Die Weltrekordhalterin arbeitet dort auch als Assistant Coach.

17.05.01: Olympiasieger gegen Weltmeister. Zu diesem Duell kommt es beim "Golden Javelin" am kommenden Sonntag im finnischen Vantaa. Der Tscheche Jan Zelezny und Lokalmatador Aki Parviainen stehen sich im Speerwurf, bedeutender Bewerb in Finnland, gegenüber. 

16.05.01: Zufrieden kehrte Hammerwurf-Weltmeister Karsten Kobs vor kurzem aus seinem Trainingslager in Spanien zurück. Die Leistungen des Leverkuseners lagen im Bereich von 80 Metern. Am kommenden Wochenende bestreitet er in Halle seinen ersten ernstzunehmenden Wettkampf. Mehr unter www.karsten-kobs.de...

16.05.01: Die früheren Olympia-Teilnehmer John Regis, Donovan Reid und Jennifer Stoute bereiten gemeinsam mit den Trainern Steve Perks und Roger Walters die britischen Staffeln auf die internationalen Aufgaben in diesem Jahr vor. Mitte Juli werden aus den erweiterten Kadern die Starter für die WM in Edmonton ausgewählt.

16.05.01: Für die deutschen Langstreckenasse geht es am kommenden Samstag im Bienwald-Stadion in Kandel/Pfalz um die letzte Chance, sich über 10.000 Meter für die Weltmeisterschaft in Edmonton zu qualifizieren und die Normen von 28:00 bzw. 32:00 Minuten zu knacken. Dabei werden zugleich die Deutschen Meister über diese Strecke ermittelt. Die Favoriten auf den Sieg sind Petra Wassiluk, Luminita Zaituc, Andre Green, Thorsten Naumann und Michael Fietz. Außerdem werden in Kandel auch die Langstaffeln ausgetragen.

16.05.01: Ein 18-köpfiges Geher-Team des DLV macht sich zum Geher-Europacup, der am kommenden Wochenende im slowakischen Dudince stattfindet, auf. Dabei geht es für die Herren um die Verteidigung des dritten Platzes aus dem Vorjahr, als der Wettbewerb in Eisenhüttenstadt ausgetragen wurde, und die WM-Normen. Die deutschen Starter sind: Denis Franke, Michael Lohse, Denis Trautmann, Mike Trautmann (50 km), Andreas Erm, Jan Albrecht, Andre Höhne, Frank Werner (20 km), Kathrin Boyde, Andrea Meloni, Stephanie Panzig, Melanie Seeger (20 km), Andre Katzinski, Christoph Bauer, Andreas Franke (Junioren) sowie Ulrike Sischka, Alice Klabuhn und Corinna Hensel (Juniorinnen). 

16.05.01: Die deutsche Marathon-Läuferin Katrin Dörre-Heinig hat sich vor Wochenfrist in Basel einer Achillessehnenoperation unterzogen. Nach dem in den vorausgegangenen Problemen begründeten Verzicht auf ihr ursprünglich beim Hamburg-Marathon geplantes Comeback will die 39jährige nun möglicherweise im nächsten Jahr wieder in das Geschehen eingreifen.

16.05.01: Gewinnen Sie mit dem Leichtathletik-Online-Magazin Ihre ganz persönliche ultimative Leichtathletik-E-Mail-Adresse! Wollten Sie nicht schon immer mit einer ganz besonders exklusiven E-Mail-Adresse auf sich aufmerksam machen??? Jetzt bietet sich Ihnen die Chance dazu... Wir verlosen fünf E-Mail-Adressen @leichtathletik.de mit Ihrem Namen für Ihr E-Mail-Programm. Machen Sie mit und mit etwas Glück sind Sie schon bald @leichtathletik.de...

16.05.01: Die deutsche Sprinterin Esther Möller wird nach zwei Faserrissen in der Achillessehne in diesem Sommer keine Wettkämpfe bestreiten und auf die Weltmeisterschaft in Edmonton verzichten. Ob eine Operation erforderlich wird, ist noch offen und hängt von der ärztlichen Entscheidung ab.

16.05.01: Der Chemnitzer Diskuswerfer Lars Riedel musste seinen Saisonstart erneut verschieben. Nach Knieproblemen, die einen Eingriff erforderlich machten, sagte er seinen Start am Wochenende in Halle/Saale ab und hofft nun auf den Wettkampf in Zeulenroda (26. Mai). Auch auf Wiesbaden am vergangenen Sonntag hatte er verzichtet.

