Klicken Sie hier!


Weltmeisterschaft in Edmonton

Karin Ertl Siebenkampf-Fünfte

Russin Prokhorova nutzt die Gunst der Stunde zu 6694 Punkten

06.08.01 (fc) Es war ihre Chance. Die Olympia-Zweite Yelena Prokhorova nutzte sie. Nach den Ausfällen von Eunice Barber (keine Weite im Kugelstoßen) und Denise Lewis (Magenprobleme) holte sie sich mit einer Bestleistung von 6694 Punkten den Weltmeistertitel. Karin Ertl kämpfte bis zu den abschließenden 800 Metern und landete am Ende auf Rang Fünf.

6694 Punkte, neue persönliche Bestleistung. Yelena Prokhorova lieferte einen beeindruckenden Siebenkampf ab und gewann völlig verdient mit über 150 Punkten Vorsprung vor der Weißrussin Natalja Sazanovich (6539) Gold. Bronze ging an die US-Amerikanerin Sheila Burrell, die ebenfalls einen perfekten Wettkampf erwischte und eine neue persönliche Bestleistung aufstellte.

Die einzige Deutsche im Feld, Karin Ertl, kam mit 6283 Punkten knapp hinter Natalja Roshchupkina (6294) auf den fünften Rang. "Es war wie immer ein schönes Erlebnis", strahlte sie nach den gefürchteten zwei Stadionrunden zum Ende des zweiten Tages, die sie tapfer in 2:18,54 Minuten durchstand. "Es ist mein bestes Freiluftergebnis bei einer WM. Damit kann man zufrieden sein."

Das Leichtathletik-Online-Magazin ist vor Ort und berichtet für Sie direkt aus Edmonton!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de