Klicken Sie hier!


Universiade in Peking

Erste Generalprobe für 2008

Kleines Leichtathletik-Team vertritt deutsche Farben bei Universiade

18.08.01 (fc) In vier Tagen beginnt in Peking die Universiade. Damit ist die chinesische Stadt bereits acht Jahre, bevor die ganze Welt auf die Olympischen Spiele blicken wird, Schauplatz eines internationalen Großereignisses, das sicherlich nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die Aktiven wichtige Erkenntnisse bringen wird. Neun Teams, darunter auch eine Leichtathletik-Mannschaft, hat der Allgemeine Deutsche Hochschulverband (adh) am 12. Juli nominiert. Ein Teil der Mannschaft, darunter der Ulmer Hürdensprinter Ralf Leberer (Bild), ist mittlerweile in China eingetroffen.

Die Studentenspiele, üblicherweise Universiade genannt, sind ein internationales Sport-Event, das den Sport und die Völkerverständigung unter den Aktiven fördern soll. An der 21. Auflage in Peking werden insgesamt über 160 Nationen teilnehmen. Das Organisationskomitee hat die Arbeit bereits vor über zwei Jahren aufgenommen und noch 1999 mit der Errichtung von über dreißig Sportanlagen und dem Athletendorf begonnen. Die chinesische Regierung will mit der Ausrichtung der Universiade die erfolgreiche Kandidatur um die Olympischen Spiele 2008 rechtfertigen.

Das deutsche Leichtathletik-Aufgebot fällt im Vergleich zur WM in Edmonton mit 19 Athleten verhältnismäßig gering aus, verspricht aber in der Qualität durchaus etwas. So kommen die WM-Teilnehmer Shanta Ghosh, Nicole Marahrens, Kirsten Bolm, Nicole Herschmann, Susanne Keil und Richard Spiegelburg zu einem weiteren internationalen Einsatz. Olympia-Teilnehmer Ralf Leberer, inzwischen in Peking eingetroffen, und die Hallen-EM-Starter Sonja Kesselschläger, Sabine Schulte, Jan Fitschen und Björn Otto sind weitere Athleten aus dem Kreis derer, die bereits vom DLV für höhere Aufgaben ausgewählt wurden. Ergänzt wird der aussichtsreiche Kader durch Alice Reuss, Maren Schott, Katja Umlauft, Katja Schreiber, Katja Keller, Oliver König, Jan Schneider und René Sack.

Die Leichtathletik-Bewerbe sind für den Zeitraum 27. August bis 1. September angesetzt. Die 10.000 Meter der Männer und das Kugelstoßen der Frauen bringen die ersten Titelträger zum Vorschein, während am letzten Tag insgesamt 14 Entscheidungen die leichtathletische Universiade beschließen.

Der Ulmer Hürdensprinter Ralf Leberer wird uns, wahrscheinlich auch zusammen mit anderen Athleten wie Kirsten Bolm oder Björn Otto, Eindrücke direkt von der Universiade aus Peking übermitteln.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de