ISTAF-Interview mit Trine Hattestad

"ISTAF war ein schwerer Wettkampf"

Norwegische Speerwerferin schließt Weltrekord in Sydney nicht aus

03.09.2000 (fc) Trine Hattestad gehört zu den fünf Gewinnern des Golden-League-Jackpots, der beim ISTAF in Berlin verteilt wurde. Die Norwegerin steigerte in diesem Jahr den Speerwurf-Weltrekord auf 69,48 Meter. Im Berliner Olympiastadion konterte sie im dritten Versuch den Angriff der Kubanerin Osleidys Menendez. Die überlegene Führung in der Grand-Prix-Wertung unterstreicht, wie sehr Hattestad ihre Konkurrentinnen unter Kontrolle hat. Nach dem ISTAF konnte das Leichtathletik-Online-Magazin noch ein Interview mit der Goldaspirantin für Sydney führen.

Trine Hattestadsteeple.de:
Trine, Sie haben in Berlin den Speerwurf mit 68,32 Metern gewonnen und damit auch ihren Anteil am Jackpot der Golden League eingeheimst. Wie bewerten Sie nun diesen Wettkampf?

Trine Hattestad:
Ich denke, es war ein sehr harter Wettkampf mit einer ganzen Reihe guter Ergebnisse. Es war für mich nicht einfach, zu gewinnen. Ich bin glücklich, dass ich es geschafft habe. Es war ein guter Wettkampf für mich.

steeple.de:
Wird in Sydney ein neuer Weltrekord nötig sein, um dort zu gewinnen?

Trine Hattestad:
Vielleicht. Es sieht nach einem schwierigen Wettkampf aus. So wird vielleicht ein Weltrekord nötig sein, damit ich gewinnen kann. Ich denke in jedem Fall, dass 68 oder 69 Meter für die Goldmedaille erreicht werden müssen. Osleidys Menendez und Tatjana Schikolenko sind starke Konkurrentinnen.

steeple.de:
Tanja Damaske wurde Dritte beim ISTAF. Steffi Nerius erreichte 64,47 Meter. Was denken Sie über die beiden deutschen Speerwerferinnen
?

Trine Hattestad:
Ich denke, dass die beiden in diesem Jahr besser drauf sind, als in den letzten Jahren. Ich bin überzeugt, dass sie sich bis zu den Olympischen Spielen noch steigern werden. Ich bin sehr gespannt, was sie in Sydney zeigen werden. Sie sind nicht chancenlos und ich werde sie nicht unterschätzen.

steeple.de:
Wie sieht Ihre Planung bis Sydney aus?

Trine Hattestad:
Es steht nur noch Training auf dem Programm, bevor es nach Sydney geht. Das ist mein nächster Wettkampf.

steeple.de:
Vielen Dank, Trine. Alles Gute für Sydney!


Noch mehr Interviews...

 

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de