Diese Rubrik präsentiert:


Süddeutsche Hallen-Meisterschaften

Rehwagen und Sagonas glänzen

Nachwuchsasse des letzten Jahres stellen Anschluss an Aktive her

30.01.01 Eine gelungene Standortbestimmung für einige der großen deutschen Nachwuchshoffnungen waren die Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Erfurt: Im direkten Vergleich mit den arrivierten Leistungsträgern zeigte sich, dass mancher JWM-Teilnehmer wie beispielsweise Sebastian Gatzka (Bild) des letzten Jahres problemlos den Anschluss an die nationale Spitze im Aktivenbereich vollzogen hat.

Lokalmatadorin Corina Rehwagen (Team Erfurt) trumpfte über 60-Meter-Hürden in 8,38 Sekunden auf - was Rang eins gemeinsam mit Mehrkämpferin Karin Ertl bedeutete. Im gleichen Wettbewerb überzeugte die Deutsche B-Jugendmeisterin Katja Hödl (LG Seligenstadt) mit der Steigerung auf 8,57 Sekunden.

Keine Überraschung war der Sieg von Hödls Vereinskollegin Sophia Sagonas: Mit 1,84 Metern rückte die 20jährige Seligenstädterin ihrer Hallenbestleistung immer näher, und bei ihren Versuchen über 1,87 Metern fehlte nicht mehr viel zum Erfolg. Chile-Halbfinalist Sebastian Gatzka (LG Alheimer Rotenburg-Bebra) forderte den Deutschen Meister, Stefan Holz (VFL Sindelfingen), über 200 Meter enorm: In 21,35 Sekunden lief der Bebraer nur zwei Hundertstelsekunden später als Holz durchs Ziel.
Kerstin Werner vom TSV Hüttlingen setzte sich über 1.500 Meter erstaunlich souverän gegen 800-Meter-Siegerin Jeanette Hoffmann (SV Creaton Großengottern) durch. Deren Trainer Dieter Hermann konnte sich über den 17jährigen Martin Uhlich freuen: Der Thüringer im Trikot von Großengottern setzte schon kurz vor der Ziellinie zum Jubelschrei an - seinem Endspurt war keiner gewachsen.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte
Noch mehr Nachwuchs


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de