7. Bayer-Meeting am 26. August in Leverkusen

>> Nils Schumann siegt - Dortmunder 4x200-Meter-Rekord - Bigdeli und Buss stark <<

Die siebte Auflage des Bayer-Meetings in Leverkusen lockt am 26. August ab 14 Uhr wieder die nationalen und internationalen Top-Athleten in das Manforter Stadion, das für 6.000 Zuschauer Platz bietet. 160 Aktive aus über 20 Nationen werden dort in 14 Disziplinen ihre Visitenkarte abgeben. Was Sie dort konkret erwartet, erfahren Sie auf unseren Sonderseiten zur Veranstaltung. Als besonderen Service bieten wir zum Meeting auch direkt einen Live-Ticker aus dem Stadion an...

 

Vorbericht

Update vom 24. August:
Ex-Weltmeisterin Daimi Pernia über 400 Meter am Start

Mit der Kubanerin Daimi Pernia, Weltmeisterin von 1999 und Dritte in Edmonton über 400 Meter Hürden, geht am Sonntag beim Bayer-Meeting in Leverkusen noch ein weiterer hochkarätiger Gast aus dem Ausland an den Start. Sie misst sich in einem interessanten Vergleich auf der flachen Stadionrunde mit der deutschen Staffel-Vize-Weltmeisterin Claudia Marx und der WM-Dritten Ana Guevara aus Mexiko.

 

Nils Schumann ist dabei - Speerwurf-Weltrekordlerin sagt ab

Leverkusen, 22.08.01 Olympiasieger Nils Schumann wird am Sonntag in Leverkusen zu Gast sein. Der 800-Meter-Held von Sydney 2000 und diesjährige WM-Fünfte gab gestern am Rande des Champions-League-Qualifikationsspiels zwischen Bayer Leverkusen und Roter Stern Belgrad (3:0) seine Startzusage für das 7. Bayer-Meeting der Leichtathleten am Sonntag ab 14 Uhr im Stadion Manfort. Für Schumann wird es nach der WM in Edmonton/Kanada das erste Rennen in Deutschland sein.

Dabei trifft er auf harte Konkurrenz. Neben dem polnischen WM-Dritten Pawel Czapiewski muss der 23-jährige Thüringer wohl vor allem Benjamin Kipkurui (Kenia) beachten. Kipkurui hält seit 1999 den Stadionrekord in Leverkusen (1:44,71 Minuten) und ist in der aktuellen Weltjahresbestenliste über 1.500 Meter auf Platz vier zu finden (3:30,67 Minuten). Für die WM in Kanada hatte er sich als Vierter der Kenia-Trials indes nicht qualifiziert. Zudem werden in dem Rennen (16.40 Uhr) auch die jungen Wilden der deutschen Laufszene dabei sein: René Herms, Wolfram Müller (beide LSV Pirna) und Franek Haschke (LAC Quelle Fürth/München) haben sich angekündigt. 

Der 800-Meter-Lauf ist allerdings nur ein Highlight der Veranstaltung. Auch im Stabhochsprung sind Weltklasse-Leistungen zu erwarten, denn neben den vier Bayer-Assen Richard Spiegelburg, Danny Ecker, Michael Stolle und Lars Börgeling haben Olympiasieger Nick Hysong (USA) und sein Landsmann Jeff Hartwig (jüngst Sieger bei "Weltklasse in Zürich") ihre Startzusage gegeben. Für die deutschen Teilnehmer wird es an diesem Tag nicht nur um den Gesamtsieg, sondern auch um den Gewinn des Severin-Stabhochsprung-Cups gehen. Sechs Springer haben sich bei den drei Qualifikationswettbewerben in Dortmund (Hallen DM und DLV-Meeting) sowie in Stuttgart (DM) den Final-Start gesichert. Das sind neben den vier Bayer-Athleten noch Andrej Tiwontschik und Tim Lobinger. Dem Sieger winkt eine Prämie von 20.000 DM. Derzeit sieht es allerdings so aus, als ob Tim Lobinger seine Chance nicht wahrnehmen wird. "Er hat im Moment noch keine Startnummer", erklärte Meeting-Direktor Frank Thaleiser heute bei einer Pressekonferenz. Eine Verpflichtung sei bislang an Lobingers zu hohen Antrittsgeldforderungen gescheitert, fuhr der Meeting-Direktor fort: "Wenn der Olympiasieger und WM-Dritte Nick Hysong weniger fordert als Tim Lobinger, dann kann man sagen, ich habe gut verhandelt oder aber auch, Tim Lobinger fordert zu viel."

