Klicken Sie hier!

Diese Rubrik präsentiert:


BLV-Gala in Schweinfurt

Bauschinger überzeugt auf 800 Metern

Deutliche Steigerung der Veranstaltung bei Teilnehmern und Leistungen

23.05.01 Gegenüber der Premiere vor einem Jahr konnte die BLV-Gala in Schweinfurt sowohl in bezug auf Teilnehmerzahlen als auch in bezug auf das Leistungsniveau deutlich zulegen. Die Förderwettkämpfe des Bayerischen Leichtathletik-Verbands nutzte der DLV als Testwettkampf für die potentiellen Teilnehmer der U18-Weltmeisterschaften.

Nachhaltig empfahl sich hierfür René Bauschinger (Bild) vom LAC Quelle Fürth/München mit seinem 800-Meter-Sieg in 1:53,90 Minuten.

Über die 110-Meter-Hürden der B-Jugend blieben Tobias Soller (SV Obertraubling) und Stefan Wieser (TuS Köln rrh.) unter 14 Sekunden.

Über die Sprintstrecken lieferten sich Till Helmke (TSV Friedberg-Fauerbach) und Sebastian Ernst (Schalke 04) ein packende Duell, das der Schalker sowohl über 100 als auch über 200 Meter in guten 10,83 bzw. 21,66 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Überzeugend auch die Vorstellung von David Busch (LG Homburg): 52,70 Sekunden benötigte er für die 400-Meter-Hürden – einer Nominierung für die U18-WM ist er damit schon ein großes Stück näher gekommen.

Bei den Mädchen beeindruckten zwei Mehrkämpferinnen aus Jena über die kurze Hürdendistanz: Kathrin Geißler siegte in 13,73 Sekunden vor der letztjährigen Viertplazierten der B-Jugendmeisterschaft, Sophie Krauel, die 13,93 Sekunden über die 100-Meter-Hürden lief. Beide gehören noch dem jüngeren B-Jugendjahrgang an.

Keine Überraschung gab es über die 400 Meter der A-Jugend: Der Vierte der Junioren-WM von Chile über die 400-Meter-Hürden, Christian Duma (TSV Friedberg-Fauerbach), setzte sich erwartungsgemäß in 47,61 Sekunden durch.

Hervorragend ist dem Deutschen B-Jugendmeister André Streese die Umstellung auf die neuen Hürdenmaße gelungen: Der C-Kader-Athlet vom SC Potsdam blieb mit 13,97 Sekunden bereits zu diesem frühen Saisonzeitpunkt unter der magischen 14-Sekunden-Grenze über 110-Meter-Hürden.

Die JWM-Teilnehmerin Kerstin Werner (TSV Hüttlingen) setze sich mit einem langgezogenen Spurt in 4:21,02 Minuten über 1.500 Meter durch.

Berit Wiacker, die deutsche Jugendmeisterin von der SG DJK Ingolstadt, gewann die 100-Meter-Hürden unangefochten in 14,05 Sekunden.

 

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte
Noch mehr Nachwuchs


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de