Klicken Sie hier!


Weltmeisterschaft in Edmonton

Heike Drechsler verletzt

Hiobsbotschaft für die deutsche Mannschaft

05.08.01 (fc) Heike Drechsler verletzt! Diese Hiobsbotschaft erreichte das deutsche Lager bereits nach dem Aufwärmen bei der Weitsprung-Qualfikation. Sie zog sich eine Verletzung im Adduktorenbereich zu. Die großen Schmerzen machten einen Wettkampf unmöglich und nach einem ungültigen Versuch und einem mißglückten zweiten Sprung stieg sie aus.

Beim Verlassen des Stadions richtete sie noch ein paar Worte an das kanadische Publikum: "That's not the end. Now I have to try for the next World Championships."

Die besten Weiten in der Qualifikation erzielten Fiona May (6,80 m), Marreen Higa Maggi (6,74 m) und Tünde Vaszi (6,71 m). Die frühere Olympiasiegerin Chioma Ajunwa (NGR) verpasste bei ihrem Comeback auf internationaler Bühne mit 6,43 Metern das Finale.

 

Das Leichtathletik-Online-Magazin ist vor Ort und berichtet für Sie direkt aus Edmonton!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de