Ein weiteres Zugpferd der Veranstaltung ist der Leverkusener Hochsprung-Weltmeister Martin Buß, der unter anderem auf den Mannheimer Wolfgang Kreißig trifft und erstmals seit seinem WM-Sieg an den Rhein kommt. Ein spannendes Duell wollen sich auch Frank Busemann, 1996 in Atlanta Olympia-Zweiter im Zehnkampf, und der junge Leverkusener WM-Starter Schahriar Bigdeli liefern. Sie planen einen Angriff auf den Weitsprung-Vereinsrekord, der aus dem Jahr 1987 stammt und bei 8,13 Metern steht. Er wird von Heiko Reski gehalten. Vor wenigen Tagen hatte Busemann bei einer Werbeveranstaltung für das Meeting gesagt, seine Form stimme. Er habe in den vergangenen fünf Wochen gut trainieren können und der verletzte Ellbogen werde ihn wohl auch nicht beim Springen hindern. Deshalb sei mit ihm in jedem Fall zu rechnen. Seine Bestleistung steht bei 8,07 Metern, die von Bigdeli bei 8,05 Metern. Doch nicht nur Busemann und Bigdeli haben im Weitsprung gute Siegchancen. Auch der Berliner Olympia-Fünfte Kofi Amoah Prah, der in diesem Jahr schon 8,01 Meter gesprungen ist, hat Siegesambitionen, genauso wie Konstantin Krause (LG Ohra-Hörsel), der mit 7,91 Metern den Leverkusener Stadionrekord hält.

Bei den Frauen kommt es über 200 Meter zum Duell der Silber-Mädels von Edmonton. 400-Meter-Staffel-Vize-Weltmeisterin Grit Breuer (SC Magdeburg) trifft erstmals in diesem Jahr über 200 Meter auf die 100-Meter-Staffel-Vize-Weltmeisterinnen Gabi und Birgit Rockmeier. Zudem will die LG Olympia Dortmund mit den beiden Rockmeiers, Katchi Habel und Silke Möller den Deutschen Rekord über 4x200 Meter angreifen. Dabei laufen sie gegen die deutsche Juniorinnen-Sprint-Staffel mit der Leverkusenerin Christa Kaufmann, die kürzlich in Grosseto den Europameistertitel gewann. 

Neben vielen Zusagen erreichten Meeting-Direktor Frank Thaleiser in den vergangenen Tagen aber auch einige Absagen. So verabschiedete sich der deutsche 100-Meter-Meister Tim Goebel (ASV Köln) in seinen Jahresurlaub und auch die kubanische Speerwurf-Weltrekordlerin und Weltmeisterin Osleidys Menendez sowie deren Landsfrau Sonia Bisset musste der Chef des Bayer-Meetings wieder von der Startliste streichen. "Beide dürfen ihre geliebte Insel leider nicht verlassen", zeigte sich Thaleiser enttäuscht. Insgesamt werden in dieses Mal weniger Disziplinen als noch bei der Veranstaltung des Jahres 2000 angeboten "Das liegt allerdings nicht am abgespeckten Etat sondern ist auf Wunsch des ZDF geschehen", erklärte Frank Thaleiser. Der Mainzer Sender wird am Sonntag im Rahmen der Sportreportage 20 Minuten lang aus Leverkusen berichten.

