Klicken Sie hier!


Weltmeisterschaft in Edmonton

Fünftes WM-Gold für Lars Riedel

Michael Möllenbeck holt erste Bronzemedaille für deutsche Mannschaft

09.08.01 (fc) Hochspringer Martin Buss hatte den Abend mit Gold begonnen und die Diskuswerfer Lars Riedel und Michael Möllenbeck führten mit Gold und Bronze den erfolgreichsten DLV-Tag bisher bei dieser Weltmeisterschaft fort.

Michael Möllenbeck brachte bereits im ersten Versuch alles auf den Punkt und markierte dort mit 67,61 Metern, was zugleich neuer Hausrekord war, seine Bestweite an diesem Tag. Damit reihte er sich nach dem ersten Durchgang bereits auf dem zweiten Rang hinter Olympiasieger Virgilius Alekna ein. Es sollte für eine Medaille reichen, denn nur sein Landsmann Lars Riedel konnte dieses Duo noch überflügeln.

Bis es soweit war, dauerte es bis zum vierten Versuch. Dann jagte der Chemnitzer seinen Diskus an die 70-Meter-Marke heran und 69,50 leuchteten auf der Anzeigetafel mehr. Exakt zehn Zentimeter mehr als das, was Alekna anzubieten hatte.

Lars Riedel sorgte aber noch einmal für eine Steigerung. Mit seinem fünften Versuch steigerte er sich auf 69,72 Meter und stellte damit einen neuen WM-Rekord auf. Viel wertvoller ist aber sicher der fünfte Weltmeistertitel, womit Riedel einmal mehr Leichtathletik-Geschichte geschrieben hat.

Das Leichtathletik-Online-Magazin ist vor Ort und berichtet für Sie direkt aus Edmonton!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de