16.05.01: Eine ganze Reihe, insgesamt 300, britischer Top-Athleten kommen in den Genuß der neuen Sportförderung Athletics Lottery Funding. Im besten Fall winken dabei 20.000 britische Pfund bei entsprechenden Leistungen. In diesem Pool befinden sich unter anderem Jonathan Edwards, Denise Lewis, Colin Jackson und Paula Radcliffe. Ziel des Förderungsprogramms ist eine bessere Medaillenausbeute bei den internationalen Veranstaltungen.

16.05.01: Der Weltverband IAAF hat den Hallen-Weltrekord von Gabriela Szabo offiziell anerkannt. Die Rumänin lief am 18. Februar die 3000 Meter in Birmingham in 8:32,88 Minuten und verbesserte damit die zwölf Jahre alte Bestmarke der Niederländerin Elly van Hulst.

16.05.01: Zehnkampf-Weltrekordhalter Tomas Dvorak bestritt nach einer Verletzung, die weniger ernst war als zunächst angenommen, am vergangenen Samstag bereits wieder Wettkämpfe. In Prag legte er die 110 Meter Hürden (13,99 sec) und die 400 Meter (49,16 sec) zurück. Sein tschechischer Landsmann Roman Sebrle hinterließ bei der Veranstaltung einen glänzenden Eindruck und gewann den Hürdensprint in 13,83 Sekunden.

16.05.01: Weltmeisterin Eunice Barber (FRA) plant, bei den Weltmeisterschaften in Edmonton im Siebenkampf und im Weitsprung anzutreten. Die nun von Bob Kersee trainierte Mehrkämpferin hat ihre Verletzung, die sie bei den Olympischen Spielen zur Aufgabe zwang, noch nicht völlig auskuriert, möchte aber beim Mehrkampf-Meeting in Götzis Ende des Monats starten.

16.05.01: Dem IOC-Bericht zufolge hat Peking gute Chancen auf die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2008. Mitbewerber sind Paris und Toronto. Die Entscheidung fällt am 13. Juli bei einem Kongress in Moskau.

15.05.01: Junioren-Weltmeister Mark Lewis-Francis hat sich gegen einen Einzelstart über 100 Meter beim Aqua-Pura International am Sonntag in Loughborough entschieden. Er wird nur mit der britischen U20-Staffel antreten. Bei der Veranstaltung treffen Auswahlteams aus England, Schottland, Wales, den britischen Universitäten, der Loughbourogh University und britischen Junioren aufeinander. Einige Top-Athleten von der Insel sind gemeldet.

15.05.01: Seinen ersten Start in Europa absolviert der Olympiasieger von Atlanta, Donovan Bailey, am 27. Mai in Ingolstadt. Nach drei bis vier Wochen mit weiteren Starts bei europäischen Meetings kehrt er zu den kanadischen Meisterschaften zurück. Vor kurzem war er in Austin mit windunterstützten 10,13 Sekunden in die Saison eingestiegen. Sein Manager Alain Blondel traut ihm in diesem Jahr wieder eine Zeit unter zehn Sekunden zu und betont: "Donovan will in diesem Jahr vor allem Spaß am Laufen haben."

15.05.01: Kurz vor dem Startschuss gab es beim Diamonds Cup der German Meetings noch zwei Änderungen. Das Programm wurde gestrafft und Cuxhaven ersetzt die ursprüngliche Auftaktveranstaltung Ingolstadt. Mehr dazu in unseren Berichten...

15.05.01: Die deutsche Mittelstrecken-Hoffnung Wolfram Müller hat ein klares Ziel in diesem Jahr - die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Edmonton. "Ich bin verletzungsfrei", zeigt sich der 19jährige mit seiner momentanen Verfassung zufrieden, was auch sein Freiluftdebüt in Koblenz (wir berichteten) unterstrich. Die WM-Norm von 3:36 Minuten will er gleich bei seinem ersten ernsthaften Start über die 1500 Meter in Ingolstadt attackieren.

15.05.01: Die Brasilianerin Maurren Higa Maggi überzeugte bei einer Veranstaltung in Santiago de Chile mit einer Zeit von 12,91 Sekunden über die 100 Meter Hürden und einer Weite von 6,51 Metern im Weitsprung.

15.05.01: Der US-Dreispringer Robert Howard erhielt von der Anti-Doping-Agentur der USA eine Verwarnung, nachdem er Anfang März bei Hallen-Meisterschaften in Atlanta positiv auf Ephedrin getestet wurde.