Vor Beginn des Meetings, wird übrigens auch die neue Leverkusener Leichtathletikhalle offiziell eröffnet. Das 35,5 Mio. DM teure Objekte ist in zweijähriger Bauzeit auf dem ehemaligen Werferplatz entstanden. Es beherbergt eine Physiotherapie-Abteilung, Saunen, ein Bereich für Leistungsdiagnostik, zwei Krafträume, ein mit Parkett und Schwingboden versehenen Gymnastikraum, Ruheräume, einen Sprunggarten, einen Wurfsektor und die Innenfläche mit vier 200-Meter-Rund- und acht Sprintbahnen sowie zwei Hochsprung- und Stabhochsprunganlagen. Hinzu kommen vier Weit- bzw. Dreisprunggruben, Räumlichkeiten für Trainer, Geschäftsstellenmitarbeiter und Kampfrichter. Auch ein großer Schulungsraum ist vorhanden. Zudem gibt es 1.000 Zuschauersitzplätze und die Möglichkeit, die Sitzplatzanzahl durch eine Stahltribüne deutlich zu erhöhen. Die Baukosten haben sich Bund, Land, Stadt und die Bayer AG geteilt. Obwohl die offizielle Eröffnung erst am Sonntag ist, herrscht allerdings schon seit einigen Wochen Leben in dem neuen Leverkusener Schmuckkästchen. Der Trainingsbetrieb läuft seit kurzem, die Geschäftsstellenmitarbeiter und Trainer sind sogar schon Anfang des Sommers in ihre neuen Büros eingezogen.

von Christian Klaue

 

Die Stars des Bayer-Meetings am 26. August
Martin Buß

Der Hochspringer überraschte bei der Weltmeisterschaft in Edmonton mit seinem Satz über 2,36 Meter, der gleichbedeutend mit dem Titel war, alle, nur nicht sich selbst. Damit hat Martin Buss alle gesundheitlichen Sorgen hinter sich gelassen und befindet sich in besserer Form denn je. Das möchte er nun auch am 26. August im Manforter Stadion auf ein Neues unter Beweis stellen.

Nils Schumann

Der deutsche Olympiasieger Nils Schumann wird beim Bayer-Meeting Gejagter und Jäger sein. Zum einen kann der Thüringer im Duell mit dem WM-Dritten Pawel Cziapewski zeigen, dass er zur absoluten Weltspitze zählt. Zum anderen trifft er auf René Herms, der bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart in Abstinenz Schumanns den Titel holte und der von den Trainingskollegen Wolfram Müller und Franek Haschke begleitet wird.

Michael Stolle

Ein spannender und hochklassiger Stabhochsprung-Wettbewerb zeichnet sich beim Bayer-Meeting ab. Dafür sorgen alleine schon die vereinseigenen Stabakrobaten um den WM-Vierten Michael Stolle. Mit Olympiasieger Nick Hysong und Jeff Hartwig haben auch zwei starke US-Amerikaner ihr Kommen angekündigt.

Frank Busemann

Der sympathische Zehnkämpfer hat seine Verletzung, die ihn zur Absage der Weltmeisterschaft in Edmonton zwang, soweit wieder überwunden, dass er beim Meeting seines Vereins im Weitsprung an den Start geht und dort auf den Deutschen Meister Schahriar Bigdeli, ebenfalls ein Bayer-Athlet, sowie den Olympia-Fünften Kofi Amoah Prah aus Berlin trifft.

Grit Breuer

Die Magdeburgerin, die in diesem Jahr über 400 Meter die zweitschnellste Zeit der Welt (49,78 sec) stehen hat und bei der Weltmeisterschaft in Edmonton Vierte über ihre Paradestrecke wurde, tritt in Leverkusen über 200 Meter und dort unter anderem gegen die schnellen Rockmeier-Zwillinge an. Mit der 4x400-Meter-Staffel holte sie in Kanada die Silbermedaille.

Wolfram Müller

Der junge Pirnaer zählt als das derzeit größte deutsche Talent im Mittelstreckenbereich. Bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart überzeugte er mit einem Start-Ziel-Sieg über 1500 Meter. Nach dem Vorlauf-Aus in Edmonton will er sich nun in Leverkusen über die 800 Meter gegen die starke Konkurrenz um seinen Vereinskollegen René Herms (Deutscher Meister), Nils Schumann und den WM-Dritten Pawel Czapiewski neu beweisen.

