Klicken Sie hier!


Sparkassen-Indoor-Meeting in Dortmund

Ecker & Co. wieder auf Rekordjagd

Bärenstarker Stabhochsprung-Wettbewerb zeichnet sich ab

Danny Ecker17.01.02 (pm) Wenn deutsche Stabhochspringer in Dortmund Station machen, dann liegt meist ein Rekord in der Luft. Und das könnte auch am 27. Januar wieder so sein. Beim 8. Sparkassen Indoor-Meeting in der Helmut-Körnig-Halle starten die Himmelsstürmer wieder zur Flugschau der besonderen Art. Nach Tim Lobinger (1996/5,81 m), Andrej Tiwontschik 1997 (5,82 m) und Michael Stolle 1999 (5,86 m) war im vergangenen Jahr Danny Ecker an der Rekord-Reihe. 

Der Leverkusener sprang sich in einen wahren Rausch und meisterte als erster Deutscher unterm Hallendach die magische Sechs-Meter-Marke. Der 24-jährige wird diesmal der Gejagte sein. Und die Jäger sind vom Allerfeinsten: Mit Richard Spiegelburg, Deutscher Meister und WM-Sechster 2001, Michael Stolle, WM-Vierter 2001, Lars Börgeling (alle TSV Bayer Leverkusen), U23-Europameister 2001 sowie Tim Lobinger (LG Eintracht Frankfurt), Sechs-Meter-Springer im Freien, greifen die besten deutschen Stabartisten zu den Sternen. Alle sind im vergangenen Jahr 5,80 Meter und höher gesprungen. 

Hinzu gesellen sich mit Rens Blom (2001: 5,70 m) und dem WM-Sechsten Christian Tamminga (2001: 5,75 m) die beiden besten Stabhochspringer aus dem Nachbarland Niederlande, sowie die beiden starken Russen Wassili Gorschkow (2001: 5,75 m) und Pawel Gerassimow. Das Feld nicht nur ergänzen wollen die beiden Franzosen Romain Mesnil und Jean Galfione. Während der 24-jährige Mesnil mit Jahresbestleistung von 5,85 Metern und WM-Platz fünf in 2001 zu überzeugen wusste und zu Frankreichs Nummer eins avancierte, läuft der 96er-Olympiasieger Galfione nach Verletzungsproblemen seiner Form der vergangenen Jahre hinterher. Zur Erinnerung: Der 30-jährige war 1999 erst der vierte Athlet weltweit, der unterm Dach die magische Sechs-Meter-Marke knackte und damit im japanischen Maebashi Hallen-Weltmeister wurde. Als Nummer fünf folgte dann zwei Jahre später Danny Ecker in jenem sagenhaften Wettkampf. Es war eine Sternstunde in der Geschichte des Dortmunder Sparkassen Indoor-Meetings. Sternstunden wiederholen sich selten. Vielleicht gibt es am 27. Januar eine Ausnahme... 

Der Kartenvorverkauf für das in den vergangenen Jahren stets ausverkaufte Meeting läuft seit dem 2. Januar 2002. Es sind bereits viele Tickets in den guten Kategorien vergriffen. Also: Wer zuerst kommt, kauft zuerst! Apropos kommen: Der topbesetzte Stabhochsprung der Frauen beginnt bereits um 13.50 Uhr! Tickets können an allen 80 Geschäftsstellen der Stadtsparkasse Dortmund, beim Ticket-Pool der Westfalenhallen unter der Telefonnummer 0231/1204-666 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Stehplätze kosten drei bis sechs Euro, Sitzplätze gibt es in den Kategorien von 13,50 bis 26,50 Euro. Auf die Tickets - fertig - los!

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de