Olympische Sommerspiele:

Berichte
Ergebnisse
Olympialotto
Zeit- und Wettkampfplan

24.09.00: In Australien tauchten Gerüchte auf, nach denen Kugelstoß-Weltmeister C.J. Hunter (USA) beim Golden-League-Meeting in Oslo positiv auf Steroide getestet worden sein soll. Der Ehemann von Marion Jones hatte nach einem operativen Eingriff seine Olympiateilnahme abgesagt.

24.09.00: Der frischgebackene Hammerwurf-Olympiasieger Szymon Ziolkowski (POL) hatte noch Pech beim Einwerfen, als er im nassen Ring stürzte und sein Wurfgerät ins Netz jagte. Unbeeindruckt davon erzielte er im Wettkampf mit 80,02 Metern die größte Weite.

24.09.00: Denise Lewis, die in Sydney den Siebenkampf für sich entschied, war kurz davor, wie Eunice Barber (FRA) beim Weitsprung den Wettkampf abzubrechen, nachdem sich beim zweiten Sprung Fußprobleme einstellten. Mit der Unterstützung ihres Betreuerstabs brachte sie den Siebenkampf über die Bühne - als Siegerin.

24.09.00: Im Lager von Haile Gebreselassie ist man einen Tag vor dem 10.000-Meter-Finale optimistisch, dass es mit der Titelverteidigung klappt. Den Vorlauf bestritt der Äthiopier, der seit längerem von Fußproblemen geplagt wird, ohne Probleme.

24.09.00: Jürgen Schult (D) strahlte bei der Diskuswurf-Qualifkation in Sydney eine besondere Lockerheit aus. Seine letzten Olympischen Spiele will der Schweriner, der im morgigen Finale steht, noch einmal genießen, ehe er endgültig als Trainer arbeitet.

24.09.00: Steve Backley (GBR), besiegter Speerwerfer, will in vier Jahren in Athen Olympiasieger Jan Zelezny (CZE) noch einmal herausfordern. Der 31jährige Brite geht davon aus, dass er dann dem Weltrekordhalter, der dann 38 Jahre alt wäre, dort noch einmal begegnen wird.

24.09.00: Pech hatte in Sydney der japanische Hürdenläufer Dai Tamesue. Der 22jährige stolperte im Vorlauf auf dem sicheren Weg in die nächste Runde an der vorletzten Hürde und stürzte auf die Bahn.

24.09.00: Stabhochsprung-Olympiasieger Jean Galfione will trotz Fußproblemen am Mittwoch in der Qualifikation antreten. Zur Zeit kann der Franzose nur zehn Sprünge absolvieren und wird fit gespritzt.

24.09.00: Merlene Ottey (JAM) sagte nach ihrem vierten Platz über 100 Meter, dass sie vier Runden an zwei Tagen ihrem Körper nicht mehr so zumuten könne wie früher. Deshalb will die 40jährige im nächsten Jahr nur ein paar Meetings laufen und auf die Weltmeisterschaft verzichten.

24.09.00: Siebenkampf-Weltmeisterin Eunice Barber (FRA) verließ nach einem ersten Versuch von nur 5,93 Metern die Weitsprung-Anlage. Die  Verletzung der Französin lässt keinen Wettkampf mehr zu. Sie brach ab. Damit deutet einiges auf einen Sieg der Britin Denise Lewis hin.

24.09.00: "Jetzt ist Business angesagt", kommentierte Michael Johnson (USA) sein aktuelles Unterfangen auf der Jagd nach 400-Meter-Gold in Sydney. Der Weltrekordhalter gestaltete die ersten zwei Runden souveränst. Nur eine Verletzung oder Erkrankung scheint ihn aus der Bahn werfen zu können.

24.09.00: Maurice habe sie einfach zerstört, erkannte Ato Boldon (TRI) stellvertretend für das ganze Feld nach dem 100-Meter-Finale, das sein Freund Maurice Greene (USA) gewann, neidlos an. Der neue Olympiasieger selbst stand mit Tränen in den Augen bei der Siegerehrung auf dem Treppchen.

23.09.00: Der DLV hat beim morgigen Frauen-Marathon in Sydney mit Sonja Oberem nur noch ein heißes Feuer im Rennen. Wegen eines Infekts kann Claudia Dreher nicht starten. Zuletzt häuften sich Meldungen von Erkältungen und Infekten aus Australien. Betroffen war unter anderem auch Sprinter Donovan Bailey. Bereits vor den Spielen hatte die dritte deutsche Marathonläuferin, Katrin Dörre-Heinig, gepasst. 

