Diese Rubrik wird
Ihnen präsentiert von:

Hessische Jugend-Meisterschaften

Doppelsiege für Katharina Walther,
Katja Hödl und Sebastian Gatzka

20.06.00 Eine Reihe guter Ergebnisse, die auch auf nationaler Ebene Spitzenleistungen darstellen, brachten die Hessischen Jugendmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Fulda.

Erwartungsgemäß gab es einen Doppelsieg im Sprint der männlichen Jugend A für Sebastian Gatzka (LG Alheimer Rotenburg/Bebra) über 100 Meter in 10,80 Sekunden und 200 Meter in 21,72 Sekunden. Ebenfalls Doppelsiegerin wurde bei der B-Jugend Katja Hödl von der LG Seligenstadt über 100-Meter-Hürden in 14,14 Sekunden und in ihrem ersten 200-Meter-Rennen überhaupt in 25,53 Sekunden. B-Jugendsiegerin Katharina Gröb (TV Assenheim) überquerte nach 56,19 Sekunden die Ziellinie des 400-Meter-Laufs. Die noch der Schülerklasse angehörende Katharina Walther (LG Rüsselsheim) beeindruckte mit 2:11,16 Minuten über 800 Meter und 4:32,60 Minuten über 1.500 Meter. Wenig gefordert war die Deutsche Jugendhallenmeisterin, Sophia Sagonas (LG Seligenstadt), bei ihrem Erfolg im Hochsprung mit 1,78 Meter.

Hervorragende Leistungen im Wurfbereich haben in Hessen schon seit längerem Tradition: Die Diskuswerferinnen Julia Bremser (SV Hohenstein) mit 48,90 Meter und Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund) bei der B-Jugend mit 45,30 Meter waren ebenso eine Klasse für sich wie Hammerwerfer Jens Rautenkranz (TSV Spangenberg, 65,57 Meter) und Kugelstoßer Alexander Belz (TV Elz, 17,47 Meter). Nachwuchsbundestrainer Thomas Weise konnte mit den Ergebnissen der weiblichen Jugend zufrieden sein: Annika Becker (LG Alheimer Rotenburg/Bebra) überquerte 4,00 Meter, die B-Jugendliche Julia Hütter (LAZ Bruchköbel) 3,70 Meter. 

Hürdensprinter Jan Gleichmann (SG Egelsbach) ließ die Konkurrenz im A-Jugendwettbewerb über 110-Meter-Hürden in 14,36 Sekunden deutlich hinter sich. Eine erfolgreiche Titelverteidigung schaffte Sabine Bachmann (LG Eintracht Frankfurt) über 400-Meter-Hürden der B-Jugend in 63,63 Sekunden. Nachwuchsbundestrainer Thomas Weise konnte mit den Ergebnissen im
Stabhochsprung der weiblichen Jugend zufrieden sein.

  www.steeple.de / www.leichtathletik.de beobachtet in dieser Rubrik regelmäßig den deutschen Leichtathletik-Nachwuchs, blickt auf Jugend-Veranstaltungen zurück, analysiert die Nachwuchssituation und stellt aussichtsreiche Talente vor.

 

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de