Klicken Sie hier!


Berglauf-WM

Doppelsieg der Italiener

Schöner kommt auf Platz 14 - Schweizerin Vetsch schnellste Juniorin

17.09.01 (fc) Eine ganze Reihe Athletinnen und Athleten trat am vergangenen Wochenende bei der Berglauf-Weltmeisterschaft im italienischen Arta Terme an. Auf heimischem Boden konnten sich bei den Männern Marco De Gasperi und Emanuele Manzi einen Doppelsieg erlaufen. 

In 1:01:05 bzw. 1:01:08 Stunden hatten sie einen klaren Vorsprung vor dem Drittplatzierten William Burns. Der Engländer kam nach 1:01:21 Stunden ins Ziel und vereitelte damit dem Schweizer Alexis Gez-Fabry (1:01:54 h) den Sprung auf das Treppchen. Bester Deutscher war Uli Steidl in 1:05:26 Stunden auf dem 21. Platz.

Weiter vorne, nämlich auf Rang 14, konnte sich bei den Frauen Ellen Schöner einreihen. Die erfahrene Läuferin benötigte 41:19 Minuten und hatte über drei Minuten Rückstand auf die neuseeländische Siegerin Melissa Moon (38:02 min), die der Tschechin Anna Pichrtova (38:17 min) und der Polin Isabela Zatorska (38:50 min) keine Chance ließ.

Beim Lauf der Juniorinnen konnte sich die Schweizer Mannschaft freuen. Lea Vetsch holte sich in 27:25 Minuten den Sieg. Der schnellste männliche Nachwuchsläufer war der Italiener Stefano Scaini (34:21 min), der den schnellen Österreicher Florian Heinzle (34:52 min) klar in Schach hielt.


Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de