Gabi Rockmeier

Die 27-jährige Moosburgerin, die für die LG Olympia Dortmund startet, ist in diesem Jahr die schnellste Deutsche. Das bewies sie nicht nur mit ihrem Doppelsieg bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart, sondern auch bei der WM in Edmonton, als sie über 100 Meter bis ins Halbfinale vordrang und schließlich mit der 4x100-Meter-Staffel noch Silber holte. Sie wird beim Bayer-Meeting über 100 und 200 Meter zu erleben sein.

... außerdem am Start:

Laetitia Vriesde (800m, WM-Dritte), Ana Guevara (400m, WM-Dritte), Birgit Rockmeier, Marion Wagner, Melanie Paschke (WM-Silber Staffel), Claudia Marx (WM-Silber Staffel), Pavel Czapiewski (800m, WM-Dritter), Daimi Pernia (400m Hürden, WM-Dritte - über 400m am Start)

 

Startliste des Bayer-Meetings am 26. August
(Stand: 26. August)
100 m F 155 Nku Mercy ngr
100 m F 159 Paschke Melanie GER
100 m F 137 Hurtis Muriel FRA
100 m F 175 Wagner Marion GER
100 m F 136 Habel Katchi Ger
100 m F 131 Feller Anke GER
100 m F 151 Möller Sandra Ger
100 m F 124 Bornscheuer Andrea GER
100 m F 132 Lichtenhagen Silke GER
100 m F 177 Wolf Silke GER
200 m F 120 Breuer Grit Ger
200 m F 155 Nku Mercy ngr
200 m F 137 Hurtis Muriel FRA
200 m F 163 Rockmeier Birgit Ger
200 m F 164 Rockmeier Gabriele GER
200 m F 131 Feller Anke GER
400 m F 135 Guevara Ana Mex
400 m F 153 Nguimgo Mireille cmr
400 m F 160 Pernía Daimí CUB
400 m F 121 Afolabi Olabisi NGR
400 m F 148 Marx Claudia GER
400 m F 161 Prokopek Grazyna pol
800 m F 174 Vriesde Letitia SUR
800 m F 126 Calatayud Zulia Cub
800 m F 139 Hyman Mardrea JAM
800 m F 140 Ionescu Simona ROM
800 m F 122 Baala Hanane FRA
800 m F 133 Fiut Dorota POL
800 m F 129 Dominique Sofie FRA
800 m F 168 Struckmeyer Daniela GER
800 m F 127 De Haan Dagmar GER
1500 m F 146 Komyagina Olga RUS
1500 m F 138 Malot Leah KEN
1500 m F 172 Vasilyeva Lyudmila rus
1500 m F 128 di Santo Ilaria ITA
1500 m F 171 Varga Judith HUN
1500 m F 176 Weyermann Anita SUI
1500 m F 169 Svanhalova Lenka CZE
1500 m F 141 Jamróz Malgorzata POL
1500 m F 150 Mockenhaupt Sabrina Ger
1500 m F 165 Schulz Melanie GER
1500 m F 145 Koens Grete ned
1500 m F 157 Nußbeck Sylvia GER
4 x 200 m F
LG Olympia Dortmund
GER
4 x 200 m F
Mixed Team I
GER
4 x 200 m F
Nationalstaffel U 20
GER
Speerwurf F 170 Szabó Nikolett HUN
Speerwurf F 134 Friedrich Dörthe GER
Speerwurf F 158 Obergföll Christina ger
Speerwurf F 143 Jansen Wilma ger
Speerwurf F 173 Vontein Barbara GER
1500 m Juniorinnen 123 Blachetta Joana gER
1500 m Juniorinnen 125 Bühler Sigrid GER
1500 m Juniorinnen 130 Edmeier Andrea GER
1500 m Juniorinnen 142 Jansen Sarbia GER
1500 m Juniorinnen 144 Killius Svenja GER
1500 m Juniorinnen 147 Korneli Astrid ger
1500 m Juniorinnen 149 Marxen Kerstin GER
1500 m Juniorinnen 152 Mohr Christina GER
1500 m Juniorinnen 162 Quact Sarah GER
1500 m Juniorinnen 166 Sieberz Esther GER
1500 m Juniorinnen 178 Zimmer Anne GER
100 m M 7 Aliu Deji NGR
100 m M 70 Douglas Troy NED
100 m M 9 Loum Oumar SEN
100 m M 4 Kosenkow Alexander GER
100 m M 5 Patton Darvis usa
100 m M 6 Kochan Marc Ger
100 m M 45 Nkansah Eric GHA
100 m M 68 Gilpin Rory JAM
100 m M 75 Müller Thomas Ger
100 m M 10 Niemi Shane Can
100 m M 63 Ostwald Ronny GER
100 m M 84 Pinnock Rasgawa ger
200 m M 10 Niemi Shane Can
200 m M 80 Otto Steffen ger
200 m M 75 Müller Thomas Ger
200 m M 84 Pinnock Rasgawa ger
200 m M 9 Loum Oumar SEN
200 m M 93 Scheer Marc Alexander ger
