Klicken Sie hier!


Sparkassen-Indoor in Dortmund

Herms und Motchebon gegen Afrika

Yiampoy, Botha und Sepeng fordern die Deutschen

Rene Herms19.01.02 (pm) Nach der Absage von Nils Schumann sind die deutschen Teilnehmer des 800-Meter-Laufs beim Sparkassen-Indoor in Dortmund alles andere als Lückenbüßer: René Herms und Nico Motchebon wollen der starken internationalen Konkurrenz die Stirn bieten. Herms gilt als der "neue Schumann". 

Der 19 Jahre alte Pirnaer, gerade der Jugendklasse entwachsen, gewann im Vorjahr alle deutschen Meistertitel, die es für ihn zu gewinnen gab: Jugendmeister drinnen und draußen, Juniorenmeister und Deutscher Meister in Stuttgart. Herms läuft für die LG Asics Pirna, einem jungen, hoffnungsvollen Laufteam in der Nähe von Dresden, dem auch die letztjährigen 1500-Meter-Meister Wolfram Müller (Freiluft) und Franek Haschke (Halle) angehören.

Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt von "Altmeister" Nico Motchebon, der nach zwei aufgrund von Verletzungen und Krankheiten verkorksten Jahren im neuen Trikot der LG Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg wieder zu alter Form finden will. Auch die internationale Konkurrenz hat es in sich: Denn mit dem Kenianer William Yiampoy und den Südafrikanern Johan Botha und Hezekiel Sepeng bieten die Organisatoren Weltklasseathleten auf. Der 27-jährige Yiampoy, Kenia-Meister 2001, landete in Edmonton auf Platz vier und steigerte seine persönliche Bestzeit als Vierter in Zürich auf 1:43,00. Sepeng war in Edmonton Achter und gewann Olympia-Silber 1996 in Atlanta und WM-Silber 1999 in Sevilla. Sein Landsmann Johan Botha ist ein ausgewiesener Hallenspezialist. Der 27-Jährige holte 1999 WM-Gold und 2001 WM-Silber jeweils unterm Dach. Ein schnelles Rennen ist garantiert. Dafür wird Tempomacher Mark Eplinius sorgen, der wie Motchebon neuerdings für die LG Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg startet.

Wer den Länderkampf Deutschland gegen Afrika vor Ort miterleben will, muss jetzt handeln, denn der Kartenvorverkauf für das in den vergangenen Jahren stets ausverkaufte Meeting läuft bereits auf Hochtouren. Es sind bereits viele Tickets in den guten Kategorien vergriffen. Also: Wer zuerst kommt, kauft zuerst! Apropos kommen: Der topbesetzte Stabhochsprung der Frauen beginnt bereits um 13.50 Uhr! Tickets können an allen 80 Geschäftsstellen der Stadtsparkasse Dortmund, beim Ticket-Pool der Westfalenhallen unter der Telefonnummer 0231/1204-666 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Stehplätze kosten drei bis sechs Euro, Sitzplätze gibt es in den Kategorien von 13,50 bis 26,50 Euro. Auf die Tickets - fertig - los!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de