15.05.01: Mit nur einem gültigen Versuch sprang der 37jährige Weitsprung-Weltrekordhalter Mike Powell (USA) am vergangenen Wochenende in Modesto bei seinem Comeback auf 8,06 Meter. Bei den US-Trials im Juni in Eugene will er diese Leistung nun noch toppen. Der Weltrekord für seine Altersklasse liegt bei 8,25 Metern, gehalten von Larry Myricks (USA).

15.05.01: Die US-Läuferin Deena Drossin gibt beim New York City-Marathon am 4. November ihr Marathondebüt. Drossin gilt als die stärkste nordamerikanische Athletin auf den Langstrecken und war die erste Top-Teilnehmerin, die nun für die 32. Auflage des Laufevents in New York bekannt gegeben wurde.

14.05.01: Der britische 400-Meter-Läufer Iwan Thomas legte bei seinem Saisondebüt in Portsmouth die 200 Meter bei Gegenwind in 22,12 Sekunden zurück. Der zuletzt von langwierigen Verletzungssorgen geplagte Europameister soll diese nun überstanden haben und sich wieder im Aufwind befinden. Deshalb hofft er, bei der Weltmeisterschaft in Edmonton in Abstinenz von Michael Johnson (USA) ganz vorne mitmischen zu können.

14.05.01: Das Prefontaine Classic in Eugene (USA) wartet am 27. Mai mit dem Marokkaner Hicham El Guerrouj als Zugpferd auf den 1500 Metern auf. Der Weltmeister trifft mit dem Olympia-Dritten Bernard Lagat (KEN) und den Sydney-Finalisten Kevin Sullivan (CAN) und Daniel Zegeye (ETH) auf drei starke Konkurrenten. Interessant wird auch sein, wie sich die US-Nachwuchshoffnung Alan Webb in diesem Feld schlägt. Im Frauen-Hochsprung zeichnet sich bei dem Grand-Prix-Meeting mit der Olympia-Dritten Kajsa Bergqvist (SWE) und dem US-Beauty Amy Acuff ein ebenfalls spannendes Duell ab.

14.05.01: Zehnkampf-Olympiasieger Erki Nool kommt am 26. und 27. Mai ins Mehrkampf-Mekka Götzis. Begleitet wird der Este wie immer von seinem lautstarken und stimmungsvollen Fanclub. Die beiden Überraschungen des letzten Jahres, Alexandr Yurkov (UKR) und Attila Zsivotzky (UNG), haben ebenfalls für das Event gemeldet. 

14.05.01: Helmut Meyer, von 1989 bis 1993 Präsident des Deutschen Leichtathletik - Verbandes, ist am Sonntag nach längerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben. In seine Amtszeit als DLV-Präsident fiel der Zusammenschluss des DLV mit den fünf neuen Landesverbänden. In dieser Zeit erwarb sich Helmut Meyer große Verdienste um die Zusammenführung der zwei deutschen Leichtathletik-Verbände.

14.05.01: Beim Mehrkampf-Meeting im italienischen Desenzano del Garda setzten sich zum Auftakt der IAAF World Combined Events Challenge der Este Indrek Kaseorg und Svetlana Kazanina mit 7834 bzw. 6159 Punkten durch. Die Kasachin gewann deutlich vor der jungen Tschechin Michaela Hejnova (5917) und Gertrud Bacher (ITA; 5911). Die Deutsche Stefanie Fuchs wurde mit 5548 Punkten Elfte. Bei den Männern landeten Paolo Casarsa (ITA; 7805) und der Russe Dmitri Ivanov (7763) auf den Plätzen.

14.05.01: Beim Occidental Ivitational in Los Angeles beeindruckte am vergangenen Wochenende 400-Meter-Läufer Tyree Washington (USA) mit einer Zeit von 44,28 Sekunden. Doppelstarter John Godina (USA) erreichte im Diskuswerfen 65,86 Meter und im Kugelstoßen 20,83 Meter. Siebenkampf-Weltmeisterin Eunice Barber (FRA) gewann den Hochsprung mit 1,85 Metern. 

14.05.01: Europameister Doug Walker (GBR) kommt nach seiner Dopingsperre weiter nur schwer in Tritt. Bei einem Wettkampf in Schottland begnügte er sich mit 21,84 Sekunden über 200 Meter. Am nächsten Wochenende wird er sich in Loughborough seinen Sprintkollegen Dwain Chambers und Darren Campbell stellen.