800 m M 3 Czapiewski Pawel pol
800 m M 53 Kipkurui Benjamin ken
800 m M 42 Mutua Joseph Mwengi KEN
800 m M 36 Eplinius Mark GER
800 m M 74 McMullen Paul USA
800 m M 47 Herms Rene Ger
800 m M 76 Müller Wolfram GER
800 m M 46 Haschke Franek GER
800 m M 91 Rotich Henry ken
800 m M 11 Schumann Nils ger
800 m M 105 Thompson Floyd usa
800 m M 12 Abdo Adam QAT
800 m M 13 Abdo Ibrahim QAT
800 m M 19 Bhattacharjee Rana GER
800 m M 29 Cramer Alexander GER
800 m M 37 Erhardt Dominik GER
800 m M 50 Jaworski Matthias GER
800 m M 55 Klein Thilo GER
800 m M 22 Köppe Robin GER
800 m M 65 Kupfer Heiko GER
800 m M 77 Nolte Benedikt GER
800 m M 87 Resch Sebastian AUT
800 m M 90 Rossmann Roman GER
800 m M 95 Schlitzer Tobias GER
800 m M 101 Stemmler Michael GER
1500 m M 99 Songok Isaac ken
1500 m M 69 Abdallah Abdemhak MAR
1500 m M 17 Aßmuss Ralf GER
1500 m M 18 Berryhill Bryan USA
1500 m M 108 Whiteman Anthony GBR
1500 m M 23 Bosch Nadir FRA
1500 m M 27 Chouki Fouad FRA
1500 m M 57 Koech Paul KEN
1500 m M 33 Mwangi Paul KEN
1500 m M 15 Aden-Gedi Ibrahim USA
1500 m M 21 Benfarès Samir FRA
1500 m M 83 Philipp Peter SUI
1500 m M 43 Güssow Christian GER
1500 m M 48 Marwa Francis KEN
1500 m M 38 Flückinger David SUI
1500 m M 81 Brede Marcus Ger
1500 m M 32 Dietz Oliver GER
1500 m M 41 Ghirmai Filmon GER
1500 m M 51 Jucken Lars GER
1500 m M 52 Kamal Abu Baker QAT
1500 m M 66 Legath Andreas Ger
1500 m M 73 May Michael GER
1500 m M 78 Noor Jamal Yousuf qat
1500 m M 97 Schuff Carlo GER
1500 m M 96 Schutgens Sander NED
1500 m M 103 Suliman Abdul Rachman QAT
1500 m M 31 Czarnietzki Martin GER
1500 m M 39 Förster Jan GER
1500 m M 49 Jakat Sascha GER
1500 m M 54 Klein Christian GER
1500 m M 61 Krauspe Jan GER
1500 m M 82 Pauly Thomas GER
1500 m M 86 Rennert Alexander GER
1500 m M 88 Ritosek Christian GER
1500 m M 89 Rodowski Bastian GER
1500 m M 92 Schäfer Raphael GER
1500 m M 98 Schumacher Daniel GER
1500 m M 109 Wilhelm Patrick GER
110 m Hürden M 30 Crews Jerome GER
110 m Hürden M 56 Knight Derek USA
110 m Hürden M 44 Händschke Oliver GER
110 m Hürden M 24 Burkhard Ivo GER
110 m Hürden M 67 Lichtenhagen Jörn GER
110 m Hürden M 102 Videnov Zhivko BUL
110 m Hürden M 107 Wallace Dawane USA
110 m Hürden M 2 Fenner Mike GER
110 m Hürden M 34 Edorh Claude GER
110 m Hürden M 59 Korving Robin NED
110 m Hürden M 94 Schindzielorz Jan GER
110 m Hürden M 35 Elmas Taylan GER
Hochsprung M 62 Kreissig Wolfgang GER
Hochsprung M 28 Ciotti Giulio ITA
Hochsprung M 26 Challenger Ben GBR
Hochsprung M 104 Talotti Alessandro ITA
Hochsprung M 14 Adam Markus GER
Hochsprung M 1 Buss Martin GER
Hochsprung M 40 Fricke Roman Ger
Stabhochsprung M 600 Lobinger Tim GER
Stabhochsprung M 575 Kolasa Adam POL
Stabhochsprung M 581 Mack Timothy usa
Stabhochsprung M 570 Blom Rens NED
Stabhochsprung M 580 Börgeling Lars GER
Stabhochsprung M 593 Ecker Danny GER
Stabhochsprung M 540 Groß Christoph GER
Stabhochsprung M 555 Hübner Hendryk GER
Stabhochsprung M 515 Kühnert Nico Ger
Stabhochsprung M 585 Spiegelburg Richard GER
Stabhochsprung M 595 Stolle Michael GER
Stabhochsprung M 592 Tiwontchik Andrei GER
Weitsprung M 85 Prah Kofi Amoah GER
Weitsprung M 106 Awere Mark Anthony GHA
Weitsprung M 71 Marciniszyn Grzegorz pol
Weitsprung M 5 Patton Darvis usa
Weitsprung M 60 Krause Konstantin GER
Weitsprung M 64 Kummle Marco ger
Weitsprung M 20 Bigdeli Schahriar ger
Weitsprung M 25 Busemann Frank GER
Weitsprung M 58 Köster Ulf ger