23.09.00: Eine Verletzung am Sprunggelenk bedeutete für Astrid Retzke (D), Siegerin der Olympiaqualifikation in Ratingen, das Aus im Siebenkampf in Sydney. Die Schmerzen waren beim Hochsprung, der zweiten Disziplin, aufgetreten und ließen keine Fortsetzung des Wettkampfs mehr zu.

23.09.00: Die Britin Kelly Holmes, die auf den letzten Drücker noch das Olympiaticket gebucht hatte, beeindruckte in Sydney im 800-Meter-Halbfinale mit der drittschnellsten Zeit von 1:58,45 Minuten. Von den drei "US-Clarks" erreichte ausgerechnet die junge Hazel Clark das Finale. Ihre Schwester Joetta Clark-Diggs und Schwägerin Jearl Miles-Clark blieben auf der Strecke.

23.09.00: Die Inderin KM Beena Moll macht in Sydney auf sich aufmerksam. Über 400 Meter lief sie mit 51,51 Sekunden im Vorlauf schneller als Weltmeisterin Cathy Freeman und sagte nachher: "Ich bin einfach nur gelaufen, so schnell ich konnte." Nun überstand die 25jährige Außenseiterin in 51,81 Sekunden auch das Viertelfinale.

23.09.00: Dieter Baumann (D) hat wie angekündigt heute die Olympiastadt verlassen, nachdem er wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt wurde und alle Versuche, das Startrecht für die Spiele auf dem Rechtsweg zu erzwingen, fehlschlugen.

23.09.00: US-Hochspringer Charles Austin (USA) unterlief ein folgenschwerer Lapsus. Mit brandneuen Schuhen trat er zur gestrigen Qualifikation an. Dann musste er jedoch feststellen, dass diese zu klein sind. "In diesen Schuhen konnte ich weder laufen noch springen", stellte er nachher fest. Es war zu spät. Der Olympiasieger von Atlanta war an der Ausscheidung gescheitert.

23.09.00: Titelverteidigerin Fatuma Roba (ETH) macht sich vor dem Olympischen Frauen-Marathon Sorgen um die möglicherweise hohen Temperaturen. Ihr Training sei besser gewesen als vor dem Boston-Marathon, sagte sie. Die Favoritenrolle will sie angesichts der Konkurrenz um Tegla Lorupe (KEN) dennoch nicht übernehmen.

23.09.00: In Mexiko wurde die Disqualifikation des siegreichen Gehers Bernardo Segura am ersten Tag der Leichtathletik-Bewerbe in Sydney mit Empörung aufgenommen. Zehn Minuten nach dem Zieleinlauf wurde dem 30jährigen seine vermeintliche Goldmedaille wegen unsauberem Stil wieder genommen.

23.09.00: Wolfgang Meier, Trainer der aus Sydney geflüchteten Marie-Jose Perec sagte, es habe drei Vorfälle in Australien gegeben. Danach konnte er seinen Schützling nicht mehr dazu bewegen, in Sydney zu bleiben. Ihr Sponsor hat mittlerweile einen Werbespot abgesetzt. Perec macht nun erst mal eine Pause und peilt dann die Weltmeisterschaft 2001 als nächstes Ziel an.

22.09.00: Als "Straßenfeger" wird in Sydney bereits die Leichtathletik nach dem ersten Tag bezeichnet. Insgesamt 200.000 Zuschauer fanden zum Auftakt den Weg in das Olympiastadion. 97.500 Besuchern am morgen folgten 102.485 am Abend, die für eine tolle Stimmung sorgten.

22.09.00: Heike Henkel (D) erklärte am Rande der Olympischen Spiele in Sydney ihren endgültigen Rücktritt. Verletzungsprobleme hatten eine weitere Olympiaqualifikation der früheren Weltrekordhalterin verhindert. Diese Verletzungen gaben auch den Ausschlag für ihre Entscheidung, zum zweiten Mal ihre Karriere als beendet zu erklären, nachdem sie im vergangenen Jahr ein auf nationaler Ebene erfolgreiches Comeback gegeben hatte.

22.09.00: Cathy Freeman (AUS) wird von Fanpost nur so überflutet. Von 200.000 Briefen an die australische Mannschaft sind allein 25.000 für die 400-Meter-Weltmeisterin. 

22.09.00: Der IAAF-Spitzenfunktionär Arne Ljungqvist sorgt wieder für Aufregung. Er sagte, dass der US-Verband im vergangenen Jahr 17 und in diesem Jahr 9 positive Dopingproben intern behandelt und nicht an den Weltverband weitergeleitet habe. Der US-Verband bestreitet dies.