13.05.01: Beim Läufermeeting in Pliezhausen, auch bekannt als "Meeting der krummen Strecken", gab es einige interessante Leistungen. So setzte sich Thomas Goller (D) über 300 Meter Hürden hauchdünn gegen den Italiener Giorgio Frinolli durch. Dessen Landsmann Alessandro Cavallaro eilte über 300 Meter in 32,48 Sekunden zum Sieg. Die kompletten "krummen" Resultate finden Sie in unserer Ergebnisrubrik und noch mehr dazu in unseren Berichten...

13.05.01: "Damit kann ich zuversichtlich in die kommenden Wettkämpfe gehen", gab sich der deutsche 400-Meter-Läufer Ingo Schultz optimistisch, nachdem er beim nationalen Sportfest des Hamburger SV mit einer persönlichen Bestzeit von 10,72 Sekunden über 100 Meter und 21,18 Sekunden über 200 Meter einen gelungenen Saisoneinstand feierte. Jena, Rehlingen, Dortmund und Nürnberg sind als erste ernsthafte Wettkämpfe auf der Stadionrunde derzeit geplant.

13.05.01: In Abstinenz von dem deutschen Diskus-As Lars Riedel, der sich nach Knieproblemen vor kurzem einem Eingriff unterziehen und seinen Saisoneinstieg damit um ein paar Tage verschieben musste, erreichte Michael Lischka beim Diskus-Cup in Wiesbaden eine Weite von 65,04 Metern und übertraf damit die WM-Norm. Mehr dazu in unseren Ergebnissen...

13.05.01: Beim River Bank Run in Grand Rapids (USA) über 25 Kilometer setzten sich New-York-Marathon-Sieger John Kagwe (KEN) und Vorjahressiegerin Svetlana Zakharova (RUS) in 1:14:06 bzw. 1:24:38 Stunden durch.

13.05.01: Marion Jones (USA) kam bei ihrem Auftritt in Princeton nur schwer in die Gänge. Nach einem schlechten Start stoppte die Zeit nach 100 Metern bei 11,12 Sekunden. Trotzdem sagte die dreifache Olympiasiegerin, sie sei in diesem Jahr in der Form ihres Lebens. Zweite hinter Jones wurde LaTasha Jenkins (USA) in 11,36 Sekunden. Hürdensprinter Terrance Trammell startete mit 13,43 Sekunden in die Freiluftsaison. Angelo Taylor besiegte auf den 400 Metern den Jamaikaner Michael McDonald in persönlicher Bestleistung von 44,68 Sekunden. Eine Weltbestzeit über die Meile lief Leonard Mucheru (KEN) in 3:53,64 Minuten. Hallen-Weltmeister Lawrence Johnson meisterte im Stabhochsprung 5,85 Meter. Mehr dazu in unseren Ergebnissen...

13.05.01: Von zuviel Rückenwind wurden die meisten Leistungen bei den Modesto Relays (USA) verblasen . Unter regulären Bedingungen sprang allerdings der Weitsprung-Weltrekordhalter Mike Powell bei seinem mit Spannung erwarteten Comeback auf 8,06 Meter und düpierte die restliche Konkurrenz, unter der sich auch Zehnkämpfer Chris Huffins befand (7,28 m w). Jeff Hartwig und Tye Harvey diktierten den Stabhochsprung der Männer mit jeweils 5,75 Metern, während bei den Frauen Kellie Suttle dem mit 4,50 Metern nicht nachstand. Windunterstützt kam es in den Sprintwettbewerben zu schnellen Zeiten. Tim Montgomery lief die 100 Meter in 9,96 Sekunden und bezwang Curtis Johnson (10,00 sec) und Jon Drummond (10,04 sec). Bei den Frauen siegte Angela Williams (11,09 sec) vor Torri Edwards (11,19 sec). Eine Niederlage gegen Larry Wade (13,33 sec) musste Mark Crear (13,46 sec) über 110 Meter Hürden hinnehmen. Bei den 100 Meter Hürden der Frauen hatte Gillian Love (12,89 sec) die Nase vorn. Die Deutsche Kirsten Bolm wurde ebenfalls mit zuviel Rückenwind in 13,47 Sekunden Vierte.

 

Archiv:
News 1. bis 12. Mai 2001
News 18. bis 30. April 2001

News 1. bis 17. April 2001

News 18. bis 31. März 2001

News 6. bis 17. März 2001

News 26. Februar bis 5. März 2001

News 17. bis 25. Februar 2001

News 7. bis 16. Februar 2001

News 28. Januar bis 6. Februar 2001

News 16. bis 27. Januar 2001

News 1. bis 15. Januar 2001

News-Archiv 2000


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de