Klicken Sie hier!


Weltmeisterschaft in Edmonton

WM 2001 feierlich eröffnet

Wolfram Müller und Katchi Habel führten deutsche Mannschaft an

04.08.01 (fc) Die Weltmeisterschaft in Edmonton ist eröffnet. In einer feierlichen Zeremonie, in deren Mittelpunkt der Einmarsch der Nationen und erstmals der Marathon der Männer als erste Entscheidung stand, fanden die ersten Welttitelkämpfe in Amerika am Freitagabend Ortszeit ihren Auftakt. Der deutsche Verband unterstrich mit Wolfram Müller als Fahnenträger und Katchi Habel mit ihm an der Spitze des deutschen Teams, dass er ganz besonders auf die Nachwuchskräfte und die jungen Athleten setzt.

Typisch amerikanisch gestaltete sich der Warm-Up für die Zuschauer bei der Eröffnungsfeier. Das Publikum folgte getreu den Vorgaben des Stadionsprechers. Um 18.45 Uhr fiel schließlich der erste Startschuss der Titelkämpfe. Die Marathonläufer wurden auf die Strecke geschickt, um den ersten Titelträger zu ermitteln. Mit unüberhörbaren Ovationen verabschiedeten die Fans die Athleten auf die Strecke.

Anschliessend wurde Prinz Edward, jüngster Sohn der Queen von England, von IAAF-Präsident Lamine Diack als Ehrengast in Empfang genommen. Nach einer zwischenzeitlichen Showeinlage folgte der Einmarsch der Nationen nach Kontinenten, der auch von den Zuschauern der Gegengerade farblich untermalt wurde. An dritter Stelle durften sich die europäischen Nationen präsentieren. Fungierten bei den meisten Nationen etablierte Athleten und Olympiasieger wie Jan Zelezny oder Erki Nool als Fahnenträger, so hatte das deutsche Team eine kleine Überraschung parat. Die Mannschaft, der sich auch Präsident Dr. Clemens Prokop angeschlossen hatte, führte Youngster Wolfram Müller an, dem die Dortmunder Sprinthoffnung Katchi Habel an die Seite gestellt wurde. Der Verband bekannte sich somit klar und symbolisch zu der jungen Mannschaft, die in Edmonton an den Start geht, und dem Nachwuchs in Deutschland. "Es war schon bombastisch", zeigte sich Müller zum Ende der Eröffnungsfeier beeindruckt von seinem ersten Auftritt im Commonwealth Stadium.

Der größte Jubel galt natürlich der einheimischen Truppe. Hier wurde Sprinter Glenroy Gilbert von der Ehre überrascht, an der Spitze der Ahornblättler einmarschieren zu dürfen. Im Anschluss daran wurde eine große kanadische Flagge ausgerollt und die Nationalhymne erklang.

Nach einer weiteren Show richtete unter anderem IAAF-Präsident Lamine Diack einige Worte an die Zuschauer im Stadion und die weltweite Fernsehkulisse. "Die Ausrichtung der ersten Weltmeisterschaft des dritten Jahrtausends hier in Edmonton wird für immer in unseren Erinnerungen bleiben", war er sich bereits zu Beginn der Veranstaltung sicher. Premierminister Jean Chetrien eröffnete danach kurz nach 20:30 Uhr die Weltmeisterschaft offiziell und keine zwanzig Minuten später sollte mit Gezahegne Abera der erste Goldmedaillengewinner das Ziel erreichen.

Das Leichtathletik-Online-Magazin ist vor Ort und berichtet für Sie direkt aus Edmonton!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de