22.09.00: Der Deutsche Leichtathletik-Verband will sich auf der Jagd nach Olympischem Edelmetall in Sydney am Ergebnis von Atlanta vor vier Jahren orientieren. Dort gab es sieben Medaillen. Bei der letzten WM in Sevilla hatten die deutschen Leichtathleten noch zwölf Stück eingeheimst.

22.09.00: Marie-Jose Perec (FRA) ist nach ihrer Flucht aus Sydney in Paris eingetroffen. Damit sind alle Spekulationen ad acta gelegt. Die Doppel-Olympiasiegerin von Atlanta wird ihre Titel nicht verteidigen. Dies wurde nun auch offiziell bestätigt.

22.09.00: 800-Meter-Weltmeisterin Ludmila Formanova (CZE) konnte ihren Vorlauf in Sydney nicht beenden. Wegen einer Verletzung stieg sie 200 Meter vor dem Ziel aus. Sie wird sich nun wahrscheinlich einer Operation unterziehen, da sie schon länger über Beschwerden klagt.

22.09.00: Nachtrag zum Berlin-Marathon: 33 Läufer wurden disqualifiziert, weil sie die U-Bahn benutzt hatten. Anhand der Computer-Chips konnte diese "Abkürzung" ermittelt werden. 

22.09.00: Das Internationale Sportgericht (CAS) hat die zweijährige Dopingsperre von Dieter Baumann (D) bestätigt. Der Tübinger gab seine Olympia-Akkreditierung ab und tritt morgen die Heimreise an. Er pocht aber unbeirrt auf seinen Freispruch nach deutschem Recht.

21.09.00: Marie-Jose Perec - Teil 3! Die spontane Abreise der Olympiasiegerin hinterließ in Sydney ein ratloses französisches NOK. Perec hatte die Funktionäre nicht über ihr Vorhaben informiert. Nachdem sie Australien verlassen hat, geht man nicht davon aus, dass sie ihre Rennen bestreiten wird. Selbst die französische Sportministerin zeigte sich betroffen, in Perecs Heimat schlug die Nachricht hohe Wellen! Mittlerweile gehen Fernsehbilder um die Welt, auf denen klar zu erkennen ist, wie ihr Lebensgefährte Anthuan Maybank (USA) in Singapur gegen einen Kameramann handgreiflich wird und mit drohenden Worten die Herausgabe des Videobandes fordert.

21.09.00: Maria Mutola kann mit einem Sieg über 800 Meter in Sydney Geschichte schreiben. Sie wäre dann die erste Olympiasiegerin aus Mozambique. Vor vier Jahren musste sie in Atlanta noch mit Bronze Vorlieb nehmen.

21.09.00: Der kenianische Lauffloh Tegla Lorupe will am Sonntag den Sieg beim Olympischen Marathon der Frauen einheimsen. Die Inhaberin der Weltbestzeit sagt, das sei schon immer ihr Traum gewesen. Noch nie hat Kenia einen Marathonsieger bei Olympia gestellt.

21.09.00: Die Anhörung von Dieter Baumann (D) vor dem Internationalen Sportgericht (CAS) ist abgeschlossen. Das Urteil in seinem Fall wird vom deutschen NOK spätestens am Freitag erwartet.

21.09.00: Siebenkämpferin Sabine Braun (D) will bei ihren fünften Olympischen Spielen wieder eine Medaille. Angesichts der starken Konkurrenz weiß sie aber, dass es schwer werden wird. Am Samstag beginnt der Siebenkampf mit der 35jährigen, die glaubt, dass man 6600 Punkte für Edelmetall erreichen muss.

21.09.00: Der 17jährige Sprinter Mark Lewis-Francis führt das britische Aufgebot für die Junioren-WM in Chile an. Er hatte dafür sogar die Olympia-Nominierung abgesagt. Er lief in diesem Jahr die 100 Meter bereits in 10,10 Sekunden und könnte einer der Stars der Titelkämpfe werden.

21.09.00: Marie-Jose Perec - Teil 2! Nachdem die Französin wegen einer Bedrohung in ihrem Hotel Hals über Kopf die Olympiastadt verlassen hatte (wir berichteten), kam es bei einem Stop in Singapur zu einem Zwischenfall. Ihr genervter Freund Anthuan Maybank (USA) wurde gegenüber einem Kameramann handgreiflich, was dem Duo eine polizeiliche Verhörung bescherte. Das Hotel in Sydney hat sich inzwischen dahingehend geäußert, dass nichts von dem von Perec als Grund für ihre Flucht geschilderten Vorfall bekannt sei.

