Klicken Sie hier!


Kärwa-Lauf in Fürth

Naumov und Chelimo gewinnen

Embaye Hedrit mischte lange vorne mit

07.10.01 (ki) Dem Ukrainer Andrej Naumov gelang beim 18. Kärwa-Lauf des LAC Quelle Fürth / München ein Überraschungssieg gegen den Kenianer Francis Mbiu. Bei den Frauen setzte sich Lilian Chelimo aus Kenia gegen ihre Landsfrau Ledysha Biwott durch. Aufgrund des Regens waren es weniger Läufer und Zuschauer an der Strecke.

Mit seinem Bemühen, das Tempo zu gestalten hatte, Embaye Hedrit vom LAC Quelle lange Erfolg. Erst als der entscheidende Antritt von Andrej Naumov rund siebenhundert Meter vor dem Ziel kam, musste er abreißen lassen. Nachdem auch noch der zweite Ukrainer Mykola Antonenko an ihm vorbei gespurtet war, beschränkte er sich darauf, seinen vierten Platz ins Ziel zu bringen. 

Vorne zeigte Naumov derweil, dass es ihm bei seiner Generalprobe für den München-Marathon um den Sieg in Fürth ging. Leicht und locker löste er sich auch noch von Mbiu, der heuer schon die Straßenläufe in Biberach und Dessau gewonnen hatte, und gewann in 21:53 Minuten. So souverän möchte sich der 2:12-Stunden-Marathon-Läufer auch beim Medien Marathon zeigen. 

"Am Anfang bin ich einfach zu langsam," ärgerte sich Dirk Nürnberger vom LAC etwas. Durch seine Vorbereitung auf die Deutsche Marathon-Meisterschaft in Frankfurt fehlt ihm einfach etwas die Spritzigkeit, um am Start schnell weg zu kommen. Mit 23:00 Minuten war er Siebter und einige Sekunden schneller als vor einem Jahr, da fast alle wegen des Regens langsamer als vor Jahresfrist waren. Ein gutes Zeichen für den LAC-Läufer.

Das Rennen der Frauen ging im Feld der Männer etwas unter. Lilian Chelimo hatte wenig Mühe, sich in 25:33 Minuten gegen ihre Teamkollegin Ledysha Biwott durchzusetzen. Lokalmadatorin Christine Döllinger zeigte sich als Vierte schon wieder gut erholt vom Berlin-Marathon. Eine Überraschung war das starke Rennen von Viola Schäffer von der LG Erlangen. Am Mittwoch hatte sie den Halbmarathon in Nürnberg gewonnen und lag in Fürth lange vor Döllinger, im Ziel hatte sie als Fünfte nur einen knappen Rückstand gegenüber der Cross-Vizemeisterin aus Fürth. 

von Theo Kiefner 

Ergebnisse 18. Fürther Kärwa-Lauf (7.10.2001) 7,5km

Männer: 1. Naumov (Ukraine) 21:53, 2. Mbiu (Kenia) 21:55, 3. Antonenko (Ukraine) 22:15, 4. Hedrit (LAC Quelle Fürth/München) 22:43, 5. Melzaev (Ukraine) 22:54, 6. Tandoi (Kenia) 22:56, 7. Nürnberger 23:00, 8. Knoblich (beide LAC Quelle) 23:34, 9. Strassmeier (LC Aichach) 23:39, 10. Faurie (LG Regensburg) 24:43, 11. Baier (LG Baunatal) 25:05 (1. MJB) 25:05, 12. Mögen (SC Roth) 25:15, 13. Heinrich (SV Vorwärts Zwickau) 25:16, 14. Lux (LAC Quelle) 25:16 (1. MJA), 15. Haß (SV Vorwärts Zwickau) 25:46, 16. Leidl (LAC Quelle) 25:49;

Frauen: 1. Lilian Chelimo 25:33, 2. Ledysha Biwott (beide Kenia) 25:51, 3. Oksana Melzeva (Ukraine) 26:14, 4. Christine Döllinger (LAC Quelle) 26:16, 5. Viola Schäffer (LG Erlangen) 26:29, 6. Kathrin Stucke (LAC Quelle) 28:46, 7. Brigitte Rupp (SC Roth) 28:50 (1. W40), 8. Norma Schimmer (LAC Quelle) 29:33, 9. Anja Heinzel (SV Vorwärts Zwickau) 29:53 (1. WJB), 10. Ulrike Tancic (LG Erlangen) 31:04.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de