Klicken Sie hier!


Sportler treffen Sportler 2001

Benefiz-Gala erneut ein Erfolg

Stelldichein in Essen ließen sich auch viele Leichtathleten nicht entgehen

21.10.01 (fc) Ministerpräsident Wolfgang Clement war sichtlich erstaunt, was man aus einem Autohaus alles machen kann. Das bewies in diesem Jahr wieder Thorsten Herbrand in den Räumen der Auto-Motor-Service Essen mit seiner Agentur imagepeople bei der Organisation von "Sportler treffen Sportler" in der Auflage 2001. Auch viele Leichtathleten waren zu Gast bei der großen Sport-Benefiz-Gala mit rund 1000 geladenen Besuchern.

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm konnte dabei für jeden Geschmack etwas bieten. Angefangen von den "Rusty Jumpers" über den Saxophonisten "Gentleman D." reichte das Showprogramm bis hin zu der ebenfalls guten Live-Performance von "The Florians", bei der noch einmal so richtig Stimmung aufkam.

Hammerwerfer Karsten Kobs würdigte die Arbeit von Thorsten Herbrand und seinem Team: "Mit kleinen Mitteln eine solche Veranstaltung mit hundert Prozent Benefiz auf die Beine zu stellen, finde ich sehr gut. Ich selbst könnte das nicht". Herbrand, früher Kugelstoßer, hatte vor sechs Jahren gemeinsam mit Sabine Braun und Christian Keller die Idee zu "Sportler treffen Sportler".

Seither können die Initiatoren immer regeren Zulauf bei der Veranstaltung verzeichnen, wie auch Zehnkämpfer Frank Busemann und Dreispringer Charles Friedek, zwei Kenner des Events, unisono feststellten: "Es wächst und gedeiht." Auch das Sponsoreninteresse kann sich sehen lassen, so freute sich zum Beispiel Oliver Mintzlaff, im PR-Bereich bei Puma tätig und selbst aktiver Leichtathlet, über den gelungenen Rahmen der von dem Sportartikelhersteller unterstützten Initiative. Dass immer neue Gesichter in Essen dazustoßen, zeigte sich auch in diesem Jahr. So war es für Weitspringer Kofi Amoah Prah beispielsweise der erste Besuch bei "Sportler treffen Sportler". Der Berliner, der bei der Anfahrt wie viele andere noch mit dem Stau auf den Autobahnen zu kämpfen hatte, lobte den Einsatz für die gute Sache: "Ich hoffe, dass viel Geld zusammenkommt und es für gute Zwecke verwendet werden kann."

Neben dem Gala-Programm konnte man auch diverse Besonderheiten bewundern, die man sonst nicht alle Tage zu sehen bekommt. So präsentierte zum Beispiel Puma viel Memorabilia, darunter auch einen besonderen Schuh der Siebenkämpferin Sabine Everts. Die Gäste konnten auch die verschiedenen Olympiafackeln der Vergangenheit bis hin zu den Spielen in Sydney bestaunen.

Überhaupt wurde die Veranstaltung auch genutzt, um etwas die Werbetrommel für die Olympiabewerbung des Rhein-Ruhr-Gebietes für 2012 zu rühren. "Ich fände es gut, wenn die Olympischen Spiele hier stattfinden würden", hatte die Initiative in Frank Busemann nicht nur einen prominenten Fürsprecher.

Natürlich steht gerade auch Ministerpräsident Wolfgang Clement hinter dem Konzept und so nutzte er auch "Sportler treffen Sportler", um sich dort zu zeigen. "Es freut mich, dass so viele Sportler hierher gekommen sind und es ist toll, was die Organisatoren hier auf die Beine gestellt haben."

Unter anderem besuchten folgende Leichtathleten "Sportler treffen Sportler" 2001:
Shanta Ghosh, Oliver-Sven Buder, Peter Blank, Heike Henkel, Paul Meier, Gunnar Pfingsten, Karsten Kobs, Sabine Braun, Schahriar Bigdeli, Frank Busemann, Edgar Itt, Kofi Amoah Prah, Charles Friedek, Steffi Nerius, Sofia Schulte, Michael Dragu, Dirk-Achim Pajonk, Rüdiger Stenzel, Carsten Schütz, Philip Ibe, Anke Feller, Michael Fietz, Anja Rücker, Falk Balzer...

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de