21.09.00: Nach wie vor ist der Olympiastart von Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek (D) bei der Qualifikation am Samstag noch nicht endgültig gesichert. Ein Sprinttraining war erfolgreich, ein Sprungtraining soll die Belastbarkeit des angeschlagenen Leverkuseners aufklären.

21.09.00: Marc Blume (D) trifft in seinem 100-Meter-Vorlauf am morgigen Freitag in Sydney auf den erkälteten Olympiasieger Donovan Bailey (CAN) und den WM-Dritten Dwain Chambers (GBR). Die Leverkusenerin Claudia Gesell muss sich in ihrer Ausscheidung über 800 Meter mit Hallen-Europameisterin Stephanie Graf (AUT), Tina Paulino (MOZ), Helena Fuchsova (CZE), Diane Modahl (GBR) und Toni Hodginkson (NZL) beschäftigen. 

21.09.00: Um Marie-Jose Perec (FRA) wird es immer mysteriöser. Nun hat die Olympiasiegerin ihr Hotel in Sydney verlassen, nachdem sie dort von einem Mann bedroht worden war. Seit einigen Tagen lehnte sie schon Kommentare gegenüber den Pressevertretern ab, bewegte sich fernab des französischen Teams und trainierte heimlich. Gerüchten zufolge befindet sie sich bereits auf dem Rückflug nach Europa und soll bei einem Zwischenstopp in Singapur gesichtet worden sein. Noch liegt dem französischen Olympiateam noch keine Erklärung Perecs vor! Sie ist für den fünften Vorlauf über 400 Meter am morgigen Freitag gemeldet. 

21.09.00: 800-Meter-Weltmeister Wilson Kipketer (DEN) blickt nach einem zweiwöchigen Trainingslager im Norden Australiens zuversichtlich seinem Wettkampf entgegen. Der 29jährige, der erstmals an Olympischen Spielen teilnehmen kann, ist von der Stimmung im Olympischen Dorf sehr angetan. 

21.09.00: Siebenkampf-Europameisterin Denise Lewis (GBR) erwartet einen harten Kampf um Gold bei den Olympischen Spielen. Als ihre größten Kontrahentinnen betrachtet sie Eunice Barber (FRA), Ghada Shouaa (SYR) und die Russinnen Natalja Roshchupkina und Yelena Prokhorova.

21.09.00: US-Trainerin Karen Dennis traut Marion Jones fünf Goldmedaillen in Sydney zu. Viel wird davon abhängen, ob es ihr gelingt, im Weitsprung die Geschwindigkeit in den Sprung umzusetzen. Jones selbst will dort alles in einen weiten Satz bündeln.

21.09.00: Der äthiopische Verband plant einen Doppelstart von Gete Wami über 5000 und 10000 Meter. Die Weltmeisterin ist Favoritin über die längere Distanz. Ihr Manager Jos Hermens traut ihr zwei Medaillen zu.

21.09.00: Im britischen Lager hofft man auf sechs Olympische Leichtathletik-Medaillen und setzt vor allem auf die Goldaspiranten Denise Lewis, Jonathan Edwards und Colin Jackson sowie die Sprintstaffel der Männer. Als Geheimtipp tritt der WM-Dritte Dwain Chambers morgen in den ersten Läufen über 100 Meter an.

21.09.00: Das Management von Maurice Greene und Jon Drummond hat Unstimmigkeiten im US-Staffelteam dementiert. Demnach trainierten die beiden Sprintasse planmäßig nicht mit der Mannschaft, sondern gesondert. Die Aktiven, die Einzelstarts absolvieren, seien im US-Team von den Trainingseinheiten mit den Staffelläufern vorerst freigestellt.

21.09.00: Die Intimfeinde Maurice Greene und Michael Johnson (USA) streiten sich im Fernduell über ihre Paradestrecken 100 bzw. 400 Meter um den größeren Ruhm in Sydney. Während Johnson einen Weltrekord für möglich hält, denkt Greene, er könne sich nur selbst besiegen.

21.09.00: Die kanadische Hammerwerferin Robin Lyons bleibt gesperrt. Sie war im August positiv auf Norandosteron getestet worden und scheiterte mit ihrem Versuch, das Startrecht für die Olympischen Spiele vor einem kanadischen Schiedsgericht zu erzwingen.

20.09.00: Olympiasieger Donovan Bailey (CAN) hat sich einen Virus eingefangen. Der Kanadier soll zwei Tage vor den Vorläufen über 100 Meter in Sydney an einer fiebrigen Erkältung leiden. Am Sonntag hatte er einen Lauf in Runaway Bay in 10,26 Sekunden gewonnen. Bailey hadert nun mit seinem Schicksal, will aber trotz des Rückschlags in den Vorläufen antreten.

