Klicken Sie hier!

Diese Rubrik präsentiert:


Junioren-Europameisterschaft in Grosseto

Dritte Medaille für Katchi Habel

Frauen-Sprintstaffel holt weiteren Titel für DLV-Team

Katchi Habel23.07.01 (fc) Die erfolgreiche Junioren-Europameisterschaft in Grosseto rundete das deutsche Team mit einem weiteren Gold durch die Frauen-Sprintstaffel ab. Das war zugleich die dritte Medaille für die Dortmunderin Katchi Habel, die nun im WM-Aufgebot für Edmonton ihre verletzte Vereinskollegin Sina Schielke ersetzt.

In der Besetzung Nadine Hentschke, Christa Kaufmann, Kerstin Grötzinger und Katchi Habel verwies die deutsche 4x100-Meter-Formation in 44,16 Sekunden die Französinnen und Britinnen auf die weiteren Plätze. Die Männer brachten hingegen im Finale den Staffelstab nicht ins Ziel und mussten mit ansehen, wie Großbritannien (39,24 sec) triumphierte.

Dafür ging ein weiteres Edelmetall, nämlich Silber, auf das Konto der 4x400-Meter-Staffel. Eileen Müller, Claudia Hoffmann, Nadine Balkow und Larissa Kettenis gaben sich in 3:36,20 Minuten nur den schnellen Britinnen geschlagen.

Den zweiten Platz sicherte sich auch die Siebenkampf-Hoffnung Maren Freisen. Die Leverkusenerin konnte am zweiten Tag die siegreiche Schwedin Carolina Kluft (6022 Punkte) nicht mehr gefährden und schlitterte mit ihren 5956 Punkten knapp an der 6000er Marke vorbei.

Die deutsche Medaillenausbeute am abschließenden Sonntag vervollständigte schließlich Antje Hoffmann. Sie lief über 2000 Meter Hindernis mit einer Zeit von 6:36,67 Minuten als Dritte ins Ziel und war gar nicht so weit von der Siegerin Catalina Oprea (ROM; 6:34,89 min) entfernt.  

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte
Noch mehr Nachwuchs


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de