Diese Rubrik wird
Ihnen präsentiert von:

Junioren-Weltmeisterschaft in Chile

Gold und Bronze für Zehnkämpfer

Medaillenjagd der deutschen Mannschaft weiter erfolgreich

20.10.00 (fc) Die Medaillenjagd der deutschen Junioren bei der Weltmeisterschaft in Santiago de Chile geht erfolgreich weiter. Am dritten Tag brachten die Zehnkämpfer Dennis Leyckes und André Niklaus Gold und Bronze unter Dach und Fach. Außerdem sicherte sich Jana Tucholke im Diskuswerfen den dritten Platz. Das 200-Meter-Trio mit Sina Schielke, Kerstin Grötzinger und Sebastian Gatzka (Bild) steht im Halbfinale.

Die Leipzigerin Jana Tucholke steigerte sich im Diskuswerfen kontinuierlich und holte sich mit der neuen Bestleistung von 53,97 Meter im fünften Versuch die Bronzemedaille hinter Seema Antil (IND) und der Chinesin Shaoyang Xu. Julia Bremser wurde Fünfte (53,06 m).

Dennis Leyckes stellte im Zehnkampf einen neuen Rekord für die Junioren-WM auf. 7897 Punkte bedeuteten zugleich eine Steigerung seines Hausrekords. André Niklaus schob sich klammheimlich auf den dritten Rang und komplettierte damit den deutschen Mehrkampferfolg in ebenfalls einer neuen Bestleistung von 7702 Punkten. Dazwischen platzierte sich nur der Spanier David Gomez (7772).

Weiterhin im Soll liegen die Sprinter über 200 Meter. Sina Schielke gewann ihr Viertelfinale in 23,70 Sekunden. Kerstin Grötzinger kam als Dritte ebenfalls eine Runde weiter (24,09 sec). Als Favoritin zeichnet sich die 100-Meter-Titelträgerin Veronica Campbell (JAM) ab, die in 23,69 Sekunden die schnellste Zeit lief. Sebastian Gatzka steigerte seine Bestmarke auf 21,18 Sekunden und steht damit als Dritter seines Laufs im angepeilten Halbfinale. Hürdensprinter Thomas Blaschek hat dieses schon überstanden. Er lief dort in 13,81 Sekunden als Drittplatzierter ins Ziel und hofft nun im Endlauf auf seine Chance.

Susanna Kallur (SWE) gewann den Hürdensprint der Frauen in glänzenden 13,02 Sekunden. Einen Favoritensieg gab es auch durch den Südafrikaner Jacques Freitag (2,24m) im Hochsprung. Der beste Geher kam mit Cristian David Berdeja aus Mexiko. Er legte die zehn Kilometer in 40:56,47 Minuten zurück. Die Deutschen Jan Albrecht und Andre Katzinski hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

Ergebnisse
Ihre Meinung
Noch mehr Berichte


Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de