20.09.00: Für den Köln-Marathon am 1. Oktober sind keine Startplätze mehr zu bekommen. Das Limit von 15000 Läufern und 5000 Skatern ist erreicht!

20.09.00: Zwischen Whirlpool und Billard bereiten sich Ato Boldon (TRI) und Maurice Greene (USA) in einem Haus am Strand von Sydney auf ihre ersten Einsätze über 100 Meter am Freitag bei den Olympischen Spielen vor. "Es ist alles in Ordnung", sagt Boldon. 

20.09.00: Der kubanische Hochspringer Javier Sotomayor hat sich bei den Olympischen Spielen eine Medaille zum Ziel gesetzt. Auch mit Bronze wäre der einstige Himmelsstürmer zufrieden.

20.09.00: Torri Edwards ersetzt im US-Olympia-Team die verletzte Inger Miller über 100 Meter. Die Weltmeisterin hofft, bis zu den 200-Meter-Läufen wieder fit zu sein.

20.09.00: Betty Heidler (SC Berlin) wurde für die deutsche Mannschaft bei der Junioren-WM in Chile als Hammerwerferin anstelle der Leverkusenerin Bianca Achilles, die sich den Fuß brach, nachnominiert. 

20.09.00: 200-Meter-Sprinter John Capel (USA) sagt, er sei jetzt noch stärker und schneller als vor den US-Trials, wo er in 19,85 Sekunden gewonnen hatte. Seine schwachen Vorstellungen in Europa führt er auf seine Unerfahrenheit zurück. Das kann man ihm im "Trash-Talking" nicht vorwerfen. Das Wortgefecht mit Maurice Greene hat er im Fernduell jedenfalls angenommen. Er bezeichnete ihn wegen seines Ausstiegs bei den US-Trials als "Quitter".

20.09.00: Bei einem Testwettkampf in Sydney besiegte im Hammerwerfen Dawn Ellerbe (USA) mit 66,66 Meter die WM-Dritte Lisa Misipeka (AMS; 60,76 m) deutlich. Im Diskuswerfen kam Ex-Weltmeisterin Beatrice Faumuina (NZL) auf 63,40 Meter.

20.09.00: Sandie Richards beklagte sich über die Unruhe in der jamaikanischen Mannschaft nach dem Nominierungshickhack um die Sprinterinnen Merlene Ottey und Peta-Gaye Dowdie. Sie brauche ihre Ruhe, wetterte die 400-Meter-Läuferin. Im Weltverband ist man mit dem Start von Ottey nicht sonderlich glücklich. Das Schiedsgericht der IAAF hatte zur Jahresmitte ihre Suspendierung aufgehoben, nachdem sie im letzten Jahr positiv auf Nandrolon getestet worden war.

20.09.00: Dieter Baumann (D) kämpft weiter. Nach der über ihn verhängten Dopingsperre hat er nun den Internationalen Sportgerichtshof CAS angerufen. Diesem ist jedoch der Leichtathletik-Weltverband nicht angeschlossen, was die Chancen des Tübingers auf Erfolg als äußerst gering erscheinen lässt. Für Donnerstag wurde ein Termin anberaumt.

 

Archiv:
News 16. bis 19. September 2000
News 11. bis 15. September 2000

News 6. bis 10. September 2000

News 1. bis 5. September 2000

News 24. bis 31. August 2000

News 19. bis 23. August 2000

News 14. bis 18. August 2000

News 8. bis 13. August 2000

News 1. bis 7. August 2000

News 26. bis 31. Juli 2000

News 21. bis 25. Juli 2000

News 13. bis 20. Juli 2000
News 4. Juli bis 12. Juli 2000
News 26. Juni bis 3. Juli 2000

News 19. bis 25. Juni 2000

News 9. bis 18. Juni 2000

News 30. Mai bis 8. Juni 2000

News 19. Mai bis 29. Mai 2000

News 9. Mai bis 18. Mai 2000
News 21. April bis 8. Mai 2000
News 1. April bis 20. April 2000
News 11. März bis 31. März 2000
News 21. Februar bis 10. März 2000
News 11. Februar bis 20. Februar 2000
News 1. Februar bis 10. Februar 2000
News 17. Januar bis 31. Januar 2000

News 1. Januar bis 16. Januar 2000

News November / Dezember 1999
Steeple-Newsletter

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und anmelden, schon informieren wir Sie aktuell darüber, wer und was gerade abgeht!

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de