Klicken Sie hier!


City-Lauf in Berlin

Generalprobe für Marathon gelungen

Jirka Arndt zieht nach City-Lauf ein positives Resümee

05.08.01 (fc) Die 10. City-Nacht des SCC auf dem Kurfürstendamm war, acht Wochen vor dem 28. real,- BERLIN-MARATHON am 30. September 2001 für viele der Teilnehmer ein Schnelligkeitstest und Formüberprüfung, um acht Wochen später an gleicher Stelle, das Marathonziel gesund und munter zu erreichen. Mit dabei war auch der letztjährige Olympia-Teilnehmer Jirka Arndt, der seine Eindrücke dem Leichtathletik-Online-Magazin übermittelte:

Comeback hin oder her - Wer hat diesen Begriff zu meinem Start bloß erfunden?!! Es war ein schöner Lauf für mich. Nach dem Regen vor dem Lauf war während des Wettkampfs die Luft sehr frisch - die Bedingungen also hervorragend. Ich habe große Teile des Rennens mitbestimmt und auf dem letzten Kilometer den Engländer Dan Robinson leider davonziehen lassen. Der Dritte, Michael Gottschalk, war bis Kilometer sieben mit im Rennen. Mit der Zeit knapp über 30 Minuten (Sieger 29:58 Minuten) bin ich recht zufrieden, da ich mich gut gefühlt habe, die zweite Hälfte sogar schneller war und - am Wichtigsten - ich keinerlei Probleme mit den "Knochen" hatte. Vor cirka acht Wochen war dies noch unvorstellbar. Es war somit eine wertvolle Standortbestimmung (nach dem Sieg beim Potsdamer Citylauf Ende Juni). Nun werde ich in der Schweiz die Marathonform schleifen, damit es Ende September ähnlich gut laufen mag.

Ach so, Katrin Weßel hat, wenige Tage vor ihrem Auftritt in Edmonton, die Damenwertung gewonnen. So war es insgesamt betrachtet, auch für den Veranstalter, unseren Verein SCC Berlin, ein wertvolles Event. (von Jirka Arndt)

 

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de