Diese Rubrik wird
Ihnen präsentiert von:

Jugendcamp in Sydney

"Nur noch fantastisch"

Impressionen von Barbara Unterpaintner aus "Down Under"

14.09.00 (fc) Als eine von insgesamt nur fünf deutschen Nachwuchsleichtathleten wurde Barbara Unterpaintner für das Olympische Jugendlager in Sydney ausgewählt. Insgesamt nehmen Jugendliche aus 190 IOC-Mitgliedsländern, darunter nur acht Deutsche, an dem Camp teil und schnuppern dabei das einzigartige Olympiaflair. Die 17jährige Stabhochspringerin vom TV Mallersdorf, die sich in diesem Jahr unter der Regie von ihrem Trainer Matthias Böhm für die Deutschen Meisterschaften in Braunschweig qualifizierte, musste sich in einer nationalen Vorauswahl aus 80 jungen Sportlern für das OYC qualifizieren. Am 10. September flog die deutsche Gruppe nach Sydney. Das Leichtathletik-Online-Magazin erreichten nun die ersten Eindrücke von Barbara Unterpaintner direkt aus Australien:

"Hier im Jugendcamp ist es nur noch fantastisch! Es ist alles total gut organisiert! Gleich am Ende der Gangway am Flughafen wurden wir von zwei Staff Members abgeholt und durch die ganze Abfertigung gebracht! Zusammen mit noch anderen Jugendlichen aus Brunei, den Phillipinen, Moldawien und anderen Ländern fuhr man uns durch ganz Sydney nach Hunters Hill! Das Jugendcamp ist in einem College, dem St. Joseph's College, untergebracht! Nach kurzem Kennenlernen, Name und Land, folgte die Registrierung!

Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt, wir bekamen erstes Material, z.B. T-Shirts und einen Rucksack. Man hat uns mitgeteilt, welche Events wir besuchen werden und schließlich bekamen wir unsere Bettnummer! Danach konnten wir unser Gepäck im Zimmer unterbringen! Es sind eigentlich gar keine richtigen Zimmer! Es ist eher ein riesiger Schlafsaal, der mit Wänden unterteilt ist! Es ist sehr angenehm so! Es folgte der erste Rundgang durch das Camp und man hat uns wichtige Locations wie den Essenssaal, den Computerraum und das HUB gezeigt! Das HUB ist eine riesige Aula, wo Kickerautomaten, Tischtennisplatten und andere Spielautomaten aufgestellt sind. Dort werden auch die Meetings mit allen Jugendlichen abgehalten! Es sind rund 400 Jugendliche aus cirka 190 Ländern! Von vielen Ländern hab ich noch nie was gehört, meist sind das kleine Inseln im Pazifischen Ozean oder in der Karibik.

Gestern ging es dann erst so richtig los! In kleinen Gruppen konnte man erst mal so manch anderen beim Namen kennen lernen! Nachmittags gab es das erste große Event! Die Olympische Fackel, the torch, ging durch das Camp!
Zwei von uns, eine Australierin und ein Isländer, die vorher ausgelost worden waren, durften sie tragen! Anschließend verließen wir erstmals das Camp, zur Party für "the torch"! Wir haben dort gepicknickt und das Feuerwerk angeschaut, bevor wir ins Camp zurückkehrten! Diese Anlage ist wirklich schön, ein altes College mit alten Gebäuden, aber auch neuen! Es gibt einen Pool, Basketballplätze und vieles mehr - eben alles, was man braucht!

Heute fand die offizielle Eröffnung des OYC statt! Der Gouverneur von Australien sowie die Vizepräsidentin des IOC eröffneten das Camp! Heute Abend gibt's noch eine Danceparty und wir freuen uns schon alle riesig auf die Eröffnungsfeier morgen, bei der wir zuschauen werden!"

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de