Diese Rubrik wird
Ihnen präsentiert von:

Junioren-Weltmeisterschaft in Chile

Vize-Titel für Sina Schielke

Christian Duma verpasst Medaille nur hauchdünn

Sina Schielke22.10.00 (fc) Die Dortmunder Sprinterin Sina Schielke musste sich bei der Junioren-WM in Santiago de Chile über 200 Meter in 23,20 Sekunden nur der großen Favoritin Veronica Campbell aus Jamaika geschlagen geben. Die Drittplatzierte Vida Anim ließ sie mit über einer halben Sekunde deutlich hinter sich. Damit unterstrich die 19jährige, die im vergangenen Jahr in Riga drei Siege auf europäischer Ebene einfuhr, dass sie auch weltweit zur Spitze in ihrer Altersklasse zählt.

Pech hatte 400-Meter-Hürdenläufer Christian Duma. In der neuen persönlichen Bestleistung von 50,60 Sekunden verpasste er eine Medaille als Vierter nur um zwei Hundertstel Sekunden. Sein Ziel, die Finalteilnahme, konnte der Friedberger realisieren und damit verkaufte er sich bei den Nachwuchstitelkämpfen glänzend.

Der 3000-Meter-Hindernis-Lauf wurde von Raymond Yator in 8:16,34 Minuten dominiert. Der Kenianer siegte in JWM-Rekord vor seinem Landsmann David Chemweno. Gordon Mugi sorgte in 13:44,93 Minuten über 5000 Meter für einen weiteren kenianischen Erfolg am fünften Tag der Veranstaltung.

Ihren Traum vom Doppelsieg erfüllte sich die Australierin Jana Pittman. Sie ließ ihrem Erfolg über 400 Meter flach den ersten Platz über die Hürden folgen. Ihre Teamkollegin Georgie Clarke musste als Mitfavoritin über 1500 Meter mit Bronze Vorlieb nehmen. Der Sieg ging in 4:19,93 Minuten an die Äthiopierin Abebech Negussie.

Die deutschen Siebenkämpferinnen Antonia Schulze-Borges (5305 Punkte) und Ursula Neumair (5229) waren auf den Plätzen zehn und zwölf von der Spitze entfernt. Den Sieg holte sich mit glänzenden 6056 Punkten die Schwedin Carolina Klüft.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de