Klicken Sie hier!


Weltmeisterschaft in Edmonton

Ingo Schultz stürmt in nächste Runde

Stab: Buschbaum und Hingst im Finale - Becker ausgeschieden

04.08.01 (fc) Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 45,11 Sekunden stürmte der deutsche 400-Meter-Läufer Ingo Schultz in die zweite Runde. Im Stabhochsprung der Frauen blieb hingegen die deutsche Rekordhalterin Annika Becker auf der Strecke, während Yvonne Buschbaum und Carolin Hingst mit 4,35 Metern das Finale erreichten.

"Ich habe mich an niemandem orientiert, ich wollte mein eigenes Rennen laufen", sagte Schultz nach seiner überzeugenden Vorstellung. Mit dem US-Boy Leonard Byrd (45,35 sec) und dem Kanadier Shane Niemi (45,41 sec) hielt er zwei bemerkenswerte Konkurrenten in Schach. Avard Moncur (44,88 sec), Hamdan Al-Bishi (45,00 sec) und Michael McDonald (45,02 sec) waren die einzigen Athleten, die in den sieben Vorläufen noch schneller als der Dortmunder waren. Trotzdem weiss er: "Das Finale wird hart."

Die deutsche Stabhoch-Rekordhalterin Annika Becker war im Pech. Nach einer makellosen Serie bis 4,25 Meter scheiterte sie an der nächsten Höhe, den 4,35 Metern, die für den Einzug ins Finale reichten und war sichtlich enttäuscht. Auf den Endkampf dürfen sich hingegen Yvonne Buschbaum und Carolin Hingst freuen. "Irgendwie realisiere ich das Ganze noch gar nicht. Das ist ein großes Ereignis", zeigte sich die Newcomerin diesen Jahres sichtlich beeindruckt. Die Medaillenfavoritinnen Svetlana Feofanova, Monika Pyrek und Stacy Dragila erreichten ebenfalls das Finale.

Das Leichtathletik-Online-Magazin ist vor Ort und berichtet für Sie direkt aus Edmonton!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de