Klicken Sie hier!


Sparkassen-Cup in Stuttgart

Ein Hallenevent von Weltformat

16. Auflage des Sparkassen-Cup verspricht große Leichtathletik

Freddy Schäfer07.01.02 (ewa) Stuttgart hat Großes vor: wenige Monate nach den stimmungsvollen gelungenen Deutschen Meisterschaften im Gottlieb-Daimler-Stadion steht in der Schwabenmetropole mit dem Sparkassen-Cup am 3. Februar erneut ein herausragendes Leichtathletik-Ereignis an. Auf dem Weg zur Olympiabewerbung soll diese renommierte Veranstaltung helfen, die Begeisterungsfähigkeit für die olympische Kernsportart nach der EM 1986 und der WM 1993 erneut unter Beweis zu stellen. Sieben Weltrekorde, zahlreiche Europa- und nationale Rekorde sind die eindrucksvolle Bilanz des Sparkassen-Cups, zu dessen 16. Auflage große Leichtathletik verspricht. 

Es ist wohl kaum übertrieben, den Stuttgarter Sparkassen-Cup als das Wimbledon der Hallen-Leichtathletik zu bezeichnen. Regelmäßig schafft es Meeting-Direktor Freddy Schäfer, die Weltklasse an den Neckar zu holen. 
"Neben zahlreichen internationalen Klasseathleten wollen wir vor allem die besten deutschen Athleten und Sympathieträger in den insgesamt 16 Disziplinen an den Start zu holen", hat sich Schäfer wie immer hohe Ziele gesetzt. Ein Blick in die vorläufige Starterliste verrät: es wird wieder eine leistungsstarke Parade von zahlreichen Olympiasiegern, Welt- und Europameistern beziehungsweise Medaillengewinnern von Sydney 2000, Edmonton und Lissabon (Halle) 2001 geben.

Zahlreiche hochkarätige Starter aus dem Ausland gegen deutsche Top-Athleten

Tereza Marinova So zeichnet sich bei den Männern ein bärenstarker 3000-Meter-Lauf ab: 5000-Meter-Olympiasieger Million Wolde (ETH), der im Februar mit seinem Sieg in Stuttgart über 3000 Meter als Sparkassen-Cup-Preisträger ausgezeichnet wurde, muss sich der beiden Führenden in der 3000-Meter-Weltrangliste, Hailu Mekonnen (ETH) und Kenenisa Bekele (ETH), erwehren. Im Sprint hat Staffel-Weltmeister Bernard Williams (USA) bereits zugesagt. Über 60 Meter Hürden stehen Anier Garcia (Cuba) und Weltrekordler Colin Jackson (Großbritannien) in der Starterliste. Im Weitsprung führt Überflieger Ivan Pedroso (Cuba), Olympiasieger und Weltmeister, das Feld an. Im Dreisprung der Frauen soll es zur WM-Revanche zwischen Olympiasiegerin Tereza Marinova (Bulgarien) und und Tatjana Lebedjewa kommen. 

Aus nationaler Sicht rechnet Schäfer mit 800-Meter-Olympiasieger Nils Schumann (Großengottern), der allerdings nach zweiwöchiger Krankheit einen Trainingsrückstand aufweist. Über 400 Meter wollen die Silbermedaillen-Gewinnerinnen der deutschen WM-Staffel mit Florence Ekpo-Umoh (Mainz) und die Leichtathletin des Jahres, Grit Breuer (Magdeburg), für schnelle Zeiten sorgen. Wolfram Müller (Pirna) über 1500 Meter, 400 Meter-Vize-Weltmeister Ingo Schultz auf der 200 Meter-Distanz, Hochsprung-Weltmeister Martin Buß (Leverkusen), Ivonne Teichmann (Magdeburg) über 800 Meter - die Starterliste liest sich in der Tat wie das "who is who" der deutschen Leichtathletik. 

Verhandlungen mit Dieter Baumann laufen - Sina Schielke als "Cover-Girl" verpflichtet

Sina Schielke Natürlich hoffen die Verantwortlichen, eine Woche nach seinem Comeback in Dortmund auch Dieter Baumann präsentieren zu können. "Als Schwabe muss Baumann in Stuttgart einfach laufen", hat sich Freddy Schäfer selbst zum Ziel gesetzt - und verhandelt derzeit mit dem Olympiasieger aus Tübingen über dessen Start über 3000 Meter. 

"Ich freue mich, dass ich als Cover-Girl ausgewählt wurde," präsentierte sich Sprinterin Sina Schielke den Stuttgarter Medien auf der ersten Pressekonferenz. In der Tat strahlt die Junioren-Europameisterin seit Wochen in und um Stuttgart von allen Werbeflächen. "Ich empfinde dies als Anerkennung für meine Leistungen", so die 20jährige Sprinthoffnung aus Dortmund. 

"Wir erwarten wie in den Jahren zuvor ein ausverkauftes Haus und damit 7000 Zuschauer in der Schleyer-Halle", freut sich Michael Horn, Geschäftsführer des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg, auf das Ereignis. Der Vorverkauf läuft seit Mitte November und geht jetzt in die Endphase. Tickets für den 16. Sparkassen-Cup gibt es bei den Sparkassen in Baden-Württemberg, über den EASY TICKET SERVICE per Telefon (07 11 - 2 55 55 55), per Fax (07 11 - 2 55 55 66) oder online (www.easyticket.de) sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

von Ewald Walker

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de