 

Zeitplan des Bayer-Meetings am 26. August
(vorläufig - Stand: 22. August)

13.40  1.500 m F U23 und Jugend
13.50  1.500 m B-Lauf 
14.00  800m B-Lauf 
14.00  Speer Frauen
14.10  100m Frauen B-Lauf
14.15  100m Frauen A-Lauf 
14.15  Stabhoch Männer 
14.35  110 m Hürden M Vorlauf 
14.50  1.500 m Frauen 
15.10  Hoch Männer 
15.10  100 m Männer
15.25  200 m Frauen
15.35  Weitsprung Männer 
15.40  110 m Hürden Finale 
15.55  800 m Frauen 
16.10  1.500 m Männer 
16.20  200 m Männer
16.30  400 m Frauen 
16.40  800 m Männer 
16.50  4x200 m Frauen 

 

Anfahrt zum Bayer-Meeting am 26. August

Das Leichtathletik-Stadion im Stadtteil Manfort ist am besten über die Autobahnausfahrt Leverkusen (A3) zu erreichen. Sie folgen dem Willy-Brandt-Ring stadtauswärts und finden unmittelbar nach der Eisenbahnbrücke die Anlage zu ihrer Linken.

Anfahrtsskizze:

 

Live-Ticker zum Bayer-Meeting am 26. August

Auf Steeple sind Sie stets aktuell auf der Höhe des Geschehens.
Natürlich auch beim Bayer-Meeting in Leverkusen...
Dafür sorgt der Live-Ticker, den wir Ihnen am 26. August ab 14 Uhr
direkt aus dem Manforter Stadion präsentieren werden.
Am besten gleich vormerken...

Zum Live-Ticker

 

Alle Rechte vorbehalten. Copyright by www.steeple.de