Klicken Sie hier!

Diese Rubrik präsentiert:


Hallensportfest

Till Helmke überzeugt in Frankfurt

Trainingskollegin Katja Stier mit neuer Bestzeit

16.01.02 Es war eher der Nachwuchs, der beim gut besuchten 19. nationalen Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt in Frankfurt-Kalbach für die Highlights sorgte. Der letztjährige zweifache Deutsche B-Jugendmeister im Sprint, Till Helmke, startete über 60 Meter in der Männerklasse, um adäquat gefordert zu werden. Aber auch hier ließ das Ausnahmetalent vom TSV Friedberg-Fauerbach der Konkurrenz keine Chance: 6,87 Sekunden lautete seine Siegerzeit. 

Helmkes Trainerin Sieglinde Weber konnte auch mit weiteren Athleten aus ihrer Trainingsgruppe zufrieden sein: Katja Stier setze sich über 60 Meter der weiblichen Jugend A in persönlicher Bestzeit von 7,69 Sekunden durch - beachtlich für die nicht sonderlich schnelle Bahn in Kalbach.

Langhürdlerin und Grossetto-Teilnehmerin Katharina Gröb (TSV Friedberg-Fauerbach) teste ihre Schnelligkeit im Unterdistanzbereich und erzielte 25,41 Sekunden über 200 Meter. 
C-Kader-Athletin Katja Hödl (LG Seligenstadt) startete nach siebenmonatiger verletzungsbedingter Zwangspause mit ansprechenden 8,71 Sekunden über 60-Meter-Hürden in die Saison.

Der mehrfache Deutsche Jugendmeister und JEM-Finalist Sebastian Gatzka (LG Alheimer-Rothenburg/Bebra) überzeugte mit seinem Sieg über 200 Meter in 21,53 Sekunden vor 400-Meter-Spezialist Christian Brüning (LG Eintracht Frankfurt) in 21,93 Sekunden.


Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte
Noch mehr Nachwuchs


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de